SEO oder Suchmaschinenoptimierung ist nicht etwas, das man 1x tun kann und dann läuft es perfekt. Wie ich ja schon mal erklärt habe, gibt es verschiedene Arten von SEO / Suchmaschinenoptimierung, nämlich die Onpage SEO und Offpage SEO. Diese 2 Arten im Zusammenspiel ergeben dann hoffentlich eine gute SERPs (Search engine results page / Suchmaschinenranking).

Aber man kann ja nicht einzelne Seiten blind optimieren. Also braucht man dazu auch eine Ergebnisliste. Hier habe ich mal die Keywordliste von Chefblogger.me vorbereitet.
suchmaschinenoptimierung_resultat_15sept2013
Wie man hier ziemlich gut sehen kann, gibt es Keywörter die Nicht in der Top 100 ist – also irgendwo unter ferner liefen stecken. Und andere die eigentlich ganz OK sind.

Nun mit dieser Liste habe ich nun eine Grundlage, auf die ich meine Suchmaschinenoptimierungsstrategie ausrichten kann. Ich weiss nun welche Seite gut gerankt sind, und wo ich noch schrauben muss. Natürlich ist diese Liste jetzt sehr klein, ich habe ja auch bisher wenig geschrieben.

Wenn man also einen Blog hat den man täglich füttert, wird die Keywörterliste auch entsprechend länger sein.

Übrigens es ist egal ob man Privatblogger ist oder ein corporate Blogger, eine ausgerichtete Suchmaschinenoptimierung ist wichtig, immerhin will man ja auch gefunden werden.

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

1 Kommentar

  • Es stimmt, um in der Suchmaschinenoptimierung durchgehend erfolgreich zu sein, muss man am Ball bleiben. Die Konkurrenz schläft nicht, es gibt kaum eine erfolgreiche Webseite die nicht eine SEO Agentur für sich arbeiten lässt.

Hinterlass einen Kommentar