leuteWer einen privat Blog oder einen corporate Blog betreut, kämpft täglich mit x Milliarden Webseiten um die Besucher. Anstatt dass man nun jeden Tag das Rad neu erfinden muss, kann man auch mal einen Blick auf die erfolgreichsten Webseiten seines Landes werfen. Dort kann man dann sehen, was diese Unternehmen/ Webseiten besser machen als man selbst. Und so kann man eventuell den einen oder anderen Tipp von einer dieser „Grossen“ abstauben.

Heute werfen wir mal einen Blick auf die erfolgreichsten Webseiten aus der Schweiz.

Die erfolgreichsten Webseiten in der Schweiz

Die ersten paar Plätze bieten wie ihr seht keine Überraschung. Es sind Social Media Webseiten, Suchmaschinen.

Man sieht auch sehr schön, wie fest die Newsplattformen besucht werden und wie hart da gekämpft wird:
Bluewin (9), 20min (12), Blick (14), Tagesanzeiger (71), NZZ (97)

Nun sieht man, dass die Webseiten die am meisten besucht werden, entweder Suchmaschinen-, Social Media- oder Newsseiten sind. Also von Milliarden Franken schweren Konzernen. Danach kommt ziemlich schnell Pornowebseiten. Hier seht man dass Pornowebseite auf Platz 13 erfolgreicher ist als die Webseite von der SBB. Anscheinend ist der EINE Verkehr wichtiger als der Andere 🙂

Auch die Shops die hier aufgelistet sind, sind meistens Teil eines dieser Konzerne und können darum von Konzerninternen Crossverlinkungen profitieren, was wir kleine nicht machen können.

Wenn man ein bisschen tiefer gräbt sieht man weiter:

  • Platz 32 Admin.ch
  • Platz 34 Swisscom.ch
  • Platz 39 Digitec
  • Platz 40 Twitter
  • Platz 47 Srf
  • Platz 59 Amazon
  • Platz 65 Leo.org

Natürlich könnte man jetzt sagen, man wird nur hier in diesem Ranking gesehen, wenn man zu einem grossen Konzern gehört, und das kleine Unternehmen keine Chance haben.
Aber das wäre falsch. Die Webseiten die ich hier gezeigt habe, sind alles Dienstleister aber keine „Herstellende“ Unternehmen.

Es wäre zwar schön, wenn jeder Besucher auch gleich ein zahlender Kunde wäre. Dann würden wir wohl alle sehr reich sein :). Es ist aber so, dass bei den grossen Firmen wohl mehr Kunden da sind aber auch der Streuverlust höher ist. Und hier liegt der Vorteil der Kleinen. Wir können durch schnelle Optimierung den Streuverlust der Besucher minimieren und so anstatt aus 1000 Normalbesucher auch 10 Kunden machen.

Wer nun selbst das ganze Analysieren möchte kann das hier tun. Ich habe die Zahlen von SimilarWeb genommen, einem Israelischen Unternehmen, dass von sich behauptet das Alexa der Zukunft zu sein. Und dann habe ich hier noch die Zahlen von Alexa, dem vorallem in den USA starken Benchmark Unternehmen.

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

1 Kommentar

  • Lieber Eric
    Super Beitrag. Vielleicht noch wichtig hier dies zu lesen:
    „Over the past four years we have distributed tens of millions of different browsers plug-ins and apps, creating one of the biggest panels in the world for web measurement and competitive intelligence.“
    http://www.similarweb.com/ourdata

    Auf gut Deutsch, hast Du nicht unseren Plug-in installiert, zählt Dein Besuch auf einer Webseite nicht.
    Da kein Corporate/Firmen PC oder ein Mobile Nutzer mit dieser Technologie arbeitet (der Admin einer Bank installiert wohl kaum einen Alexa Plugin auf dem Firmen PC? 🙂 ), sind diese oder werden diese Daten immer ungenau sein.
    Ich glaube kaum das ein arabischer Nutzer diesen Plug-in installiert…..

    Trotzdem, ich wäre froh so weit oben zu sein mit meinem Traffik. Uebrigens, das Alexa Problem habe ich genau beschrieben (siehe der Link in meinem Namen zu diesem Kommentar).

    Freundlichst
    Urs

Hinterlass einen Kommentar