Ich werde immer wieder gefragt, warum ist ein guter Hoster so wichtig und warum ich das immer wieder gerne erwähne. Ich finde es immer wieder erschreckend wie Unternehmen auf Billighoster umsatteln um dann ein paar Franken im Monat zu sparen. Als ob die das Nötig hätten. Bei Privaten hingegen ist es nicht so schlimm.

Bevor ich hier aber weiter ins Detail gehe möchte ich euch 2 Beispiele zeigen, die ich gerade erlebe/erlebte.

Fall Hostpoint:

Sonntagabend, wenn 90% meiner Twitter Timeline gerade den #Tatort schaut, habe ich meistens Zeit mir zu überlegen, was für Blogthemen ich für die nächste Woche auf meinen Blogs haben möchte. Ich mach mir also am Sonntag bereits Gedanken, was ihr nächste Woche so zu lesen bekommt.

Und so ist es mir vor 2 Wochen passiert, dass ich an einem Sonntagabend um 22:30 am Laptop sass und einen Blogbeitrag für den Chefblogger Blog schreiben wollte. Aber daraus wurde zuerst gar nichts. Auf einmal hat nämlich der Blog extrem langsam reagiert und dann war er TOT!

Jeder der bloggt kennt dieses Gefühl, wenn etwas mit seinem Baby nicht stimmt und man kurz vorm Herzanfall ist. So war es auch bei mir. Da ich aber solche Situationen schon öfters hatte, dass ein Server gerade einen „Schluckauf“ hat und sich wieder beruhigt,  machte ich zuerst mal eine kleine Pause.

Nachdem so 20min vergangen sind und der Server mir dann einen ERROR 503 gemeldet hat, wusste ich das hier mehr schief läuft, als normal. Dann habe ich auch gesehen, dass alle meine Domains die ich bei diesem Hoster gehostet habe, ebenfalls tot waren.

Da ich wusste, dass der Hoster – in diesem Beispiel ists Hostpoint – auch ein Twitter Account hat, habe ich zuerst mal einen Tweet abgesetzt:

Fall Hostpoint - Warum ein guter Hoster so wichtig ist !

Ich hatte die Hoffnung, dass der Support auch an einem Sonntagabend noch reagieren würde, und ich nicht bis Montags warten musste.  Ich bin der Typ „Doppelt genäht hält besser“ und so habe ich noch das Supportcenter aufgesucht und eine Supportmeldung per Formular/eMail aufgegeben.

Während ich also das Supportformular ausgefüllt und abgeschickt habe, ist mein Tweet bereits bemerkt worden und man hat mir darauf geantwortet:

Fall Hostpoint - Warum ein guter Hoster so wichtig ist !

Fall Hostpoint - Warum ein guter Hoster so wichtig ist !

Und dieser Tweet hat eingehalten was er versprochen hat. Und so waren meine Domains und dieser Blog gut 15min später wieder online.

Der ganze Ausfall hat nicht mal 45min gedauert und alles lief wieder ganz normal.

Fall Hostpoint - Warum ein guter Hoster so wichtig ist !

Fall Hostpoint - Warum ein guter Hoster so wichtig ist !

Fazit: Hostpoint

Hier habe ich also einen guten schweizer Hosting Anbieter. Der kostet zwar ein wenig mehr als 1 CHF/ € im Monat dafür bietet er mir auch folgende Leistung:

  1. Multiple Kontaktmöglichkeit anstatt nur 1 Formular oder 1 Telefon welches nur bei Bürozeiten aktiv ist.
  2. Schneller und kompetenter Support.
  3. Gute und zuverlässige Server/ Hardware – so dass ich mich nicht dauernd mit Ausfälle rumärgern muss.
  4. Ansprechpartner die auch wissen was sie tun.
  5. Ein Preis-, Leistungsverhältnis das „stimmt“.
  6. Ein System das auch Anfängern erlaubt sich zurecht zu finden.
  7. Hardware die wirklich funktioniert.

Ich finde es natürlich genial, was Hostpoint da geleistet hat, vor allem wenn man bedenkt, was für ein beschädigter Ruf sie hatten und zum Teil immer noch haben. Hostpoint war nämlich, so vor +6 Jahren ein total unzuverlässiger, chaotischer und dauerproblemmachender Hoster. Obwohl es heute noch viele gibt, die sagen „Au Nein Hostpoint!“ bin ich eigentlich ein Fan dieser Firma.
Sie haben aus ihren Fehlern gelernt, sich verbessert und gehören nun zu den Top Hostern der Schweiz.

Und nun kommen wir zu einem Fall der gerade wirklich passiert.

Fall Hosteurope

Einer meiner Kunden, hat seit längerem einen Blog den ich betreue. Leider ist da die Server-Reaktionszeit eine Katastrophe. Wenn ich was abspeichern möchte, kann ich immer gleich eine Mittagspause von 3 Stunden machen kann. Ich habe dem Kunde schon öfters gesagt, dass dieser Hoster zwar einer der teureren deutschen Hostern ist, aber auch einer der nichts wert ist. Als langjähriger Kunde von diesem Hoster, wollte der Kunde aus Bequemlichkeit nicht wechseln. Bis jetzt…

Vor ein paar Tage wollten wir dann etwas in der Datenbank direkt ändern und damit PhpMySQL verwenden. Dieses Tool ist im Adminbereich des Hosters verlinkt. Und da sind wir dann nicht mehr rein gekommen, weil irgendwas mit dem Konto nicht funktioniert wie es sollte.

Um 9 Uhr habe ich dann dem Support via Supportcenter eine eMail geschickt, habe ihm dabei den Sachverhalt geschildert und ihn um Antwort gebeten.

Dank Hostpoint bin ich ja persönlich ein wenig verwöhnt. Nach 1 Stunde wurde ich da nämlich schon ein wenig säuerlich und nach 6 Stunden, in denen ich nichts vom deutschen Hoster gehört habe, habe ich eine neue Mail an den Support geschrieben.

Es sind mehr als 2 Tage vergangen bis sich der Support bequemt hat, zu antworten und dann haben wir eine Standard-eMail erhalten die uns keine Hilfe war.

Nun ist der Entscheid gefallen, der Kunde verlässt diesen Hoster und sucht sich in der Schweiz einen. Immerhin zahlte der Kunde fast 100€ im Monat für diesen deutschen Hosteurope Katastrophen Hoster ;(

Fazit: Hosteurope

Ein Hoster der viel Geld kostet aber nichts taugt. Mehr gibts dazu nicht zu sagen.

Warum ist nun ein guter Hoster so wichtig?

Natürlich hätte ich es am liebsten wenn ich ein Support überhaupt nicht brauchen würde, aber das Leben ist ja bekanntlich kein Wunschkonzert. Darum muss man auch für den schlimmsten Fall planen. Wenn gar nichts mehr läuft und man nicht das Wissen oder die Möglichkeit hat sich selbst aus dem Problemsumpf zu ziehen.

Darum ist es sehr wichtig, dass man einen Hoster hat, der genügend Kostet, so dass sich dieser einen Support leisten kann der wirklich helfen kann. Es sollte ein Hoster sein, der begeistert ist von seinem Job und auch solche MA hat.

Aber wie wählt man einen guten Hoster aus?
Ich sage meinen Kunden immer, hört auf die Empfehlungen von euren Kollegen, MA oder Kunden. Natürlich darf man sich von einzelnen Reklamationen nicht abschrecken, aber die Menge macht es aus. Hört euch in eurem Umfeld um, meistens sind solche Empfehlungen immer sehr nützlich.

Also welche Hoster empfehle ich den immer meinen Kunden?
Ich empfehle immer diese beiden: Hostpoint und Cyon. Den diese beiden Hostern geben sich wirklich Mühe, den Kunden zu helfen und selbst Anfänger finden ihren Weg in ihren Systemen.

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

30 Kommentare

    • Komischerweise ich auch. Hosteurope kostet mich 25 euro im monat, was ja nicht gerade wenig ist. Webseiten laufen sehr langsam. Support hat meine Seite getestet und bestaetigt 9-10 sekunden ladezeit trotz caching. Es laege an zu hoher auslastung der CPU durch PHP.. und das auf einem virtual server mit ein paar hundert seitenaufrufen im monat. Ein Mitarbeiter wollte was machen, hat es dann aber wohl doch gelassen. Trotzdem bekam ich zur gleichen Zeit eine Fehlermeldung vom Server obwohl ich seit stunden daran nichts veraendert hatte und alles war down. Support sagte mir dann, dass es ja alles meine Schuld waere und meine Aufgabe den Server neu zu starten. Also jetzt reichts..

      Mit Hostpoint habe ich bis jetzt gute Erfahrungen gemacht. Einer meiner Kunden hat dort sein hosting. Es ist nur „normales“ hosting mit ein paar Tausend Besuchern im Monat und alles laedt in 1-2 sekunden obwohl es eine viel kompliziertere Seite ist. Support ist auch sehr schnell und hilfreich. Ich werde dann wohl hoffentlich zum vorerst letzten mal den hoster wechseln :/

  • Sehe das auch so, allerdings verlasse ich mich seit ca. 2 Jahren auf Hoststar (hoststar.ch/.at) und bin auch sehr zufrieden. War vorher bei einem US-Billiganbieter, der meine Kommentare aus seinem FB-Account gelöscht hatte 🙁

  • Mein Blog läuft auch bei Hostpoint und ich sehr zufrieden mit der Leistung und dem Support. Zum anderen Hoster möchte ich mich nicht äußern.
    Btw, das Angebot von Cyon hab ich die Tage auch schon anderweitig auf dem Schirm gehabt und muss sagen, dass es sich auch gut anhört.. Werde ich vielleicht mal mit einem anderen Projektchen testen. Danke für den Tipp

  • Sehr interessant und aufschlussreich. Ich bin beim Hoster Internex in Österreich und habe ähnliche Erfahrungen gemacht wie bei Hostpoint, abgesehen davon, dass es noch nie einen Serverausfall gegeben hat, den ich zumindest mitbekommen habe. Ich denke es ist wichtig sich zu erkundigen welche Server im Einsatz sind und wie einem eventuellen Ausfall entgegengewirkt wird: sind mehrere Festplatten im RAID? Gibt es eine Hotspare Festplatte? Besondere Vorkehrungen sollte es auch für das Netzteil geben. Weiters, wie steht es mit der Sicherheit? Ist das Personal 24/7 verfügbar? Das sind nur einige aber wichtige Fragen…. dann bleibt das Baby auch immer online 🙂

  • Ein sehr aufschlussreicher Artikel. Beim Webhosting muss man echt aufpassen, dass der Vertrag nicht mit haufenweisen Zusatzkosten kommt. Beim Hosting lieber ein Bisschen mehr zahlen und dafür auf Nummer sicher gehen. Mein Provider kommt aus der Schweiz und der Serverstandort fürs Hosting ist auch dort. Kann mich nicht beschweren, war auf jeden Fall dir richtige Entscheidung.

  • Hallo,

    ich selbst bin unter anderem auch bei Hosteurope und hab dort den Tarif „Webserver Basic L“ gebucht. Ich persönlich habe anfangs recht gute Erfahrungen dort gemacht, hatte aber nach einer weile Probleme mit der Performance der Datenbanken. Inzwischen hat sich dies jedoch wieder einnigermassen eingependelt.

    Der Mailsupport ist in der Tat nicht der schnellste, dafür aber ist dort der Telefonsupport nach meinen Erfahrungen ausgezeichnet.

    Ich habe schon einige Hoster durchprobiert und kann zumindest aus meiner Erfahrung heraus sagen, das Hosteurope zwar nicht zu den absoluten Top Anbietern zählt, sich aber gar nicht mal so schlecht im Vergleich schlägt.

    Gruß

    David

  • Nun ja, ich habe einen Kunden in der Schweiz und ärgere mich eigentlich jedes Mal wenn ich etwas an der Website machen muss, weil alles extrem langsam läuft. Oft sind auch komplette Domains für mehrere Stunden nicht erreichbar. Das Kundenbackend sieht toll aus, aber zumindest hier von Deutschland aus ist es sehr sehr langsam….

        • Hallo Simon, ich kann von unserer Warte aus nicht bestätigen, dass es in letzter Zeit „recht viele Ausfälle“ gab. Wir gehen Deinem Hinweis aber gern detailliert nach und überprüfen die Verfügbarkeit des Servers Deines Kunden. Dazu bitte ich Dich, uns in einem Email (support@hostpoint.ch) neben dem Account-Namen auch die von Dir angesprochene Webseite zu nennen, damit wir dem nachgehen können. Allenfalls wär auch eine IP-Adresse interessant, von der aus Du die langsame Verbindung beobachten konntest.

          Beste Grüsse, Tom

  • Guten Morgen zusammen! Nun, leider hab ich es mir nicht ausgedacht 🙂 Gern werde ich euch natürlich eine Mail schreiben, damit ihr Gelegenheit habt euch zu verbessern.

  • Wie wichtig ein guter Server ist, kann ich bestätigen. Dass Hostpoint top ist, jedoch leider nicht. Ich habe meinen Server bei Hostpoint und für eine andere Seite bei Speicheranbieter.de für einen Euro.

    Während ich beim Billiganbieter noch nie einen Ausfall feststellte, muss ich das bei Hostpoint doch immer wieder erleben. Ganz krass vor ein paar Jahren, als die Seite ganze zwei Wochen (!) down war. Ich denke, man kann überall einfach Glück oder Pech beim Server haben.

    Sehr zufrieden bin ich bei Hostpoint allerdings mit dem Kundendienst. Man kann in der Regel dort anrufen ohne in eine lange Warteschleife zu kommen. Und dann bekommt man schnell und kompetent Hilfe.

  • Leider kann ich diese Erfahrung mit Hostpoint gar nicht Teilen. Meine Seite ist nun seit über 24h down und ich schrieb bereits 4 mal an Hostpoint, ohne überhaupt eine Antwort zu erhalten. Dabei habe ich nicht etwa das günstigste Abo!

    • Hallo Staub, ich habe da kurz einen Blick darauf geworfen. Deine Seite war nicht down, sondern wurde von unserem Abuse-Team gesperrt, weil ein Hack festgestellt wurde. Wie ich sehe, hast Du in der Zwischenzeit die erwartete Antwort erhalten. Für die allerdings etwas späte Antwort möchte ich mich entschuldigen.

  • Supporttechnisch kann ich das soweit bestätigen. Bis jetzt habe ich von vielen Kunden nur positives gehört was den Support auch ausserhalb der offiziellen Supportzeiten angeht.
    Ein guter Hoster erkennt und behebt Downtimes teilweise bevor der Kunde überhaupt was merkt 😉

  • Hosteurope ist kein deutscher Katastrophen Hoster … dann ginge es ja noch.
    Host Europe ist die weiterführung dessen, was früher als Dynamic-Net bekannt war. Und die Probleme die du da geschildert hast gab es schon vor 10 jahren und auch noch vor 7 jahren, weswegen ich damals fristlos gekündigt habe als mein absolut überbuchter Webhosting Server das 9x im gleichen Monat für mehr als 2 Stunden offline war und der Support mich auf ähnlich dreist arrogante Weise mit Standard Antworten abgespiesen hat.

    Es ist mir schleierhaft wie die auch heutzutage immer noch mit ihrem grauenvollen Support und ihrer Unfähigkeit zu einer akzeptablen Belastungsverteilung existieren können, soviele Neu-Internet-User gibt es eigentlich garnicht.

    Ich ging danach zu On-Rev.net als eines der Gründungsmitglieder, überlege mir allerdings derzeit meine WordPress basierte Seite nach Hostpoint oder Siteground zu verschieben, weil ich 1-2 Erweiterungen nutze die ein wenig mehr ‚Ooomph‘ brauchen als die geteilte CPU konsistent bieten kann.

  • ja ein guter Hoster ist das A und O. Aber Hostuerope gehört für mich definitiv dazu. meine Erfahrungen in den vergangenen 3 Jahren waren durchweg gut. Im Vergleich zu Strato und 1und1 habe ich hier sofort und ohne extra Kosten umfangreiche Hilfen und unbürokratische Lösungen bekommen. Auch bei Problemen die ich selbst verursachte hatte.

Hinterlass einen Kommentar