photoshop-alternativeNach einem guten Text ist meistens ein gutes Bild das nächste auf der Todo Liste, wenn man einen Blogbeitrag schreiben möchte. Viele Leuten verwenden das Programm des Platzhirsch Adobe genannt Photoshop um Bilder zu bearbeiten. Früher konnte man Photoshop noch kaufen aber seit Photoshop CC ist das nicht mehr möglich. Jetzt läuft nämlich alles über die Cloud und wird nur noch gemietet. Da so monatliche Kosten schwer zu überblicken sind als 1x viel Geld zu bezahlen, suchen viele Firmen wie Blogger alternativen zu Photoshop.

Heute möchte ich euch ein paar gute Alternativen für Photoshop euch liefern:

GIMP

Eines der wohl bekanntesten alternativen für Photoshop ist GIMP. Dieses plattformunabhängige Bildbearbeitungs-Software hat fast alle Funktionen von Photoshop ist aber Gratis. Dieses Open-Source Programm hat eine grosse Community und so findet sich schnell jemand der einem bei einem Problem hilft.
System: Windows / Mac / Linux
Gimp: Kostenlos

Photoscape

Das ist wie GIMP eine Open- Source Software, aber sie hat nicht so viele Funktionen. Diese Software ist vor allem für Anfänger geeignet die nur wenige Bilder bearbeiten möchten. System: Windows / Mac
Photoscape: Kostenlos

Paint.NET

Das ist mein Lieblingsprogramm für Windows. Es heisst zwar ähnlich wie das Standardprogramm Paint das auf allen Windowskisten automatisch mitinstalliert wurde, ist aber n-mal so stark. Die Community ist ebenfalls sehr stark und es gibt viele Erweiterungen/ Plugins die man dazu noch installieren kann.
System: Windows
Paint.Net: Kostenlos

Pixelmator

Ein ziemlich bekanntes Bildbearbeitungsprogramm für den Apple ist Pixelmator. Es hat alle Grundfunktionen von Photoshop und ist sehr gut. Aber es ist nicht gratis, aber es kostet auch nicht alle Welt
System: Mac
Pixelmator: 29.99 USD

Aperture

Und hier habe ich nochmals ein kleines Bilderprogramm. Es ist zwar nicht so stark wie Photoshop aber für Anfänger und solche die nur sehr kleine Dinge wie Bildaufhellung, Bildschnitt machen müssen, ist es perfekt. Ich persönlich finde das Tool zu teuer, für den Funktionsumfang den es hat. Aber trotzdem wollte ich es euch nicht vorenthalten.
System: Mac
Aperture: 69.99 USD

Pinta

Dieses Bildbearbeitungstool ist ne art Paint.Net für Linux. Dieses Open-Source Programm ist zwar noch nicht so stark wie sein Vorbild, aber für Amateure reicht es völlig aus
System: Linux
Pinta: Kostenlos

Es gibt aber auch ein paar Online-Tools die zwar nicht so stark sind wie die anderen Programme, aber für den schnellen Einsatz durchaus interessant sein können. Da kann ich vor allem Pixlr empfehlen.

So mit dieser kleinen Auswahl findet ihr sicher eine für euch geeignete Alternative für Photoshop. Viel Spass beim Ausprobieren und sagt mir doch, welches Tool ihr für eure Blogbilder einsetzt.

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

7 Kommentare

  • Hi Eric,
    danke für diesen tollen Artikel. Ich bin ja auch ein Liebhaber von Photoshop und habe es mir damals in der Version 8 in der Schweiz, als ich dort lebte, gekauft. Damit bearbeite ich meine Bilder frisch von der Digitalkamera. Meine Blogbilder bearbeite ich mit dem CaptureTool Snagit. Das Tool kostet zwar was, ist aber sehr interessant und auch nützlich.

    Ansonsten habe ich noch ein wenig Erfahrungen mit GIMP, was schon recht viele Jahre zurückliegt.

    • Ja es gibt viele interessante kleine tools die uns das leben erleichtern snagit gehört sicher auch dazu. schluss endlich ist es eh absolute geschmacksache was man einsetzt und was nicht

  • Hallo Eric,

    glücklicherweise habe ich mir Photoshop zugelegt, bevor Adobe auf ein Abo-Modell umgestellt hat. Mit Gimp hast du allerdings eine sehr gute Alternative aufgeführt, die ich anfangs auch genutzt habe. Wenn es darum geht, ein Bild wirklich nur ganz fix anzupassen oder zu bearbeiten, nutze ich gerne noch IrvanView.

    • Hoi Nicole, Danke für deinen Kommentar.
      Ja stimmt, Irvanview gibts ja auch noch. Ich hab dieses Tool aber nicht aufgeführt, weil es nicht wirklich ein Bildbearbeitungstool ist sondern mehr so ein Bildbetrachtungstool. Aber die meisten Blogger brauchen mehr funktionen als dieses Tool bietet, weil sonst hätte ich für Mac auch noch Footagehead auflisten können – was auch ein geniales Bildbetrachtungstool ist.

Hinterlass einen Kommentar