geruestHeute möchte ich euch mal die wichtigsten WordPress Plugins vorstellen, die auf alle Blogs installiert gehören. Es gibt sicher noch viele andere Funktionen die in ein WordPress Blog reingehören und am besten schon von anfang an. Aber ich bin einer der WordPress Experten die sagen, dass man nur soviele Plugins installieren sollte, wie nötig und der Rest sollte man direkt einprogrammieren. Den jedes Plugin das man installiert hat, senkt die Geschwindigkeit des Blogs und das ist etwas was man um jeden Preis verhindern muss.

Hier habe ich nun die in meinen Augen wohl wichtigsten Plugins – die überall installiert gehören und zwar ists egal ob die WordPress installation ein Corporate Blog ein Privat Blog oder als CMS benützt wird.

Suchmaschinenplugin

Man möchte als Blogbetreiber ja, dass die verschiedenen Suchmaschinen auch die einzelnen Blogbeiträge finden und erfassen und in ihrem Index auch auflisten können. Dafür suchen die Suchmaschinencrawler das hoffentlich hinterlegte Sitemap File im Webserver. Darin ist schön aufgelistet, welche Links erhältlich sind. Und so kann eine Suchmaschine dieses File abarbeiten und hat dann damit alle Beiträge von euch erfasst.
Download: Google XML Sitemap Generator

Navigations Plugin

Das Navigieren zwischen den verschiedenen Beiträgen ist bei WordPress eher mühsam. Man hat nämlich nur die Möglichkeit zwischen „vorwärts“ und „rückwärts“ zu navigieren. Aber sobald man grössere Sprünge machen möchte, wirds mühsam. Mit diesem Plugin könnt ihr schnell auf die Seite 1 oder Seite 4 springen und zwar mit 1 Klick. Das spart den Lesern Zeit und auch Nerven.
Download: WP-PageNavi

Kontakt

Jeder Blog braucht eine Kontaktmöglichkeit, damit der Leser direkt mit dem Blogautor in Kontakt treten kann. Mit diesem Plugin kann man schnell und einfach so ein Formular machen und/ oder auch noch viele andere Formularideen realisieren. Damit seid ihr immer in Tastaturreichweite zum Leser.
Download: Contact Form 7

Antispam Plugin

Mit diesem kleinen Plugin wird man Meister über alle Spamversuche. Damit müsst ihr nicht mehr eure Kommentare durchstöbern und die Spamkommentare und die echten von Hand trennen, das geschieht nun alles ganz automatisch und man kann über alle Bots die solchen Mist generieren nur noch lachen.
Download: Antispam Bee

Suchmaschinenoptimierung

Man möchte ja auch, dass die Suchmaschinen die richtigen Infos in ihren Suchergebnissen präsentiert und nicht nur Unsinn schreiben. Darum braucht man ein SEO Plugin, das automatisch diese Infos liefert und man so eine gute Suchmaschinenpositionierung erreicht und man auch wirklich Besucher bekommt.
Download: wpSEO

Leserführung

Die normale WordPress installation ist sehr trocken. Wenn man ein Beitrag veröffentlicht hat, sieht der Leser nur der nächste und der vorherige Beitrag, und sonst nichts. Ein Leser möchte aber geführt werden und auf neue und interessante Beiträge aufmerksam gemacht werden. Genau das tut dieses Plugin. Man führt also so seine Leser von einem interessanten Text zum nächsten.
Download: Most Shared Posts

Kommentar Plugin

Man möchte ja, dass der Kommentarbereich auch ein wenig lebt und nicht nur Staub und Spinnweben ansetzt. Leider hat die Grundinstallation von WordPress keine Funktion, mit der man das managen könnte. Mit diesem kleinen Plugin werden eure Leser über jeden neuen Kommentar in einer Diskussion informiert. Und schon wird aus einem Monologkommentarbereich ein Dialogkommentarbereich.
Download: Subscribe To Comments Reloaded

So das waren die wohl wichtigsten Plugins, die in jede WordPress Installation reingehören. Viel Spass mit euren Blogs und bis bald wieder.

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

5 Kommentare

  • Hi Eric,
    einige deinerseits erwähnte Plugins benutze ich auch selbst und ich kann noch WordPressSEO, CommentLuv für Kommentare und AntiSpamBee empfehlen. Ich setze derzeit um die 34 Plugins auf jedem meiner WordPress-Blogs ein und brauche diese Plugins, um effektiv arbeiten zu können. Des Weiteren habe ich die Kommentar-Funktion etwas komfortabler gestaltet, indem ich CommentLuv installiert habe. Aber es gibt sicher da draussen noch weit mehr an guten und brauchbaren Plugins und jeder Blogger kann nur selbst entscheiden, von welchen Plugins er begeistert sein möchte.

    • hihi antispambee ist ja das plugin das ich oben erwähnt habe 🙂
      commentluv habe ich früher auch gerne eingesetzt. ich bin dann aber davon abgekommen, nachdem immer mehr leute die „signatur“ funktion des plugin missbraucht haben und spam und anderes doofes hineingepackt haben.

      du meinst das wordpress seo by yoast? das andere grosse seo tool? ja das kenn ich zwar aber ich werde mit diesem ding nicht warm. ich habe viel die besseren resultate erzielt mit dem wpseo plugin als mit dem yoast ding. für mich ist das eindeutig nichts 🙂

  • Ah ja, genau, AntiSpamBee steht bereits oben :-).

    Ja, WordPress SEO bei Yoast meinte ich, aber wenn du natürlich mit wpSEO bessere Ergebnisse hattest, dann sei dir dieses Plugin gegönnt.

    Bei mir nutzen CommentLuv die Stammkommentierer sehr gerne und dürfen ruhig ihre Bloglinks dort eintragen. Aber OK, ein wenig aufpassen muss man da schon, dass es nicht missbraucht wird, gel!

  • Hi Eric,

    jetzt bin ich mal so frei und ergänze um Blog Marketing Plugin 😉
    Dafür benutze ich z.B. Blog2Social (https://wordpress.org/plugins/blog2social/). Vorteile dabei sind definitiv, dass ich meine Blogbeiträge für jedes Netzwerk individuell einstellen und Xing senden kann. Das kann meines Wissen sonst kein Tool. Bilder werden in der für das Netzwerk optimalen Größe mitgesendet – auch sehr sehr praktisch, wenn man die Bilder nicht mehr bearbeiten muss. Wenn jetzt bald noch die Zeitsteuerung hinzukommt, werde ich das nicht hergeben 🙂

    • Danke Dennis für dein Kommentar – das Plugin kenne ich noch nicht aber ich werde es mal Testen und vielleicht landet es auch in meiner Must-Have liste 🙂

Hinterlass einen Kommentar