Heute habe ich mich mit 2 meiner Kunden unterhalten, unter anderem über das Thema Backup. Diese beiden hatten nämlich in den letzten paar Wochen eine Begegnung der 4. Art. Und zwar haben Sie ihr WordPress geschrottet und kein Backup gehabt.
Ihr könnt euch vorstellen, wie nahe sie einer Panik waren, weil sie ihre Webseite kaputt gemacht haben. Aber sie hatten Glück, dass sie meine Kunden waren. Ich habe mir schon vor Jahren zur Aufgabe gemacht, dass ich bei allen meinen Kunden wo ich noch Zugang zum FTP habe, regelmässig ein Backup ziehe. Und so konnte ich meine beiden Kunden beruhigen, denn auch für Sie hatte ich natürlich ein aktuelles Backup.

Danach wurde ich von ihnen gefragt, wie ich denn das mit den Backups organisiert habe. Das ist ja auch DIE Frage. Ich kenne viele Leute die möchten eigentlich immer regelmässig ein Backup machen, aber dann vergessen sie es wieder. Und dann kommt es wie es kommen muss, sie haben ein Notfall und kein Backup zur Hand.

Ich habe heute auch in Twitter rumgefragt, wie meine Follower das mit dem Backup machen. Die Antworten waren erschreckend, sie lauteten:

  • Backup mache ich keine
  • Backup mach ich nur dann wenn es mir in den Sinn kommt.
  • Backup überlass ich meinem Hoster der macht das – hoffentlich
  • Für Backup habe ich eine Firma angestellt – diese Firma macht das für 2000 CHF pro Monat für mich.

Ich finde es unverantwortlich, wenn man keine Backups macht oder sie nur dann macht wenn man gerade daran denkt. Ein Backup ist nämlich nur so gut, wie man sie macht. Natürlich machen die meisten Hoster auch Backup – meistens so 7 Tage zurück. Und natürlich kann man auch Geld zum Fenster heraus werfen und eine Firma beauftragen, dass sie das macht. Aber ehrlich Backups gehört wohl zum wichtigsten eines Unternehmen. Egal ob es hier „nur“ um die Webseite geht oder den Online Shop oder das Netzwerk. Die Technik steigt früher oder später immer aus, und so muss man sich vorbereiten. Den sonst können Schäden in Milliardenhöhe entstehen, wenn zb Apple alle Daten der Kunden verlieren würde…

Lösung – das Backup Abonnement

Ich habe mir jetzt eine Lösung überlegt, und zwar nennt sich das Backup Abonnement. Trag euch in das untere Formular ein und ihr bekommt immer wieder eine eMail von mir zugeschickt, wo ich euch auf eure Backup-Pflicht aufmerksam machen werde. So werdet ihr nämlich nie wieder die Ausrede habe: „Ups ich habe es vergessen“. Ab sofort seid ihr richtig geschützt – dann müsst ihr nämlich nur noch das Backup wirklich machen, was ja euch ja auch nur 1-2 Klicks kostet !

Also macht mit !

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

2 Kommentare

  • Das ist bestimmt für viele Leute ein nützlicher Service, Deine angebotene Erinnerungsfunktion. Die Gefahr bei denen ist dann aber, dass sie deine Mail einfach weg klicken, weil ja „gerade keine Zeit dafür da ist“. Eines der liebsten Zitate, die ich immer zu hören bekomme.

    Nur, warum wird nicht einfach ein PlugIn installiert, z.B. BackWPup – und stellt dieses einmal ein? Das ist in fünf Minuten erledigt und die Backups laufen dann nach einem eingestellten Intervall automatisch und exportieren sich auch noch zum ftp-Server oder z.B. in die Dropbox.

    LG Thomas

    • es gibt viele die trauen diesen automatischen tools nicht und wollen eine persönliche erinnerung. die biete ich ihnen 🙂 und natürlich kann jemand auch diese mail löschen – aber dann kann man ihm nicht mehr helfen :O

Hinterlass einen Kommentar