gummibaerliAlle Blogger stehen garantiert irgendwann bei der gleichen Frage und zwar „Wie gewinn ich mehr Leser“. Diese Frage ist wohl die einfachste und auch schwerste Frage die wir uns selbst stellen können. Es gibt viele sogenannte Profi-Blogger die haben schon viele Millionen Zeilen geschrieben, aber sind nicht weiter gekommen. Ich kenne sogenannte A-Blogger die erzählen was vom richtigen Schreiben oder das man nur mit richtigen Titeln zum Ziel kommt. Ehrlich gesagt halte ich das alles Bullshit.

Ich nenn mich sicher nicht Profi-Blogger oder A-Blogger, diese selbstgegebenen Titel sind nämlich nichts wert. Seit dem ich nämlich Blogger bin, verstosse ich gegen alle Regeln der Kunst die diese Profi, A-Blogger uns vorgeben wollen. Und wenn ich das so sagen darf – ich habe doch tausende von Lesern die es eigentlich gar nicht geben dürfte.

Ich will euch hier jetzt nicht mit irgendwelchen Formeln oder Bullshitbingo-Anleitungenlangweilen, sondern ich sage es ganz direkt. Der beste Weg um mehr Leser zu gewinnen ist die Leser besser kennen zu lernen.

Wie man das am besten machen tut, erkläre ich euch hier.

Beobachten

Ihr habt euch sicher jetzt schon eine kleine Anzahl Stammleserschaft geschaffen. Damit könnt ihr jetzt anfangen. Also beobachtet diese Leser. Welche Beiträge kommen am besten an. Ich meine jetzt nicht, welcher Beitrag hat die meisten Views oder Klicks, sondern wo sind die Leser am aktivsten mit teilen, diskutieren und kritisieren.

Lesen

Vielleicht habt ihr bei eurer Beobachtung herausgefunden, wo sich eure Leser sonst noch so rumtreiben. Ist es eine Facebookgruppe oder eine Fanpage oder eine andere Webseite. Wenn ihr diese fremden Webseiten gefunden habt, dann fangt an euch dort einzulesen. Durchstöbert ihre Archive, schaut ihren Diskussionen zu.

Analysieren

Wenn ihr alles zusammen analysiert habt, dann wisst ihr jetzt was eure Leser mögen und was sie nicht mögen. Jetzt könnt ihr selbst aktiv werden.

Reden

Redet mit euren Lesern, diskutiert mit euren Lesern mit. Nicht nur auf eurem eigenen Blog sondern auch in Foren, Gruppen, Chats oder von mir aus an der Wand in der öffentlichen Toiletten (wenn ihr eure Zielgruppen dort finden tut). Nur wer auch gibt wird gelesen. Eigenbrötlertum ist hier vollkommen falsch.

Schreiben

Ihr kennt nun eure Leser schon ziemlich gut. Ihr wisst was ihnen bei eurem eigenen Blog am besten gefällt, und was sie hassen. Ihr wisst ebenfalls wo sie sich noch rumtreiben und was sie so schreiben. Also könnt ihr diese Informationen nehmen und damit eigene Themen finden die genau zu eurer Zielgruppe passt. Euer Content den ihr dann so produziert, ist also direkt auf eure Leserschaft zugeschnitten. Nach einiger Zeit werdet ihr merken, dass die Zahl eurer Stammleser immer grösser wird und ihr immer erfolgreicher werdet.

ACHTUNG

Es ist sehr einfach, jetzt den Weg des Bloggers zu verlieren und nur noch zu schreiben was der Leser will. Vergesst nicht, dass es euer Blog ist und ihr müsst euch in euren Themen und Texten wiederfinden. Man kann noch so viele auf die Leser zugeschnittene Texte schreiben, aber wenn der Leser merkt, dass ihr ihnen nur was vorspielt – dann werdet ihr die Leser wieder verlieren. Verliert also nicht eure Authentizität, sondern bleibt ehrlich und direkt. Ich weiss, ehrlich sein, direkt sein ist nicht einfach und kann sogar weh tun. Ich habe früher schon mal versucht zu ergründen wie offen und wie direkt man als Blogger sein darf.

Schlussendlich müsst ihr euer Mittelweg selber finden, den wie ich schon sagte es ist euer Blog und ihr seid der General der schlussendlich für Erfolg und Misserfolg verantwortlich ist.

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

Hinterlass einen Kommentar