Wenn ich mich mit Leuten aus meinem Freundeskreis oder meinen Kunden oder bei Treffen unterhalte, dann höre ich immer wieder, wie unzufrieden die Leute sind. Entweder haben sie Ärger am Arbeitsplatz oder in der Familie oder sind unzufrieden mit der Politik oder einfach mit ihren getroffenen Entscheidungen. Aber anstatt dass die Menschen sich ändern, versuchen die meisten die Köpfe zwischen den Schulten ein zu ziehen, die Fäuste im Sack zu machen, ein gefälschtes Lächeln auf zu setzen und dann machen sie weiter mit ihrem unzufriedenen, unausgefüllten Leben.

veganer-fleischfresserDas ist bei den normalen Leuten so, wie aber auch bei den Bloggern. Anstatt also dass Blogger ihre Meinungen offen und ehrlich sagen und dazu stehen, reden sie lieber den Leuten nach dem Mund. Und dann kommen solche waschmittelweichgewaschene Kuscheltexte heraus die keinen Sinn, keinen Inhalt und eigentlich nur eine riesen Zeitverschwendung sind. Man kann also sagen, dass diese Blogger weder Fleischfresser noch Veganer sind sondern Süppchenschlürfer.

Sind Blogger also Angsthasen?

Man könnte sich nun fragen den Blogger eigentlich Angsthasen sind. Ob das der Grund dafür ist, dass es sowenige Blogger gibt die ihre ehrliche Meinung schreiben und lieber den Leuten nach dem Mund reden?

Ich glaube hier würde man den Bloggern unrecht tun. Sie sind vermutlich nicht gleich totale Angsthasen sondern sie haben gelernt, was ihnen die Internet Industrie sagt – nämlich Content ist King. Dieser Kampfsatz kann man nämlich auch dahingehend interpretieren, dass man nur das schreiben darf was der Leser will. Also es ist genau das Gegenteil was eigentlich gemeint ist.

Natürlich stellt sich hier zuerst einmal die allgemeine Frage, wie offen ein Blogger sein darf und dann natürlich wie selbstsicher ein Blogger ist. Den wenn nämlich ein Blogger anfängt seine echten Gedanken zu schreiben, dann gibts genau so schnell auch Leser die sich lauthals darüber beklagen werden. Ich sage immer das Internet ist wie ein riesiger chaotischer Dorfplatz. Der Pöbel ist also nicht weit von der Webseite, dem Blog entfernt.

Wenn nun also die Frage ist, können Blogger veganer sein, dann muss ich sagen, dass die meisten Blogger zahnlose kranke veganer sind. Dabei wären eigentlich die Blogger von Natur aus Fleischfresser.

Aber schlussendlich ist es egal, ob man Veganer oder Fleischfresser ist, ob ehrlicher Blogger oder Geschichtenerzähler – man muss einfach seinen Weg finden der zu einem passt.

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

Hinterlass einen Kommentar