Ich habe gerade mit einem anderen Blogger eine interessante Diskussion am laufen. Und zwar hat dieser Blogger bei mir einen Kommentar hinterlassen, und in seinem Kommentar verweist er aktiv noch auf seinen eigenen Blog.

Nun möchte ich von euch wissen, was haltet ihr von solchen Kommentaren?

Ich persönlich und auch viele andere finden es ziemlich frech und es grenzt eigentlich schon an Spam, wenn ein Kommentarschreiber im Kommentar auf den eigenen Blog verweist und so versucht Leser vom Blog auf seine eigenen Projekte zu lenken. Ich habe schon fälle erlebt, wo die Kommentarschreiber gar nicht auf den Blogbeitrag eigegangen sind, sondern irgendwas geschrieben haben und dann auf den eigenen Blog verwiesen haben. In diesem krassen Fall ist es ja nichts anders, als dass was die Viagra, Sex, Porno Spambots machen – oder sehe ich das zu eng?

Aus diesem Grund mach ich diese Umfrage um eure Meinung zu hören.

Danke für eure Antworten !

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

19 Kommentare

    • jup das seh ich genauso – oder dann bringt man ein wirklichen link mit einem mehrwert (antwort/kommentar auf den beitrag oä) und nicht einfach auf den blog mit nem ähnlichen thema

  • Also irgendwann gehts klar Richtung Spam. Es kommt schon auf die Qualität und Aussage des Kommentaes an, aber irgendwann ist es einfach nur noch Spam. Ich schreibe ja auch nicht überall dass ich für Bonz und Westnetz blogge. Oder über Bitcoin. Schon nal ‚Bitcoinnews‘ gegoogelt? Eben. Aber solange der Kommentar einigermassen auf den Blogpost bezugnimmt, dem Leser konkreten Nutzen stiftet und es sich dabei nicht um Viagra-Spam handelt, solange lasse ich die Comments stehen – ja bedanke ich mich in der Regel noch dafür. Man hat ja Manieren.

  • Kann leider nicht abstimmen, denn leider fehlt die Option „Wenn er zum Thema passt, ja“. Wenn der Link z.B. auf einen Blogartikel von ihm oder jemandem anderen verweist, der seinen Kommentar unterstützt, oder für seine Antwort relevant ist, finde ich das durchaus in Ordnung. Habe ich auch schon gemacht oft gemacht. Passt der Link nicht, werfe ich ihn raus, oder lösche den Kommentar. Im letzteren Fall passt dieser meist ja auch nicht zum eigentlichen Beitrag.

    • danke für deine antwort -nene die auswahlbuttons sind schon gut – man kanns (wie du es ja gemacht hast) mit einem schönen kommentar noch präzisieren 🙂

  • Ich halte das auch für sehr unhöflich. Eine Ausnahme mache ich da aber. Wenn kch in einem Beitrag explizit nach Tipp oder Anregungen frage, und dann jemand einen dazu passenden Link im Kommentar setzt, dann ist es o.k. Nur, das ist ja die große Ausnahme.

    LG Thomas

    PS: Die Abstimmfelder funktionieren hier bei Safari auf dem iPad nicht. 😉

    • danke für deine antwort – und das mit dem safari ist mir neu – bei mir gings- die abstimmung ist ja von google drive genommen – geh der sache nach – danke !!

  • Ich schließe mich der Meinung von @Jay F Kay an.
    Allerdings habe ich abgestimmt und zwar finde ich Links in Kommentaren nicht schlimm. Und zwar unter den Voraussetzungen, die er anspricht. Mehrwert für den Leser, Ergänzung der Meinungen durch eigene Ansicht oder ein hilfreicher Link, passend zum Thema. Wobei man nicht allzu kleinlich sein sollte…. 😉

  • Ich bin der Meinung das man dies nicht macht, ausser man findet explizit eine Antwort bzw Mehrwert für den Bloggbeitrag. Sonst ist es nur Werbung und SPam #dontlike

  • Hello,
    mit den Links in den Kommentaren kommt es bei mir auf den Inhalt des Kommentares an und wie der Link zum Thema passt. Auch Links in Kommentaren können einen Mehrwert für folgende Leser sein. Wenn es aber ersichtlicher Spam ist und absolut nichts mit dem Beitrag zu tun hat, finde ich einen Link schon „dreist“ und ich lösche ihn oder gebe den Kommentar nicht frei.

    Aber sonst habe ich nichts gegen Links in Kommentaren.
    Gruss Gregor

    *Wenn man die Möglichkeit bietet einen Link zu hinterlassen, muss man auch damit rechnen, dass es genutzt wird seinen Blog zu promoten.

    • Ich denke, es geht hier nicht um den Link, den man zu seinem Namen eingeben kann. Es geht mehr um Links im Kommentartext.

      Ich habe gerade auch so einen Fall, wo ich gar nicht weiß, wie ich damit umgehen kann. In einer Blogparade von mir kommentiert einer sinngemäß „Ich kann zu der Parade nichts beitragen, aber Du kannst sie bei mir auf der Seite XXX eintragen und bekommst somit evtl. mehr Teilnehmer“. Die Zielseite scheint mir dabei nicht kommerziell zu sein. Manchmal ist es echt schwierig… im Moment tendiere ich zu löschen.

      LG Thomas

  • Hallo,

    ich persönlich finde einen Link im Kommentar auch nur in Ausnahmefällen o.k. Er muß wirklich einen Mehrwert bieten. Ist es offensichtlich Spam -sprich ohne Mehrwert- schalte ich den Kommentar eben nicht frei.

  • Ich würd da schon differenzieren…
    Nur ein Link, ohne inhaltlich etwas zu sagen im Kommentar – geht gar nicht.
    Inhaltliches, faires, informatives Eingehen auf den Blogbeitrag mit Link, weil man z. B. selbst zum gleichen Thema bereits etwas geschrieben hat, vielleicht mit ein paar anderen, neuen Aspekten finde ich ok. Ebenso ok: falls man auf einen entsprechenden Blogbeitrag eines Dritten verweist.

Hinterlass einen Kommentar