So heute gibt es mal wieder einen neuen Blogbeitrag. Eigentlich war der dieser Blogbeitrag für gestern geplant gewesen, aber der Blogbeitrag hat gestern mehr Wellen geschlagen als ich dachte. Und so habe ich den Text wohl fertig geschrieben, war dann aber den ganzen Tag mit Viagra und Potenzmitteln beschäftigt – aber dazu später mehr.

erschreckenMan hat also für sich selbst oder für sein Unternehmen eine schön durchgestylte Webseite gemacht oder machen lassen, gibt sich sehr Mühe das der eigene Blog einen guten Mehrwert den Kunden liefern. Trotzdem bekommt man plötzlich keine neuen Leser oder Kunden mehr und/ oder manche Kunden springen sogar ab.

Das kann einem doch wirklich den Tag versauen.

Der Fehler da könnte nicht nur daran liegen, dass euch einfach niemand kennt oder ihr ein schlechtes Produkt verkauft haben. Nein es gibt noch eine andere Möglichkeit und zwar dass eure Webseite gehackt wurde und ihr es bis heute nicht gemerkt habt.

Wenn dann auf einmal bei Google eure Unternehmenswebseite auf einmal Viagra und andere Drogen verkaufen möchte, dann kann euch niemand mehr ernst nehmen. Leider passiert das immer wieder.

Aus diesem Grund möchte ich euch dringend ans Herz legen, dass ihr nicht nur eure Social Media Kanäle überwacht sondern auch eure Webseiten. Es gibt viele Tools mit denen man Personen, Webseiten, Social Media Kanäle überwachen kann. Goldbach Interactive hat da vor wenigen Tagen den Toolreport: Besten Social Media Monitoring Tools 2014 vorgestellt.

Google Alerts

Aber es geht auch anders und zwar gibts seit vielen Jahren von Google ein Tool das nennt sich Google Alerts. Dort kann man sehr einfach, eine Überwachung von Google einstellen. Geht dazu einfach auf Google Alerts. Die Oberfläche sieht dann so aus – die wurde übrigens erst vor wenigen Tagen neu gestylt von Google.

Zuoberst könnt ihr dann einen Suchbegriff eingeben. Ich lass nun mal nach Chefblogger.me suchen.

Google Alerts: Wenn die eigene Webseite auf einmal Werbung für Viagra und Cialis macht

Und dann kann man in den Optionen noch weitere Einstellungen vornehmen.

Google Alerts: Wenn die eigene Webseite auf einmal Werbung für Viagra und Cialis macht

Wenn nun jemand irgendwas über mich schreibt, bekomme ich sofort eine eMail. Man kann sich auch eine Zusammenfassung oder eine Sammlung zumailen lassen

Google Alerts: Wenn die eigene Webseite auf einmal Werbung für Viagra und Cialis macht

Und unten sehe ich gleich so ein kleiner Alert-Vorschau. Wenn ihr einen einzigartigen Namen habt, dann wird man nur euch sehen. Aber Chefblogger wird noch von anderen erwähnt und darum gibts noch andere die in dieser Liste auftauchen. Wenn ich dann aber nach Chefblogger.me suchen lasse – dann findet man nur Dinge von mir.

Nun einer dieser Google-Alerts hat mir letzte Wochen eine interessante Meldung angezeigt und zwar habe ich da gemerkt, dass es wieder „Viagra & Cialis“ Anzeigen bei Schweizer Webseiten gibt.

So sieht dann das Ganze aus

Google Alerts: Wenn die eigene Webseite auf einmal Werbung für Viagra und Cialis macht

Wie ihr sehen könnt, ist es für ein Unternehmen – oder hier für schweizer Gemeindeverwaltungen unschön, wenn man nicht mehr „normal“ gefunden wird, sondern auf einmal Viagra anbietet..

Ich habe mir dann gestern den Spass erlaubt und diese Gemeinden angerufen und sie direkt gefragt – ob ich bei Ihnen Viagra kaufen könne. Ihr könnt euch vorstellen wie Überrascht diese Gemeindemitarbeiter waren. Aber sie waren sehr dankbar für meine Warnung. In diesem Beispiel ist es ein Metatag Hack, den eigentlich alle Webseiten treffen können. In diesem Beispiel hat es vorallem Typo3 Installationen getroffen. Sowas kann auftreten, wenn die Webseiten nicht oder ungenügend abgesichert werden oder eingesetzte Plugins schwach programmiert wurden.

Fazit

Es ist wichtig, dass man immer seinen Blog und seine Webseite überwacht. Man will doch wissen, wo wann wer über mich lästert und dafür eigenet sich Google Alerts wirklich gut. Natürlich überwacht man damit nur Webseiten die indexiert sind und nicht Twitter & Co. Aber für die meisten Firmen ist das schon ein kleiner Anfang eines Monitoring-Workflow’s

So entdeckt ihr nicht nur Probleme wenn sie in eurer Webseite auftauchen, sondern ihr merkt auch ob sich ein Shitstorm anbahnt oder wie die Kunden über euch denken. Ich persönlich benütze Google Alerts täglich für meine Blogs meine Webseiten und um einfach zu Themen informiert zu bleiben.

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

Hinterlass einen Kommentar