Wie ich hier ja auch schon öfters geschrieben habe,sind Cyon und Hostpoint meine beiden Lieblingshostern in der Schweiz. Ihr Support und ihr Preis/ Leistungsverhältnis sind für meine Begriffe genial. Aber in den letzten paar Wochen haben die beiden Hoster mich ziemlich verärgert. Und bevor ihr jetzt als Kunde dieser Hoster in Panik ausbrecht, es ist weniger ihre direkte Schuld als die der anderen Schweizer Domaininhaber.

Vor etwas mehr als 1 Monat gab ja Switch, der oberste Schweizer Domainhüter bekannt, dass man bald kein Registrar mehr sein wird, und man seine Domains bei Switch umziehen muss.

Ich persönlich habe diese Idee als eine sehr schlechte Idee kommentiert, und wurde da in den Social Media Kanäle gegrillt. Ich erinnerte mich nämlich noch an das Chaos, dass bei den .li Domains passiert ist – die vor ein paar Jahren gezügelt werden mussten. Das war übel. Aber viele sagten mir im letzten Monat, dass dieses Chaos nicht auftreten wird.

Als Switch das bekannt gegeben hat, haben die Schweizer Medien und auch alle Schweizer Hoster ihr Möglichstes getan um eine Panik zu erzeugen. Den sie möchten ja möglichst viele Neukunden gewinnen. Fast täglich sind Artikel, Newsletter und Blogbeiträge veröffentlicht worden, die den Fokus aufs Domainumziehen gelegt haben. Und so hat man in der Schweiz künstlich Panik erzeugt.

Und wie das eine Panik erzeugt hat – das hält heute noch an.

In den letzten Wochen, wollten mehrere meiner Kunden ihre Domains sofort transferiert haben. Ich habe ihnen zwar gesagt, dass man noch genug Zeit hat, und man das nicht jetzt sofort machen muss. Aber oft wurde mir gesagt: „Hoster XYZ sagte, man sollte umziehen, also tu ich das jetzt“.

Und so durfte ich den Kundenwunsch ausführen und was ich dabei erlebt habe, ist genau das was ich befürchtet habe.

Ein Domaintransfer ist zu normalen Zeiten, eigentlich eine Sache zwischen 2 und 4 Tage (inkls DNS Update usw). Man kann also ein Transfer am Freitag Morgen in Auftrag geben und am Montag ist alles gemacht. So terminiere ich meistens diese Dinge – ist auch kein Problem da das meiste automatisch geht.

Aber jetzt dürfen 1’200’000 Domains transferiert werden und die guten Hoster sind in der Schweiz rar gesäht. Und nun dürft ihr euch vorstellen, dass wenn eine hand-voll Hoster 1’200’000 Domains umziehen dürfen, sie gewaltig ins schwimmen kommen.

Und genau das ist eingetreten. Der Domaintransfer dauert jetzt nicht 2-4 Tage, sondern eher 20-40 Tage. Vor allem wenn man ein Domaintransfer mit einem Serverumzug terminieren möchte, ist das jetzt eine sehr schlimme Zeit. Cyon und Hostpoint, tun zwar ihr Möglichstes um die Kunden nicht zu verärgern – und doch ist es eine ziemlich schlimme Zeit. Ich glaube sogar, der Hostpoint Support hasst mich zur Zeit – immerhin war ich mit ihnen, in den letzten Wochen, mehrere Stunden am Telefon. Aber dieser Hass ist zur Zeit wohl gegenseitig 😛 Ich hoffe jetzt nur, dass die sich bald wieder fangen und das Ganze sich normalisieren wird.

Bis wann müssen die Domains transferiert sein?

Alle Medien und auch viele Hoster haben extra eine Panik erzeugt, und jetzt leiden sie darunter. Sie alle sind wegen der 1. Switch Pressemitteilungen nämlich auf einen Fehler reingefallen.

Es ist so, dass man per 1.1.2015 keine .CH Domains mehr bei Switch registrieren kann. Man hat aber das gesamte 2015 Zeit um seine .CH Domains umzuziehen. Die Deadline ist also nicht 31.12.2014 sondern wohl so 1.1.2016. Man hat also zum zügeln nicht nur 5 Monate Zeit sondern 17 Monate und das ist genug lang.

Update:

Der erste Kommentar der zu diesem Beitrag reingepurzelt ist, stammt von David Burkardt, er ist Gründer und CEO von Cyon und hat mich auf einen Fehler in der Zeitrechnung hingewiesen. Darum werde ich diesen Teil seines Kommentars hier noch hinzufügen !!

Die ganze Geschichte ist noch davon abhängig, ob und wann die neue Verordnung über Internetdomains (VID) vom Bundesrat abgenickt wird. Dies ist zwar höchst wahrscheinlich, es könnte aber theoretisch noch Verschiebungen nach hinten geben. Tritt die Verordnung per 01.01.2015 in Kraft, hat man allerdings NICHT bis Ende 2015, sondern nur bis zum Ende der Vertagsperiode Zeit. Die ersten Kunden müssten also bis Ende März 2015 transferiert haben, die Letzten 12 Monate später. Eine Übersicht gibt es hier: https://www.nic.ch/reg/cm/wcm-page/faqs/transfer.html?lid=de#howmuchtime

Wann soll ich meine Domain dann umziehen

Da ihr noch mehr als 17 Monate Zeit habt, wartet doch ab bis in den Frühling 2015. Dann ist sicher die Panik abgeebt und man kann wieder gemütlich die Domains transferieren und hat keinen Stress mehr.

Mein Rat an euch

Finger Weg vom Domaintransfer Button bei den einzelnen Hostern. Sie sind zur Zeit komplett überlastet. Es gibt jetzt mehr Ärger als es nötig wäre !! Wartet ab, die Zeit der Transfer kommt bald…

Hostpoint und Cyon haben auf den Beitrag reagiert

schweizer-hoster-cyonschweizer-hoster-hostpoint

Beide Hoster haben jetzt auch noch eine Antwort auf diesen Beitrag geliefert. Unter Cyon und Hostpoint Kommentar zu “Finger Weg von der Domaintransfer-Funktion bei Schweizer Hostern kann man die Antwort lesen.

Update Oktober 2014

Ich habe am 15. Oktober nochmal einen Beitrag darüber geschrieben und zwar habe ich das Ganze nochmals neu getestet und jetzt ein paar Monate nach dem original Beitrag läuft alles wieder normal.

Das Ganze könnt ihr unter Domaintransfer in der Schweiz – Läuft wieder! nachlesen

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

11 Kommentare

  • Ich kann zwar nur für cyon sprechen, aber Grund zur Panik gibt es bei Weitem nicht. Ein paar Anmerkungen:

    – .ch-Domains werden innert Minuten bis maximal wenigen Stunden transferiert und die Zeiten können weder vom abgebenden noch vom empfangenden Registrar beeinflusst werden. Voraussetzung ist natürlich ein gültiger Transfercode.

    – Ein Domaintransfer ändert an den Nameservern und an der DNS-Zone erstmal nichts, es sind also keine weiteren Umstellungen nötig.

    – Die ganze Geschichte ist noch davon abhängig, ob und wann die neue Verordnung über Internetdomains (VID) vom Bundesrat abgenickt wird. Dies ist zwar höchst wahrscheinlich, es könnte aber theoretisch noch Verschiebungen nach hinten geben. Tritt die Verordnung per 01.01.2015 in Kraft, hat man allerdings NICHT bis Ende 2015, sondern nur bis zum Ende der Vertagsperiode Zeit. Die ersten Kunden müssten also bis Ende März 2015 transferiert haben, die Letzten 12 Monate später. Eine Übersicht gibt es hier: https://www.nic.ch/reg/cm/wcm-page/faqs/transfer.html?lid=de#howmuchtime

    – Es ist richtig, innert den ersten Tagen mit dem neuen Transfersystem (http://www.cyon.ch/domains/ch-transfer) gab es bei uns teilweise Timeouts und damit Verzögerungen, doch konnten wir die Kinderkrankheiten schnell ausmerzen und die Lage ist seit dann absolut stabil. Der Transfer kommt (VID vorausgesetzt) sowieso und aus unserer Sicht spricht absolut nichts dagegen, sich bereits jetzt darum zu kümmern. Ganz im Gegenteil, unter http://www.cyon.ch/domains/ch-transfer haben wir in der rechten Spalten eine ganze Menge Vorteile aufgelistet.

    Falls es bei dir oder deinen Kunden noch irgendwo mit dem Transfer harzt, kannst du dich gerne an uns wenden, aber das weisst du ja 😉

    Ich wünsche einen schönen Sonntag und panikfreies Umziehen.

    • Hoi David – danke für deinen Kommentar

      Ebenfalls danke für die Zeitkorrektur – das werde ich gleich im Beitrag noch updaten.

      Aber das ein Domain Umzug wieder normal schnell geht, davon kann keine Rede sein. Ich habe das in den letzten Wochen anders erlebt – und genau das ist was ich hier erzähle. Wie gesagt ein Domaintransfer dauert zur Zeit 2-4 Wochen im schnellsten fall und ja natürlich stimmt der Transfercode :O Es betrifft aber nicht nur .ch domains sondern auch .com und viele andere…

      Darum sagte ich, dass man noch abwarten soll und nicht jetzt mit der grossen Masse schwimmen sollte 😛

      • > Wie gesagt ein Domaintransfer dauert zur Zeit 2-4 Wochen im schnellsten fall

        Ich weiss nicht, wo du das erlebt hast. Wir durften inzwischen schon einige tausend .ch-Domains transferieren und alle wurden in wenigen Stunden erfolgreich abgeschlossen. Selbst die Domains, die von den erwähnten anfänglichen Timeouts betroffen waren, wurden in maximal 24 Stunden erfolgreich transferiert.

        Bei anderen Domains wie .com sieht das mit den Fristen anders aus (ein Transfer benötigt in der Regel fünf Tage) und es gibt noch Hürden wie Transfer-Locks etc., das hat aber mit der ganzen SWITCH-Situation ja nichts zu tun.

        > Darum sagte ich, dass man noch abwarten soll und nicht jetzt mit der grossen Masse schwimmen sollte 😛

        Es gab einen anfänglichen Peak, doch inzwischen hat sich die Lage aus unserer Sicht beruhigt. Wenn man die verbleibenden Domains hochrechnet, dann steht der Grossteil an Transfers erst noch bevor und wer der grossen Masse ausweichen möchte, der transferiert lieber schon heute.

        • Danke für dein Kommentar – ich habe soeben ein neuen Blogbeitrag gemacht wo ich deines und das von hostpoint gesammelt habe.

  • Den Ausführungen von David zum zeitlichen Ablauf kann ich mich anschliessen.

    Die angelaufenen Domaintransfers stellten vor allem zu Beginn alle Beteiligten vor Herausforderungen. So mussten unter anderem die technischen Abläufe zuerst an die zu erwartende, hohe Zahl an Transfers angepasst werden. In der Zwischenzeit haben wir bereits weit mehr als 10’000 .ch-Domainnamen zu uns transferieren dürfen und die Verzögerungen sind behoben.

    Wir empfehlen darum nach wie vor, die Domainnamen bereits heute kostenlos zu Hostpoint zu transferieren (am besten direkt via speziellem Formular unter https://www.hostpoint.ch/domains/ch-transfer.html).
    Wir gehen davon aus, dass es zu einem grösseren Ansturm kommt, sobald die offizielle Kommunikation von Switch an die Domaininhaber anläuft, da die Domaininhaber dann zum Handeln gezwungen sind, wenn sie eine Deaktivierung Ihrer Domains verhindern wollen. Ein frühzeitiger Transfer kann deshalb nicht schaden. Ausserdem wird die bereits bei Switch bezahlte Laufzeit der Domainnamen von Hostpoint übernommen, so dass Kunden auch bei einem frühzeitigen Transfer nicht doppelt bezahlen müssen.

Hinterlass einen Kommentar