Auch wenn ich dank den NSA und CIA Überwachungsprogrammen eher ein Gegner von US Clouddiensten bin (Die NSA kann sich anstrengen, wenn sie meine Daten will und ich will ihr möglichst wenig gratis liefern), sind solche Dienste für uns Blogger doch sehr nützlich. Und so lange wir keine Watergate-Skandale dort zum verbloggen vorbereiten, dürften wir auch sicher sein vor den Men in Black.

Also wer auch immer von euch OneDrive – dem Clouddienst von Microsoft verwendet, der soll jetzt seine Ohren Spitzen. Es gibt nämlich gratis 30GB Speicherplatz dort abzuräumen, also doppelt soviel wie OneDrive mit ihren 15 GB geliefert haben.

Wie bekommt man 30 GB Speicherplatz bei OneDrive?

Wer also diese 30 GB Speicherplatz haben möchte, der soll jetzt die mobile App laden (gibt ne Android, iOS und natürlich auch eine Windows Phone Version), und dann muss man einfach den automatischen Kamera-Upload aktivieren.

Sobald das erste Bild hochgeladen wurde, habt ihr eure 30 GB Speicherplatz. Lasst euch übrigens von der Meldung in der App nicht verunsichern. Die sagt nämlich, dass man nur 3GB zusätzlichem Speicherplatz bekommt und nicht 30GB.

Zum Schluss noch eines, das ist vermutlich eine Aktion mit beschränkter Laufzeit, ich denke Ende Monat ist wieder schluss mit der Aktion. Also beeilt euch mit dem Laden der 30GB.

Achja diese 30GB gibts natürlich solange ihr den Account habt und nicht nur bis Ende der Aktion 😛 Wäre ja ne ziemlich hässliche Sache sonst…

Viel Spass beim bloggen und abspeichern eurer Daten in der OneDrive Cloud

p.s Diese 30 GB Speicherplatz bekommt man, wenn man sich neu anmeldet. Hat man aber bereits einen Account gibts mit diesem Trick einfach nochmal +15GB auf den bestehenden Speicherplatz.

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

4 Kommentare

  • Ich habe es wie beschrieben gemacht und es stand wirklich das 3gb hinzugebucht werden. In Wirklichkeit waren es dann 15gb und somit habe ich jetzt gesamt 40gb weil ich schon 25gb hatte.

    • Hoi Daniel, danke für deinen Kommentar. Du hast ganz Recht, ich habe das zu wenig klar formuliert und gerade nachgeholt 😛 danke nochmals und bis bald wieder

  • Ich wollte eigentlich gar keine Kritik üben, nur sagen das es wirklich funktioniert. Ich meine wenn man wirklich mal was hochladen will oder auch die Cloud nutzt sind ein paar GB mehr doch richtig interessant!

    • och ich habe nix gegen kritik solange sie gut sind – so wie deine. da hattest du absolut recht mich auf den fehler hinzuweisen 🙂

Hinterlass einen Kommentar