Zur Zeit herrscht ja eine echte Panik was Links und die verlinkten Webseiten betrifft. Früher hiess es je mehr Verlinkungen eine Webseite hat, desto bessere SERP’s die Webseite dann bekommt. Das haben dann viele SEO Experten ausgenutzt und Millionen von Links für eine Webseite gemacht. Heute aber ist es so, dass nur sinnvolle Verlinkungen einer Webseite nützen, der Rest schadet der Webseite. Darum gibts jetzt viele SEOs die nur noch Linksentfernen.

Aber wie gesagt ein guter Link ist immer noch Gold wert. So zum Beispiel ist eine Verlinkung einer guten Nachrichtenseite immer noch der Traum von Webseitenbetreibern oder Bloggern. Leider passiert das selten, da diese Portale und Zeitungen nie zu anderen verlinken – fragt mich jetzt aber nicht wieso.

Der Blogger Peer Wandiger hat nun mit seinem Blog Selbständig im Netz die Möglichkeit gehabt direkt die Auswirkung von so einer Verlinkung zu messen. Natürlich hat er auch eine eigene Analyse geschrieben. Hier möchte ich euch mal kurz einen kleinen Auszug daraus geben.

Er wurde nämlich am 28.7 auf dem Spiegelportal ein Artikel über Ihn geschaltet.

Selbständig im Netz - Was ein Spiegel Artikel dem eigenen Blog bringt

Wie man an dieser Grafik schön sehen kann, hat sich die Besucherzahlen des Blogs an diesem Tag fast verdoppelt. Von schon sehr guten 6000 Leser am Tag, gabs da 12’000. Man kann aber auch sehr schön sehen, dass der durchschnittliche Traffic auf dem Blog sich nicht gross verbesser hat. Er ist so geblieben wie immer. Man kann also sagen, für ein Boost reicht so ein Artikel nicht wirklich aus. Und weil man sehen kann, dass der durchschnittliche Traffic in den Wochen danach nicht gestiegen ist, kann man sagen, dass der Artikel auch keine neuen Stammleser generiert hat.

Fazit

Eine Erwähnung in einem Nachrichtenportal ist eine Art Ritterschlag. Aber der Effekt für den Erwähnten Blog hält sich in Grenzen. So ein Link ist also nur fürs Linkportfolio gut und fürs Branding.

Ich weiss jetzt natürlich nicht was passieren würde, wenn dieser Blog beim Spiegel erwähnt werden würde. Sind die Auswirkungen genauso oder besser? Keine Ahnung – Ich hoffe ich kann es mal erleben 🙂

Kommentare

Ich empfehle euch mal einen Blick in den Kommentarbereich des Spiegel-Artikel zu werfen. Da stehen lustige Dinge drin wie

  • Die Goldgräberstimmung bei den Blogs ist vorbei
  • Kein Mensch liest blogs

Kommentare die wirklich zum lachen sind.

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

1 Kommentar

  • Kein Mensch liest Blogs?

    Behauptungen ob eines (Geschäfts)models des Internets – das zaubert mir immer ein Lächeln auf’s Antlitz.

    Das Internet ist – eigentlich eine Binsenwahrheit – jung, sehr jung. Ich kann noch nicht einmal sagen, ob es schon pubertiert.

    Noch ist das Internet ein Gärbottich – es dampft, blubbert, brodelt und ist so berechenbar wie Island’s Eyjafjallajökull.

    Reportagen über’s Internet in selbsternannten Qualitätsmedien einschließlich deren Kommentierung sollten mit der selben Weisheit betrachtet werden, wie Wahrsagungen einer Diplom-Hellseherin auf dem Züri Fäscht – so meine unmassgeblichen Meinung.

Hinterlass einen Kommentar