Immer wieder hört man, dass Blogger viel oder wenig verdienen. Meistens sind diese Zahlen aber weder bestätigt noch korrekt. Der Blogger der am Meisten verdient ist wohl einer aus den USA. Der hat mal gesagt, dass er pro Monat über 250’000 $ durch seinen Blog verdient. Eine Zahl die wirklich beeindruckend ist.

Ich möchte heute mal einen kleinen Einblick geben, wieviel Blogger in unseren Breitengraden wirklich verdienen können. Ich bin gespannt ob das auch in den gleichen Spähren liegt wie dieser US Blogger. Meine Erfahrung zeigt aber, dass die Meisten der deutschsprachigen Blogger weniger als 1/1000 davon verdienen.

Wenn man diese Auflistung anschaut dann sieht man die grosse Bandbreite an Einnahmen. Manche verdienen viel und andere wenig. Interessant ist ebenfalls, dass es manche Blogger geschafft haben innert wenigen Monaten ein schönes Einkommen zu generieren und andere haben auch nach Jahren nicht mal das Hosting eingenommen.

Die Liste der Blogger und Ihre Einnahmen

www.adsventures.de
Besucher: 30’649
Seitenaufrufe: 42,556
1. Blogbeitrag: 1. Oktober 2014
Total Einnahmen im September 2014 sind: 4’978,77 €
www.adsventures.de

www.eine-million-verdienen.de
Besucher: 4’410
Seitenaufrufe: 12’112
1. Blogbeitrag: 28. November 2013
Total Einnahmen im September 2014 sind: 1’291,43 €
www.eine-million-verdienen.de

www.maennerwelt.info
Besucher: 14’053
Seitenaufrufe: 24’200
1. Blogbeitrag: 27. April 2012
Total Einnahmen im September 2014 sind: 1’060,50 €
www.maennerwelt.info

www.blog-ueber-fotografie.de
Besucher: 3’138
Seitenaufrufe: 6’586
1. Blogbeitrag: 16. Februar 2010
Total Einnahmen im September 2014 sind: 551 €
www.blog-ueber-fotografie.de

www.termi.de
Besucher: 1303
1. Blogbeitrag: 3. Januar 2012
Total Einnahmen im September 2014 sind: 309,96 €
www.termi.de

www.hubert-mayer.de
Besucher: 1’578
Seitenaufrufe: 2’428
1. Blogbeitrag: 29. Dezember 2010
Total Einnahmen im September 2014 sind: 49,44 €
www.hubert-mayer.de

www.memory-palace.de
Besucher: 4’004
Seitenaufrufe: 6’949
1. Blogbeitrag: 19. September 2011
Total Einnahmen im September 2014 sind: 47,34 €
www.memory-palace.de

www.meine-finanz-tipps.de
Besucher: 2’290
Seitenaufrufe: 3’419
1. Blogbeitrag: 10. April 2012
Total Einnahmen im September 2014 sind: 42,18 €
www.meine-finanz-tipps.de

www.latin-mag.com
Besucher: 18’502
Seitenaufrufe: 32’409
1. Blogbeitrag: 20. Mai 2013
Total Einnahmen im September 2014 sind: 10,29 €
www.latin-mag.com

www.blogge4geld.de
Besucher: 400
Seitenaufrufe: 1’425
1. Blogbeitrag: 21. September 2013
Total Einnahmen im September 2014 sind: 7,43 €
www.blogge4geld.de

Ich hoffe diese Auflistung bringt euch auf Ideen wie ihr eure Blogeinnahmen noch steigern könnt. Denn auch wenn viele Journalisten euch erzählen wollen, dass Blogger nichts verdienen dürfen, ihr dürft natürlich was verdienen !!

Wieviel Einnahmen erziehlt denn ihr so? Los lüftet euer Geheimnis 😛

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

8 Kommentare

  • Ich bin ja auch in der Liste vertreten und ich muss dazu sagen, dass meine Blogeinnahmen nur ein schöner Nebeneffekt sind. Den Blog und die umfangreichen Seiten habe ich aufgebaut, damit ich besser in der Google-Suche abschneide, so dass ich mehr Besucher für meine Seminare habe.
    Zu den Webeinnahem kann man also getrost noch ein „paar“ Euro in der realen Welt dazuzählen. Diese Schiene vergessen viele Leute gerne mal.

    Des Weiteren glaube ich, dass die wirklich gut verdienenden Seitenbetreiber nicht darüber reden werden, wie viel sie verdienen. Wer weckt schon gerne schlafende Hunde und zieht die Konkurrenz zu sich auf die Seiten?

    Das heißt: die Liste ist ganz sicher nicht repräsentativ, sondern es tragen sich nur Leute ein, die den Traffic gebrauchen können oder denen es nichts ausmacht über Ihre Geldkanäle zu reden.

    • Hoi Peter, Danke für deinen Kommentar
      Ja es ist mir durchaus bewusst, dass diese Zahlen nur ein Richtwert sind. Geht mir ja ähnlich. Adsenseeinnahmen liegen bei ein paar Rappen im Monat dafür gibts immer wieder Firmen die mich über den Blog gefunden haben und zu zahlenden Kunden werden. Die Auflistung soll einfach zeigen, was gerade so möglich ist.

      Ja ich finde es schade, dass soviele Blogger ein Geheimnis aus ihren Zugriffszahlen und Einnahmen machen. Um das zu bekämpfen sage ich ja hier immer um den 1. des Monats rum, wie die Statistiken bei mir aussehen.

      Schön dass es aber Blogger gibt die den anderen Bloggern und neuBloggern hier einen Einblick in ihr Tun gewähren.

      • Nicht falsch verstehen – die Liste ist gut, denn man hat schonmal einen Vergleich und kann sehen, wie groß das Potenzial bestimmter Seiten ist. Und man kann sehen, womit man das meiste Geld verdient.

        Ich will den Leuten nur klar machen, das man den größten Gewinn macht, wenn man Web und reale Welt miteinander verbindet.

        Andererseits sollten sich viele bewußt sein, dass es noch viel mehr Geld zu holen gibt als in der Liste gezeigt wird. Nur zeigen sich solche Blogger hier nicht – was ich verstehen kann. Sie würden ihre Nische preisgeben.

        Ich kann mir die Transparenz nur leisten, weil ich weiß, dass mein Blog relativ unique ist und nicht jeder den selben Background hat. Ich habe keine Nische, wo ich jede Nacht zittern muss, das ein anderer sie entdeckt 🙂

        Allerdings geht der Trend immer mehr in die Richtung, dass die Nischen ausgelutscht sind. Es wurde bereits um jedes Amazon-Produkt eine Nischenseite gebaut. Neueinsteiger werden es sehr schwer haben. Schnelles Geld gibts wohl kaum zu verdienen.

  • Spannende Aufstellung, die hier mal veröffentlicht wurde :-).

    Naja, es gibt eben – speziell in Deutschland, viele Neider. Wenn man ein gewisses Einkommen mit seinen Blogs erzielt, wird man quasi zur Zielscheibe, weil viele einem den Erfolg im Internet nicht gönnen.

    Deshalb kann ich es gut verstehen, dass viele erfolgreiche Blogger Statistiken und Zahle für sich behalten.

    Und schnelles Geld gibt es fast nirgendwo zu verdienen. Außer man spielt Lotto!

    Lg
    Sven

  • Mutmachende Liste.
    Zum erstgenannten Blog und dessen Einnahmen nur die kleine Randbemerkung, das dieser Blog nicht erst im Oktober 2014 gestartet ist und von jetzt auf gleich diese galaktische Summe eingespielt hat.

    Dein Link verweist auf die September-Einnahmen und beschreibt dort auch, das die Einnahmen mit mehreren Blogs generiert wurden.

    Zitat:“Der Großteil der Einnahmen stammen im September tatsächlich von der iPhone Seite. Ca. 10 % des Gesamtanteils kamen im September durch handybock.de zustande.“

    Gruß
    Andreas

Hinterlass einen Kommentar