Gestern wurde mir eine Frage gestellt, die mich fast auf dem falschen Fuss erwischt hat. Eine Frage über die ich mir noch nie wirklich Gedanken gemacht habe. Eine Frage über die man tagelang philosophieren könnte und auf die es doch keine wirkliche Antwort gibt.

Wie liest man einen Blog?

Und zwar wurde ich von einem Neukunden dem ich das „Corporate Blogging“ nahe gelegt habe gefragt: „Herr Mächler wie liest man denn einen Blog richtig?“

Da habe ich gemerkt, dass ein Blog für viele Menschen auf der Welt noch ein Rätsel ist. Wir die sogenannten digital Natives (also diejenigen die mit Computer / Internet / Handy) aufgewachsen sind, für uns ist das keine wirkliche Frage. Aber für Leute die noch die Erfindung des Feuers miterlebt haben, ist das eine substanzielle Frage.

Was ist ein Blog

Zuerst müssen wir wohl genau anschauen was denn ein Blog ist. Manche sagen zu einem Blog wohl Webseite mit dynamischem Inhalt. Andere sehen in Blogs die vollgekritzelte Wand eines öffentliches WC’s und wieder andere sehen in Blogs das digitale Schwesterchen einer Zeitung / Magazin. Eigentlich ist es egal, was ein Blog ist. Ein Blog ist ja nur das Medium und da ist es egal ob Totbaumprodukt (Papier), Bits und Bytes (digital) oder Rauchzeichen. Der Inhalt ist das einzig Wichtige an einem Blog.

Wie liest man denn nun ein Blog

Die wohl kürzeste und einfachste Antwort wäre: „Buchstabe für Buchstabe, von rechts nach links und von oben nach unten“

Die längere Antwort ist:

Wenn man direkt von der Suchmaschine zu einem Artikel gelotst wird, dann liest man diesen Beitrag durch und lässt sich dann zu anderen Blogbeiträge verführen. Das wäre wohl der Traum aller Blogger – ein Leser der nicht nur 1 Beitrag lesen tut, sondern viele mehr…

Besucht man via Startseite einen Blog, dann sucht man sich wohl am besten den Beitrag aus, den mir am besten gefällt und lässt sich auch dann verführen um weitere Beiträge zu lesen.

Andere Menschen durchstöbern aber einen Blog am liebsten in dem sie die Suchfunktion verwenden und sich so überraschen lassen was es zu lesen gibt.

Es gibt keine richtige Antwort

Aber eigentlich gibt es auf diese Frage keine richtige Antwort. Wenn einer Spass hat kann er auch von unten anfangen einen Beitrag zu lesen oder von hinten/ umgekehrt. Man kann auch jedes 3 Wort auslassen und dann das Ganze im Handstand lesen. Jeder Mensch muss selbst herausfinden wie er einen Blogbeitrag lesen will.

Ich stöbere gerne in neuen Blogs rum, ich klick mich dann einfach wild durch. Ich schau mir das Archiv an, ich schau mir die letzten Beiträge an und ich besuche die „empfohlenen Beiträge“. Nach so 2-3 Beiträge weiss ich dann schon ob ich einen Blog mag oder nicht und ob ich ihn wieder besuchen werde oder nicht.

Findet euren eigenen Weg und lasst euch nicht einreden, dass es nur 1 richtigen Weg gibt einen Blog zu lesen – denn das ist reiner Blödsinn. Oder seht ihr das anders?

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

3 Kommentare

  • Sind Sie Araber? Lesen sie von rechts nach lins, wie in Ihrem BLOG angegeben?

    (Wie liest man denn nun ein Blog

    Die wohl kürzeste und einfachste Antwort wäre: „Buchstabe für Buchstabe, von rechts nach links und von oben nach unten”)

    ich bin Deutscher, und ich lese von links nach rechts, weil alles andere würde ich wohl kaum fliessend lesen und ebenfalls nur schwerlich verstehen können.

  • Hehe – vielen Dank für den Artikel. Also ich bin unter 30 und habe auch grundlegende Probleme mit dem Thema Blog. Klar, einen Artikel, den man über Google findet – das bekomme ich hin. Aber dann muss ich ja ständig auf ältere Einträge klicken…. Und wenn ich mal etwas interessantes finde, finde ich es ja nie wieder… Und woher weiß ich, ob etwas neues auf dem Blog gepostet wurde? Muss ich dann immer schauen? Also ich weiß nicht – so ganz steige ich da nicht durch… 🙂 Ich lese mal ein paar Blogeinträge darüber…. 😉

    • hoi katharina – danke für deinen wirklich interessanten kommentar. es ist spannend – ich dachte das sei nicht wirklich ein thema – wie man ein blog liest. danke für diesen input. ich werde mal ein wenig darüber meditieren und dann einen beitrag darüber verfassen – damit du auch weisst wie man so ein ding lesen kann und was für andere möglichkeiten es da gibt als nur doof zu googlen 🙂

Hinterlass einen Kommentar