Ich persönlich baue die Webseiten am liebsten auf einer Entwicklungs-URL zusammen und wenn sie fertig ist zügle ich sie dann an den richtigen Platz. Dazu habe ich ja eigentlich eine schöne Anleitung für einen Blogumzug geschrieben. Nun gibts aber Leute die haben Angst vor so einem Umzug und wollen lieber ihre Webseite direkt am Platz zusammenschrauben. Meistens wollen sie dann ein Passwortschutz davor aktiv haben, damit der Besucher die Webseite nicht besuchen kann. Nun könnte man natürlich auch eine .htaccess Passwort sperre einbauen – aber das können noch viel weniger als ein Blogumzug.

wordpress-plugin-hide-my-site

Nun bin ich auf ein neues Plugin aufmerksam gemacht worden. Mit diesem kleinen Plugin lässt sich schnell und einfach eine Passwortsperre einbauen. So kann der Besucher die Seite nur sehen, wenn man das Passwort kennt und der Entwickler kann weiter an der Webseite arbeiten.

Download: Hide my Site

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

3 Kommentare

    • ja danke für die info. bei über 1 million plugins die nur schon im offiziellen verzeichnis drinn sind – gibts natürlich viele plugins mit ähnlichen oder gleichen funktionen, einfach von anderen entwicklern 🙂

  • Hallo Eric,
    reicht es nicht, die Artikel als Privat zu kennzeichnen?
    Es gibt auch viele Plugins, die eine derzeitige Bearbeitung des Blogs anzeigen. Was ist jetzt der Unterschied zu dem hier vorgestellten Plugin?
    LG Timm

Hinterlass einen Kommentar