Wie ihr sicher selbst wisst möchte Google in seiner Search Console (ehem Webmastertools) gerne die XML Sitemap eingetragen haben. Eine Sitemap ist zwar nicht unbedingt nötig – vor allem bei kleinen Webseiten mit wenig Unterseiten ists überflüssig aber bei grossen Seiten ist es sehr nützlich. Mit einer Sitemap wissen die Suchmaschinen wie Google oder Bing nämlich was für Seiten es wirklich gibt.

Im WordPress Plugin Archiv gibt es 271 Plugins mit dem Keywort Sitemap zu finden. Ich selbst habe bisher immer gerne das Plugin Google XML Sitemap Generator verwendet. Dieses Plugin war jahrelang das Beste was es im Pluginarchiv zu finden gab. Leider hat dieses Plugin einen dummen Weg eingeschlagen, denn es wurde mit zusätzlichen Funktionen / Features aufgeblasen. Heute kann man mit den meisten Sitemap Plugins nicht nur die XML Sitemap generieren sondern auch Kafikochen, Wäsche waschen und Ferien buchen. Und leider ging die Grundfunktion so vergessen, dass jetzt selbst Google das von diesen Plugins generierte XML File als Fehlerhaft ansieht und motzt.

xml-sitemap-fehlermeldung-plugin

Ich habe mich jetzt monatelang gewundert, dass hier noch niemand ein einfaches Plugin geschrieben hat, das einfach funktioniert und keinen überflüssigen Schnick-Schnack besitzt.

Gestern Abend habe ich mich mal wieder gründlich über dieses Plugin aufgeregt und habe mich dann an den Computer gesetzt und kurzerhand ein eigenes Sitemap Plugin programmiert. Und natürlich habe ich es gleich auch ins WordPress Plugin Archiv eintragen lassen und nach nicht mal 2h wurde es schon bewilligt.

Download: Simple XML Sitemap Generator

Also dieses Plugin hat absolut keinen Schnick-Schnack eingebaut. Wenn man das Plugin installiert hat, dann generiert es bei jeder Neuveröffentlichung eines Beitrags/ Text die sitemap.xml Datei neu. Einmal installiert und man muss sich um nichts mehr kümmern. Und das Beste an diesem Plugin ist – Google liebt es und findet keine Fehler in dem generierten sitemap.xml File – und somit hat man einen Ärger weniger.

Also wenn ihr ein einfaches XML Sitemap Plugin sucht, das hier wäre eine Möglichkeit.

Download: Simple XML Sitemap Generator

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

10 Kommentare

  • Guten Morgen,
    da ich ja ziemlich unbedarft in diesen Dingen bin, also zu den „Dummis“ gehöre, hätte ich damal eine Frage. Eigentlich eine einfache, wenn man es weiß – und du bist aus der Fraktion der „Wissenden“.
    Was hat das genau zu bedeuten mit der „Sidemap“?
    So klngt es, aus dem Tet heraus recht sinnvoll, aber was hat es für einen Sinn (mal abgesehen von den Suchmaschinen) so etwas zu machen? Und wie erstelle ich das? Eine extra Seite im Block?
    Fragen, fragen und Fragen …
    Gruß Ede

    • also kurz geantwortet (sonst muss ich mal darüber einen blogbeitrag schreiben – danke für die idee)
      eine sitemap sagt den suchmaschinen welche url es bei einer domain wirklich gibt. es gibt also in einer sitemap.xml seite eine liste mit allen unterseiten. bei mir sieht das so aus. http://www.chefblogger.me/sitemap.xml
      man kann das mit meinem plugin automatisch generieren lassen oder direkt via functions.php einprogrammieren oder von hand mit einem generator im web generieren lassen und händisch hochladen

  • Das ist eine sehr gute Idee. Ballast muss raus.

    Ich hatte auch jahrelang das von dir erwähnte Sitemap-Generator-Plugin im Einsatz. Mittlerweile bin ich dazu übergegangen, Plugins rigoros zu entfernen und wenn möglich, durch kleinen Code im Theme zu ersetzen.

    So auch in diesem Fall. Ein Plugin ist für die Erstellung der Sitemap eigentlich gar nicht notwendig. Bei Interesse schau mal hier nach: http://fastwp.de/8423/

    • ja viele plugins sind überflüssig und können mit einfachen codes in den functions direkt ersetzt werden. aber denk daran nicht alle wissen wie man was in den functions.php ändert und welche „sprache“ da gesprochen wird. darum sind die plugins auch so ungemein beliebt. bei so kleinen codes arbeite ich gerne noch mit kleinen selbstgebauten plugins – der kunde/user muss sich einfach 1x installieren und dann laufen sie und müssen sich bei einem theme update keine gedanken machen, dass es nicht mehr so läuft wie gedacht…

  • Das ist auch meine Meinung – aufgeblähte Plugins verschlechtern die Performance, insbesondere auch wenn sie mit anderen (ebenfalls aufgeblähten) Plugins „inkompatibel“ sind, oder sich bei einem Versionssprung der WP-Codex teilweise ändert.

    Ich hab‘ „Dein“ Plugin mal ausprobiert – das ist im Grunde genau was ich gesucht habe, klein und ohne Schnick-Schnack. In 2 Punkten habe ich es verändert, weil ich keine „Seiten“ sondern nur „Beiträge“ gelistet haben möchte.

    2 Punkte haben mich allerdings ein wenig gestört: Leider wird das erste mal sie Sitemap nur bei erstellen eines neuen Beitrags/Seite generiert (später dann geht es auch, wenn ein Beitrag „aktualisiert“ wird – also warum ist das nicht auch beim ersten Mal, beim erstellen der Sitemap möglich?) und leider auch wird die Sitemap nicht automatisch aktualisiert, wenn man einen Beitrag/Seite löscht – sondern auch erst dann wieder, wenn ein anderer Beitrag/Seite aktualisiert/erstellt wird.

    Wie steht das mit dem „Aktualisierungsintervall“, welches bei jedem Beitrag auf „täglich“ gesetzt ist? Ich hoffe doch, dass dann nicht auch täglich jeder Beitrag von Google „abgegriffen“ wird und Traffic verursacht?

    Aber ansonsten kann ich nur danke sagen…!

    • Hoi Jack, freut mich das dir mein Plugin gefällt. Ja das mit Seiten, Beiträge und WooCommerce Produkte ist mir bekannt und wird im nächsten Update (so am WE) verbessert. Das mit den Aktionen/Updates habe ich mir auch notiert, könnt ich dann auch mal anpassen.

      Ich habe den Aktualisierungsinterval wie du richtig sagst, auf daily eingestellt, weil ich damit die besten resultate auf meinen projekten erzielt habe. übrigens suchmaschinen halten sich nicht wirklich an diese vorgaben – auch google nicht.

      Natürlich könnte ich noch ne Adminseite machen für Seite, Beiträge, WooCommerce und dem Aktualisierungsinterval – aber auch das widerspricht meinem keep it simple gedanke. aber wenn das gewünscht wird – kann ich ja ne grosse version machen für leute die gerne sowas noch einstellen wollen… einfach melden

  • Läuft bisher ohne Probleme, ich habe keine Fehlermeldungen in den WMT.. Bin mal gespannt ob bei größeren Webseiten (über 10000) auch noch alles fehlerfrei generiert wird?

    • also ich habe es bei einem shop mit über 2000 produkte installiert und auch hier läufts noch perfekt und google hat auch noch nicht gemotzt 🙂

      wie ich gestern noch gesehen habe, haben jetzt über 600 WordPress installationen dieses Plugin installiert 🙂

Hinterlass einen Kommentar