Ich sage es klar und deutlich, ich wurde als Chefblogger noch NIE speziell zu einem Event eingeladen – was ich eigentlich sehr schade finde und ich denke die Welt hat Angst vor mir oder mag mich nicht 🙂 . So genug auf die Tränendrüse gedrückt.

WikoBlogFest

Vor ein paar Wochen hat mich der Martin @pokipsie angesprochen, ob ich gerne an einem Bloggerevent teilnehmen würde. Er kann mir da zwar noch keine Details verraten, wollte aber, dass ich das Datum schon erfahre – damit ich dann auch sicher kommen kann. Also habe ich mir das Datum dick angestrichen und wusste, dass ich dafür an einem Samstag nach Zürich pilgern muss – fand ich zwar nicht sehr lustig aber versprochen ist versprochen.

wiko-wikoblogfest-flyer

Ich habe dann später auch eine schöne Einladung erhalten und erfahren, dass hier irgend eine Firma mit dem Name Wiko was machen möchte. Ich muss ehrlich sagen ich hatte von dieser Firma noch NIE etwas gehört!. Vor ein paar Tagen hab ich dann bei einer Migroskasse, ein Gestell angeschaut und da so kleine Natels gesehen für 50 Stutz und gesehen, dass es Wiko Geräte sind. Also habe ich mir das dann sofort gemerkt – Wiko = Migros Billig Handys…

Naja gestern war es dann soweit und ich bin dann zu diesem Event gegangen. Es hat mich sehr gefreut, viele alte Bekannte Blogger-Gesichter wieder mal zu sehen (oder schon wieder – war doch das #tweetupZH erst gerade am letzten Mittwoch) und ich konnte sogar ein paar neue Gesichter erkennen – die ich wohl digital kenne aber noch NIE im RL gesehen habe.

wiko-wikoblogfest-event-9

wiko-wikoblogfest-event-10

wiko-wikoblogfest-event-11

wiko-wikoblogfest-event-3

wiko-wikoblogfest-event-4

wiko-wikoblogfest-event-5

Wiko hat uns dann etwas über sich selbst erzählt – Sie sind ein 5 Jahre alter Smartphone Hersteller aus Frankreich und da Nr 2 und in der Schweiz angeblich Nr 4. Beim nächsten Gerät von Wiko, das irgendwann in nächster Zeit auf den Markt kommen sollte, gibts anscheinend einen Fingerprintscanner – aber man kann da bis zu 5 Abdrücke abspeichern und je nach Finger kann man andere Aktionen hinzufügen. Zb Mittelfinger = Chef anrufen 🙂 – Daume = Pizzalieferdienst anrufen – eine wirklich coole Idee. Mir fallen damit dutzende von Möglichkeiten ein. Also dieses Gerät scheint noch spannend zu werden.

Und hier noch 2 Fotos mit den Smartphones von Wiko

wiko-wikoblogfest-smartphones

Die Dinger sind schön leicht und gut verarbeitet und sie sind in schönen verschiedenen Farben erhältlich.

wiko-wikoblogfest-natel

Und noch mehr Fotos vom Event:

wiko-wikoblogfest-event-1

wiko-wikoblogfest-event-2

wiko-wikoblogfest-event-6

wiko-wikoblogfest-event-7

wiko-wikoblogfest-event-8

Danach kam, ein mir total unbekannter Fotograf, mit dem Name Ryan Downes aus „Down Under“ und er hat uns zu erklären versucht, wie man mit Natels gute Fotos schiessen kann. Wir haben dann ein paar Fotos geschossen und ich habe eine neue App kennen gelernt. Danach wurden noch 3 Fotos ausgezeichnet und prämiert – leider war keines von mir dabei. Meine Fotos waren wohl zu schlecht – aber schaut selber:

wiko-wikoblogfest-kein-siegerfoto-1

wiko-wikoblogfest-kein-siegerfoto-2

wiko-wikoblogfest-kein-siegerfoto-3

So nebenbei habe ich dann auch erfahren, dass Wiko auch einen Blog hat und so habe ich mir fest vorgenommen, diese Webseite mir mal genauer anzuschauen.

Nun abschliessend kann man sagen, dass der Event wirklich gut war. Das Essen war fein (kein Etepötete-Mist und kein Quinoa / Soja Dreck), die Leute waren sehr nett und die Lokalität war wirklich cool. So macht ein Event Spass – selbst wenn er in Zürich ist und an einem Samstag Nachmittag. Selbst dass der Event fast 4h dauerte – war ok – wir hatten viel zu lachen und zu reden. Ja, das hat der @pokipsie und sein Team gut hingekriegt!

wiko-wikoblogfest-event-essen

Natürlich wurde am Event auch fleissig auf Twitter getwittert und Fotos geteilt – wie auch auf Instagram

An diesem Wiko Event wurden wirklich viele Fotos geschossen und geteilt und das hier sind meine Lieblinge

Das finde ich wirklich ein heisses Bild von mir 🙂

eric-natel-natel

Und auch das Bild von der @knotenbleistift find ich genial

wiko-wikoblogfest-eric

Und dann natürlich dieses Bild von der heissen Männerliebe zwischen Sigi und Bloggingtom

sigi-bloggingtom

Und wenn man nicht aufpasst, dann schleicht ein Blogger sich von hinten ran und macht ein Bild 😛 wie hier der @pokipsie

wiko-wikoblogfest-eric-von-hinten

Wiko und die katastrophale Webseite

Ich habe mir dann natürlich zuhause sofort die Webseite von Wiko angeschaut und den Blog gesucht und ich war entsetzt.

wiko-wikoblogfest-chefblogger

Im Jahr 2016 gibts tatsächlich noch Firmen mit so einer Chaos Webseite. Aber zuerst fangen wir mit dem positiven Zeug an.

Die Webseite ist schön im CI von Wiko gehalten – farbenfrohe freche Webseite und doch ist die Webseite klar strukturiert und kein zu grosses Chaos. Man kann runterscollen und sieht schön, Werbung / News / Info. Eigentlich eine schöne Sache. Aber wehe man sucht was, dann ist man auf dieser Webseite verloren.

Ich wollte ja eigentlich zuerst den Blog suchen – logisch wenn man schon an einem Bloggerevent sagt, dass sie einen aktiven Blog haben. Ich habe nichts gefunden, kein „Blog“ Link – kein Menustruktur – nichts… Also bin ich tiefer graben gegangen und habe dann mal auf die 5 News Artikel geklickt und bin dann tatsächlich auf eine Art Unterseite / Detailseite gelandet mit 4-5 Zeilen Text und fertig. Und unten dann weitere Buttons mit weiteren Artikeln. Also ging ich dann davon aus das dies der Blogbereich sein muss. Man kann sich hier wirklich zu tode Scrollen. Oder aber das hier ist gar nicht der gemeinte Blog und alles ist auf einer separaten Webseite wie der hier www.wikoblog.de (die habe ich dann später, als ich diesen Beitrag bereits fertig geschrieben habe, entdeckt). Und wenn man diese Webseite anschaut, die ist tausend mal besser als die Firmenwebseite – aber warum trennt man den Blog und die Firmenseite? So verschenkt man ja auch wieder viele Möglichkeiten… Komische Sache das…

Ebenfalls wollte ich dann wissen, wie teuer diese Geräte sind und was diese können. Am Event hiess es, dass man so Geräte max 200-300 CHF Kosten eher weniger. Da ich ja noch ein neues Bürohandy brauche – wäre das eine Idee für mich.

Also hab ich die Menustruktur oben angeklickt und gemerkt, dass man für jeden einzelnen Schritt einen klick machen muss. Also anstatt die Produkte schön in einem Mega-Menu aufzulisten, braucht man 4 Klicks bis man bei einem Produkt ist. Und wenn man dann bei der Produktdetailseite ist, sieht man keine Preise und die Kaufen Buttons sind in der gleichen unscheinbaren Farbe gehalten wie der Hintergrund – wenn man also ein wenig stöbern will, dann übersieht man das leicht. Und wenn man dann auf einer Geräte-Landingpage ist, gibts kein Zurück mehr – man ist an einem toten Ecke angelangt. Auch fehlt auf dieser Seite einen Suchbutton, denn wenn man schon die Texte in Unter-Unter-Untermenus versteckt, sollte man mit einem Suchbegriff zum Text springen können – aber nix da.

Tote Ecken gibts auch bei dem Kauf Button – anstatt dass man die Smartphones schnell da kaufen kann, wird man zu Migros, Brack & Co weitergeleitet. Dann könnte man meinen, dass man direkt auf die Produktseite weitergeleitet wird – aber das ist nicht so – man landet auf der Startseite und dann darf man wieder von neuem anfangen zu suchen…

Ich hatte danach genug von der Seite und bin weg gegangen (Und wie ich so von anderen Bloggern erfahren habe die diese Webseite besucht haben – ist es denen genauso ergangen wie mir)

Positives

  • Das CI wird schön durchgezogen.
  • Die Webseite ist schön klar strukturiert.

Negatives

  • Warum wird der Blog versteckt?
  • Warum ist die Menuführung so eine Katastrophe
  • Tote Links – findet man überall in Form von Sackgassen
  • Wenn ein Kunde ein Produkt sucht und gefühlte 234234x suchen muss, ist er wieder weg.
  • Wenn man Produkte (Smartphones oder Zubehör) sucht will man es gleich kaufen können. Smartphones wird man auf andere Webseiten weitergeleitet und bei Zubgehör ist man in einer Sackgasse geraten und kommt nicht mehr weiter
  • Die wohl wichtigste Funktion einer Webseite fehlt auch komplett, nämlich eine Suchfunktion. Der Besucher wird also gezwungen sich 100’000’000x durchzuklicken bevor er die Info findet und dann ist er meistens irgend in einer Sackgasse

Ich sags jetzt mal ganz direkt, so wie ich es schon den Blog der Grünen Politikerin gemacht habe (Blogkritik: Jolanda Spiess). Die Webseite von Wiko ist noch eine grosse Baustelle und gehört drigend verbessert. So in der Form wie sie jetzt ist, kann man sie gleich abschalten und die Aufklärung und Information der Migros, Coop und Brack und soweiter überlassen. Nichts macht einen Kunde sauerer, als wenn er auf der Firmenwebseite nicht die Info findet, die er sucht.

Ich habs ja bei der Jolanda Spiess Hegglin gesehen – ich habe ihre Webseite kritisiert und ein paar Wochen später, war der Blog verbessert worden und meine Kritikpunkte wurden alle eingebaut (Wenn die Blogkritik fruchtet)

Ich hoffe jetzt natürlich, dass Wiko sich hier mal die Zeit nimmt und ihre Webseite mal genau anschaut und verbessert – natürlich kann Wiko auch zu mir kommen 🙂 Da sag ich natürlich nicht nein 🙂

Fazit

Wie auch immer ich finde es eine geniale Sache, wenn Firmen den Mut haben so Blogger einzuladen und sich ihnen zu stellen. Man kann nämlich mit so einem Event viel Gutes machen, aber auch viel verbocken. Kurz gesagt, in meinen Augen hat Wiko einen guten Event gemacht und wenn sie nun noch ihre Webseite / Blog verbessern, gefallen sie mir wirklich. Auf alle Fälle werde ich, sobald die neuen Geräte herauskommen, mir so ein Ding mal genauer anschauen und wenn der Preis stimmt – dann werde ich da wohl zuschlagen.

Beiträge von den anderen Bloggern

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

2 Kommentare

  • Hey Eric-Oliver,
    sehr interessanter Beitrag. Freut mich, dass Du die Marke Wiko jetzt auch kennst. 🙂
    Ich bin Vincent von Wikoblog.de. Wir sind ein inoffizieller Blog und stehen nicht in Zusammenhang mit Wikomobile (was natürlich nicht heißt, dass wir keinen Kontakt haben, wie es wohl jeder Blog mit den Herstellern pflegt).
    Aber danke für das Kompliment, dass unsere Seite übersichtlicher ist. 😁

    • Hoi Vincent – ja nach diesem Event kenn ich die Marke jetzt wirklich und nach meinem Blogbeitrag kennen Sie mich sicher auch 🙂
      Ja ich hab mir wirklich die Frage gestellt, ob dein Blog der von Wiko ist 🙂 Denn deiner sieht wirklich nach einem Blog aus und das andere ist ja überhaupt nichts – da war ich schon ein wenig verwirrt und habe schon befürchtet, dass meine blogkritik umsonst ist – wenn deiner der offizielle wäre 😛 das wäre dumm gelaufen ;P