Bis heute existieren 3 Möglichkeiten um auf eine MySQL Datenbank zugreifen zu können. Die älteste Möglichkeit ist mittels der MySQL Erweiterung (die ist aber seit PHP 5.5 eigentlich als veraltet markiert und wird wohl bald deaktiviert. Dann kann man noch eine Verbindung mit MySQLi (MySQL Improved Extension) herstellen und mit der neuesten Methode mit PHP Data Objects (PDO).

Ich selbst habe bisher eigentlich immer mit der MySQL Erweiterung gearbeitet – seit Urzeiten – denn ich bin jemand der sagt „never touch a running system“ also übersetzt – warum was ändern wenn es bisher gut funktioniert hat. Aber eben, jetzt werde ich doch zum Wechsel gezwungen.

Die veraltete Möglichkeit

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
$db_server = "localhost"; // Server
$db_user = "Benutzer";
$db_pwd = "Passwort";
$db_name = "Datenbankname";
 
// Verbindung herstellen, wenn nicht erfolgreich -> scrpt abbrechen
$db = @mysql_connect($db_server, $db_user, $db_pwd) or die ("Konnte Verbindung zum MySQL-Server nicht herstellen!");
// Datenbank auswählen, wenn nicht erfolgreich -> Script abbrechen
@mysql_select_db($db_name) or die ("Konnte Datenbank nicht finden!
" . mysql_error());

Eigentlich war das eine sehr einfach Methode – aber mit PDO siehts auch nicht viel anders aus

PDO Methode

Mit der PDO Methode ist der Code ein wenig kürzer und zwar lautet er:

$db = new PDO(‚mysql:localhost;dbname=Datenbankname‘, ‚Benutzer‘, ‚Passwort‘);

Merkt euch: Sobald ihr euch mit der Datenbank verbunden habt, dann könnt ihr so viele Anfragen stellen wie ihr wollt. Die Verbindung wird auch automatisch geschlossen sobald das Script beendet ist.

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

Hinterlass einen Kommentar