Ich liebe solche Titel – total Clickbait und ihr seid sicher nur hierher gekommen, weil euch der Titel hergelockt hat 🙂 Keine Sorge das ist nicht meine normale Masche – aber zum Sterbebeitrag von Joiz ist dieser Titel eigentlich sehr passend.

Im Jahr 2011 ist der neue TV Sender Joiz gestartet – er sollte das TV schauen revolutionieren und als Zielgruppe wurden die Kinder ausgewählt. Das war in meiner Generation MTW war, sollte Joiz heute werden und wie heute Nachmittag kommuniziert worden ist, ging das gründlich in die Hose.

Joiz hat die Idee in mehrere Länder exportiert und selbst in Deutschland stand dieser Sender mal kurz vorm Aus und heute hats eben den Mutterkonzern getroffen.

Joiz war der Erfinden der Social Media Integration in den normalen Newsticker. Heute sieht man sowas in allen Zeitungen, dass ein Journalist ein Tweet nimmt und daraus eine Story baut. Meine Tweets stehen so regelmässig in der Zeitung 🙂 Es ist aber schade, dass ein so innovativer TV Sender nun tot ist.

Auch wenn ich nie die Zielgruppe war, habe ich doch bei ein paar Themen mal reingezappt. So haben sie gerne über Blogger, Social Media und die Online Welt berichtet, aber leider war ihre Sprache weder Hochdeutsch noch Zürideutsch – sondern Ghetto-Züri-Strassen-Slang den ausser die Züzis niemand wirklich verstanden hat aber alle eine Weile geredet haben. Darum verwundert es auch nicht wirklich, wenn die keine resp. zu wenig Einnahmen generieren konnten – wenn sie ein komisches Produkt anbieten.

Trotzdem es ist immer schade, wenn eine leicht verrückte Idee stirbt – denn Innovation ist das was die Schweiz dringend braucht. Wir haben ja genug Jammeris in der Hotelier und Gastrobranche wie auch dem Einzelhandel.

Die einzige Sendung von der ich absolut Fan war, war die Kochsendung der @Shibby – Shibby hat eine Sendung gemacht, wo sie zu Leute nach Hause ging und mit dem Zeug das zuhause war etwas gekocht hat. Daraus entstanden dann wirklich wilde Ideen. Ich habe sie mal bei einem Event in Zürich besucht und ihre Kochkunst probieren dürfen. Damals im Jahr 2010 habe ich dann Pasta mit mit Marzipan, Orangen und Chili probieren dürfen – das war wirklich was spezielles und es ist unvergesslich 🙂

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

2 Kommentare

    • ja die themen waren hin und wieder gut – habe immer wieder eingeschaltet wenn blogger eingeladen worden sind. was mich halt gestört hat war diese sprache die nicht nur züri waren (das ist schon genug schlimm *gg*) nein diese gossensprache die man nur da in züri hört und sonst nirgends – schlimm 🙂

Hinterlass einen Kommentar