Wir leben jetzt bereits im Jahr 2014. Das Internet und seine Zugangsmöglichkeiten haben sich stark verändert. Früher konnte man nur via Festnetz ins Internet sich einwählen und so was dauerte seine Zeit. Heute sind fast alle halbintelligente und intelligente Geräte immer ans Internet angeschlossen und in ein paar Jahren wird wohl alles ans Web angeschlossen sein. Und so wird sich die Zahl der unterschiedlichen Fenstergrössen zum Web auch vervielfachen.

Da ja die meisten Webseitenbetreiber es am liebsten hätten, wenn man mit allen Geräte ihre Webseiten / Portale besuchen kann, muss der Webentwickler dafür sorgen, dass für jedes Gerät ein für den Besucher optimierte Darstellung enthält. Er muss also die Webseite für jedes Gerät extra bauen und dann leitet er die unterschiedlichen Geräte auf diese speziellen Webseiten um (Browserweiche). Aber da wir heute bereits viele Hundert unterschiedliche Bildschirmgrössen haben, ist das ein Ding der Unmöglichkeit.

Aber keine Angst seit ein paar Jahren gibt es eine Technologie das Responsive Webdesign genannt wird. Da wird das Design der Webseite so programmiert, dass sie sich automatisch an die unterschiedlichen Bildschirmgrössen anpasst und dabei immer das schöne Webdesign anzeigen lässt. Es gibt also nicht mehr diese vergewaltigten Webseiten mit ihren Linklisten à la WAP.

Aber brauchen wir Blogger wirklich diese Designart?

chefblogger mobile wert - Ist ein Responsives Webdesign wichtig?Nun immer mehr Leser lesen die Webseiten unterwegs auf ihren Mobilegeräten. Laut den verschiedenen Statistiken ist der Mobile-Wert irgendwas bei 50%. Und wenn man also die Webseiten nicht für diese Besucher anpasst, verliert man diese. Wenn nun ein Besucher den Blog nicht lesen kann, wird er ihn auch nicht am PC besuchen kommen, sondern ihn vergessen.

Hier auf dem Chefblogger Blog liegt der Wert bei knapp 22% (Wert steigend) – also 1/5 der Besucher lesen den Blog auf ihrem Mobilefon, im Mobilebrowser. Andere Projekte von mir habe ich sogar über 70% Mobilebesucher. Da sieht man wie wichtig der Mobilebereich ist und immer mehr wird.

Fazit:

Darum ja, ich denke jede Webseite sollte besser heute als morgen ins responsive Format gebracht werden. Ihre Besucher und damit auch deine Statistik werden es dir danken.