blogger-relationsEigentlich wäre es gar nicht so schwer, wenn Firmen eine gute Blogger-Relations mit Bloggern pflegen würden. Ich selbst habe vor ein paar Monate selbst ein gute Beispiel davon erleben dürfen (Starbucks: Gelungene Blogger Relations & Customer Relations). Eigentlich wäre es wirklich sehr einfach, aber es ist doch viel schwerer als viele Firmen denken.

Heute bin ich über ein weiteres Beispiel von extrem schlechter Firma-Blogger Verbindung gestolpert und zwar beim deutschen Brillen-, Brillengläserhersteller Zeiss.de.

Ich habe das Ganze nicht selbst erlebt sondern nur gehört !!

Zu Weihnachten gab es eine Aktion, wie man Blogger auch kaufen kann: Der Textilunternehmer Bonprix lobte für jeden Blogbeitrag 50 € aus. Auch wenn viele beklagten, dass der Betrag gering sei, fand die Aktion große Resonanz: Sie hatte einfach was Sympathisches.

Zeiss und eine schlechte Blogger-Relations

Der Hersteller von Brillengläsern, Carl Zeiss hatte nun eine ähnliche Idee. Da die Webseite ziemlich schlecht besucht ist sollte Traffic generiert werden. Dazu wurde die Agentur cocodibu GmbH beauftragt, Blogger „einzukaufen“. Dieses geschah über FacebookAds. Meldeten sich Blogger, bekamen diese eine Vereinbarung: Man kann eine günstige Brille (bis 150 €) erwerben und die Gläser testen. Zusätzlich sollte man einen Banner im großen Format installieren (allein dafür würde man schon mehr Geld bekommen, als die Gläser wert wären) und sein Netwzerk via Twitter und Facebook einbinden.

Nun hat die Firma Zeiss folgende Vereinbarung mit den Bloggern getroffen:

Zeiss und eine schlechte Blogger-Relations

Es ist schon extrem, mit was für Naivität gewisse Unternehmen und zwar von kleinen KMU bis zu Mulitmilliarden Konzernen an den Tag legen, wenn es ums Thema Blogger geht. Da merkt man, wie wenig diese Leute von uns Blogger halten. Da werden Journalisten zu „Puffbesuchen“ eingeladen und ganze Weltreisen werden spendiert, nur damit sie in ein Printprodukt wie der Spiegel oder der Stern oder der Blick reinkommen, die nur eine sehr begrenzte Leserschaft haben. Aber bei Blogger die aufs Jahr hinausgerechnet, mehr Leser generieren als diese Zeitungen, da wird auf einmal versucht die Blogger übers Ohr zu hauen.

Ein lustiger Vergleich, diese Zeiss Webseite ist viel schwächer als dieser Blog. Damit ist mein vorheriges Argument bestätigt. Siehe unten:

Zeiss und eine schlechte Blogger-Relations

Fazit:

Das ist ein gutes Beispiel wie man es sicher NICHT machen sollte !






Notice: Undefined index: HTTP_REFERER in /home/sterntal/public_html/chefblogger_v2/wp-content/plugins/wpstatistix/tracking.php on line 30