Ich hoffe dass heute für euch, meine lieben Stammleser, ein guter Tag war. Ich weiss nämlich auch, dass es heute viele verzweifelte Menschen gab, die nicht auf ihre Webseite zugreifen konnten und keine eMails lesen konnten. Für diese Menschen war heute kein guter Tag.

Nun wie ihr sicherlich heute schon gehört habt, seit etwa 08:30 bis ca 16 Uhr kamen viele Leute nicht mehr auf ihre Hostpoint Konten rein. Alles was bei Hostpoint gehostet war, war nicht erreichbar. Und was tun verzweifelte Menschen, wenn etwas nicht mehr funktioniert?

Genau sie Googlen nach dem Problem und gehen auf Webseiten die Ihnen Google vorschlägt. Eine dieser Seiten war mein Chefblogger Blog und so konnte ich langsam sehen, wie der Traffic und die Zugriffszahlen zunahmen. So wie ich vorhin gerade gesehen habe, sind das die heutigen Top Suchbegriffe für diesen Blog.

  • Hostpoint
  • hostpoint probleme
  • hostpoint nicht erreichbar
  • hostpoint chefblogger

Und was machen Leute die schnell eine Lösung wollen? Genau sie fangen an zu Mailen. Und so ist es gekommen wie es kommen musste. Ich wurde mit Mails bombardiert. Ich habe im laufe des Tages über 30 eMails von Leuten erhalte die ich nicht kenne, die den Chefblogger Blog wohl als Supportblog von Hostpoint verwechselt haben.

Meine 3 Lieblingsfragen, die ich mehrmals erhalten haben, habe ich hier für euch zusammengefasst

Hallo Chefblogger, können Sie mal schauen was mit meiner Webseite nicht stimmt?

Hallo Chefblogger, ich kann meine Webseite nicht aufrufen, wann läuft meine Webseite wieder?

Hallo Chefblogger, sie arbeiten doch bei Hostpoint, was ist da bei euch los?

Ich habe mich heute wirklich prächtig amüsiert. Ich weiss man sollte über das Leid anderer Hoster nicht lachen – das tu ich auch gar nicht. Ich lache aber über die Menschen die mich kleinen Blogger mit Fragen zu einem grossen Hoster bombardieren.

Fakten zu mir und Hostpoint

  1. NEIN, Ich bin kein Mitarbeiter von Hostpoint
  2. Hostpoint ist nur einer meiner Lieblingshoster und man kann sie trotzdem dem Vorfall heute weiter empfehlen
  3. NEIN, ich habe keinen geheimen extra Draht zu Hostpoint
  4. JA, das Thema Hostpoint / Hosting sind ein guter Trafficlieferant für mich
  5. Schreibt mir das nächste Mal keine eMails mehr, ich kann euch bei Serverprobleme nämlich nicht helfen
  6. Ihr dürft aber trotzdem weiterhin gerne meinen Blog besuchen, wenn ihr nach Hostpoint Infos suchen tut

Es ist schon tragisch, dass nachdem ich am Wochenende meine Lieblingshoster mit dem Domaintransfer Beitrag verärgert habe, sie jetzt schon wieder Teil meines Blogs sind. Aber eben, diesmal bin ich nicht der böse Blogger der sie kritisiert, sondern ich bin der gute Blogger der sich bedanken möchte.

Herzlichen Dank, Hostpoint

So jetzt möchte ich mich noch bei Hostpoint für diesen Trafficboost recht herzlich bedanken. Es ist toll das ihr einen Ausfall inszeniert habt, damit mein Blog bekannter wird. Das finde ich TOP von euch ! Ich habe natürlich nichts gegen solche PR Aktionen um meinen Blog zu promoten – überhaupt nicht. ABER passt auf dass ihr es nicht übertreibt. So wie ’07/’08 die Katastrophenjahre will ich euch nämlich nicht mehr haben !! Denke da sind wir uns doch einig oder?

Sodele, das wars – ich bin gespannt was der Ausfall verursacht hat. Eine Ratte die ein Kabel durchgebissen hat, eine Putzfrau die den DNS Server ausgesteckt hat zum putzen oder was es sonst war.

Das war wie gesagt ein schöner Tag und ich hoffe dass der heutige Abend auch schön bleibt 😛





-