Update: Wuala ist tot – zieht eure Daten von dort ab bevor es zu spät ist

Ihr habt sicher schon von Wuala gehört, das ist der Cloud Dienstleister aus der Schweiz der mit einer speziellen Verschlüsselung bei den Kunden punktet.

HALT Stop !! Das war früher mal so

Ich bin jemand der immer wieder gefragt wird, wo man einen guten Cloud Dienstleister findet, den man auch fürs Business benützen kann und eine max Sicherheit bietet. Ich habe dann gerne Wuala empfohlen. Immerhin ist Wuala ein Schweizer Unternehmen, und somit an Schweizer Gesetze gebunden und nicht an fremdes Recht. Ebenfalls hat es eine sehr schöne verschlüsselung drinn. Das war perfekt für Anwälte und Reporter die nicht gerne, der NSA oder der amerikanischen Geheimdienste/ Regierung ihre Daten via Dropbox oder Google Drive, ihre Daten Fremden ausliefern möchten.

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie ich aus allen Wolken gefallen bin, als ich vor wenigen Stunden herausgefunden habe, dass Wuala gar kein Schweizer Unternehmen mehr ist (danke Cachy für den Weckruf). Das Startup gehört ja eigentlich LaCie und das wurde von Seagate einem US Unternehmen aufgekauft.

Gut das ist keine wirkliche Neuigkeit mehr, immerhin ist das bereits im März aufgefallen. Ich persönlich habe es erst bemerkt, als ein Screenshot einer Diskussion von der Wuala FB Fanpage die Runde machte

Finger Weg ! Wuala neu sponsored by NSA & CIA

Darin hat sich einer aus dem Iran beschwert, dass er auf einmal nicht mehr auf seine Daten zugreifen kann und da haben sie es nochmal betont, dass sie sich an US Gesetze halten müssen.

Nun damit ist ganz klar, Wuala ist absofort unsicher und man sollte diesen Dienst sofort verlassen.

Ja ich weiss, Wuala sagt, dass sie in Irland eingetragen sind und nicht in den USA. Aber vor ein paar Tagen gab es ja auch ein US Gerichtsurteil gegen Microsoft die Daten abliefern muss, obwohl diese bei einer Europäischen Tochtergesellschaft lagern und auf EU Server sind. Und diese Daten müssen jetzt den US Behörden übergeben werden. Also egal was für ein Firmenkonstrukt es ist und egal welche Gerichtsurteile noch Folgen, US Recht bricht alle anderen Gesetze (sonst gibts den Business-Todesstoss)

Aus diesem Grund muss ich leider sagen, dass WUALA jetzt so sicher ist wie Dropbox oder Google Drive – nämlich gar nicht. Vermutlich haben die NSA bereits jetzt eine Standleitung und saugen alle bösen Files auf ihren Servern live ab.

Jetzt sollte eigentlich WEKO die Wettbewerbskommission der Schweiz aktiv werden. Ein US Unternehmen äh Irland Unternehmen das mit Swissness wirbt ist doch unlauterer Wettbewerb ! oder nicht? Ich bin kein Anwalt und sage nur was ich denke.

Darum FINGER WEG von Wuala !!

Ich persönlich werde heute noch mein Account dort löschen und gebe jedem den Rat dazu, das auch zu machen.

Kennt jemand eine CH Alternative, wo noch wirklich CH drinn steckt? Bin über jeden Tipp dankbar !

Update: Wuala ist tot – zieht eure Daten von dort ab bevor es zu spät ist


Notice: Undefined index: HTTP_REFERER in /home/sterntal/public_html/chefblogger_v2/wp-content/plugins/wpstatistix/tracking.php on line 30