Danke fürs teilen 🙂

Leider sprechen wir auf dieser Welt nicht alle die gleiche Sprache – das Leben wäre mit EINER globalen Universalsprache so viel einfacher. Damit man aber alle Menschen erreichen kann, gibts viele Webseiten die in mehreren Sprachen abgefasst sind. Mit WordPress nimmt man dazu entweder ein freies Plugin wie qTranslate oder man kauft sich ein Plugin wie WPML.

Hier möchte ich euch kurz zeigen, wie man mit WPML eine bestehende Seite oder Beitrag übersetzen kann. Es gibt im Handling keinen Unterschied ob man eine Seite oder einen Blogbeitrag / Post übersetzen möchte. Darum mach ich hier auch kein Unterschied.

Als zuerst geht ihr auf die Seiten und klickt da auf die Seitenübersicht. Ihr seht nun alle bestehenden Seiten von euch.

Sobald ihr WPML korrekt installiert habt, seht ihr eine kleine Änderung und zwar taucht jetzt auf dieser Übersichtseite 2 neue Symbole auf

Nun muss man nur noch kurz wissen was die einzelnen neuen Zeichen bedeutet. Ein Plus bedeutet, dass hier noch keine Übersetzung existiert. Wenn man also draufklickt auf dieses Symbol – legt man eine neue Seite die man dann übersetzen kann.

Wenn man auf den Stift klickt, dann existiert bereits eine übersetzte Seite und man kann draufklicken und die Seite editieren. Auch wenn man viele Sprachen haben möchte, man sieht mit diesen Symbolen ziemlich schön, ob eine Seite bereits übersetzt ist oder nicht.

Wenn man in der Übersichtsseite oben genau hinschaut, sieht man ebenfalls eine neue Filterfunktion. Man kann da mit einem Klick alle übersetzten Seiten anzeigen lassen und hat so immer den Überblick.

Wenn man nun eine neue Übersetzung anlegen möchte, klickt man also einfach auf das Plus und schon kommt man auf eine leere Seite. Wenn man eine Seite übersetzen möchte, möchte man ja den Seitenaufbau eigentlich beibehalten. Da hat WPML eine geniale Lösung.

Wenn man auf dieser leeren Seite ist, sieht man rechts ganz Oben eine neue Box. Da sieht man genau, welche Sprache diese Seite sein sollte und kann mit einem Klick auf „Copy content from Deutsch“ eine 1:1 Kopie erzeugen. Danach kann man nur noch den Text übersetzen und evtl die Bilder anpassen. Diese Funktion ist wirklich genial denn wenn man zum Beispiel ein Design-Editor verwendet wie den Visual Composer, dann werden diese Designeinstellungen auch übernommen. Man muss also nicht mehr alles von NULL auf neu zusammenbauen. Das spart wirklich viel Zeit.

Fazit

Wie ihr jetzt sehen könnt, ist das Übersetzen einer Seite gar nicht so schwer. Die Funktionen sind relativ logisch und wenn man nicht gerade voll blöd ist 🙂 sollte man hier sehr schnell das Prinzip verstehen und dann kann man schon loslegen.

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

Hinterlass einen Kommentar