Vor wenigen Tage wurde Joomla 3.7 veröffentlicht und damit sind ein paar Neuerungen eingeführt worden.

Mit Joomla 3.7 halten Custom Fields ihren Einzug in den Core. Administratoren können so aus 15 verschiedene Feldtypen Felder für Artikel, Nutzer und Kontakte anlegen. Die Felder erscheinen in der Bearbeitungsansicht eines Inhaltselements in einem eigenen Tab und lassen sich zur bessern Übersichtlichkeit gruppieren. Plugin-Entwickler haben die Möglichkeit, die Funktion für ihre eigene Komponente zu nutzen, und über eine neue Plugin-Gruppe „fields“ lassen sich eigene Feldtypen definieren.

Im Bereich Mehrsprachigkeit wurden ebenfalls Verbesserungen implementiert. So können mit der neuen „Multilingual Associations“-Komponente Inhalte nun in einem Interface übersetzt werden. Auch das Anlegen neuer Artikel wurde verbessert, sodass jetzt ein Menüpunkt, Artikel und eine Kategorie in einem Schritt erstellt werden kann.

Über den Menü-Manager können nun auch Menüs für das Backend angelegt und bearbeitet werden. Außerdem wurden neue Buttons in TinyMCE integriert, mit denen sich beispielsweise Menülinks und Kontakte einfügen lassen.

Mehr Informationen zu Joomla 3.7 gibts hier inkls Downloadlink







Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

Hinterlass einen Kommentar