Wie man Linkedin zur Reindexierung einer Webseite zwingen kann.

von | Jul 24, 2017 | Allgemein | 2 Kommentare

Schlagwörter: LinkedIn

Wenn man eine Seite auf LinkedIn teilen möchte, dann geht LinkedIn hin und indexiert diese mal in ihr Cache. Dabei werden die Open Graph und andere Metatags ausgelesen und abgespeichert. Das hat den Vorteil, dass LinkedIn nicht jedesmal die Webseite ansteuern muss, sondern sie kann schnell die Informationen an die User ausspielen.

Leider hat das einen kleinen Nachteil.

Wenn man nun an der Webseite was geändert hat, ein anderen Social Media Bild hinzugefügt hat oder aber zum Beispiel die Beschreibung geändert habt, dann wird das LinkedIn nicht mehr anschauen. Also muss man LinkedIn überlisten und die Reindexierung erzwingen. Leider gibts kein Tool mit dem man so ein neues abspeichern beantragen kann, also muss man LinkedIn zwingen.

Und das geht ganz einfach.

Nehmen wir an, das ist unser alter Link und dieser haben wir bereits x mal auf LinkedIn geteilt aber jetzt habe ich was daran geändert.

Alter Link

1
https://www.chefblogger.me/

Nun müssen wir LinkedIn vorgaukeln, dass es ein neuer Link ist, denn dann wird er neue angeschaut und abgespeichert und das kann man ganz einfach machen, in dem man den Link erweitert.

Neuer Link

1
https:// www.chefblogger.me/?1

Mit dieser kleinen Erweiterung – die keinen Einfluss auf die Funktionalität der Webseite hat, denkt LinkedIn es ist eine komplett neue Webseite und schon wird sie neu indexiert und eure neuen Daten sind ab sofort im Cache abrufbar.

Ab sofort teilt ihr einfach diesen neuen Link anstatt den Alten und eure Webseite kann wieder geteilt werden.

Eine sehr einfache und geniale Lösung

Es gibt eine Änderung bei LinkedIn – ab sofort gibt es einen Dienst mit dem man die ReIndexierung veranlassen kann: LinkedIn erlaubt nun die ReIndexierung von Webseiten nach Updates




2 Kommentare

  1. Ralf Bachmann

    sozusagen ein „Linkedin-Debugger“.
    Gute Info, danke.

    Antworten
    • Eric-Oliver Mächler

      ja ist ein kleiner „hack“ – der zwar nicht schön aussieht aber trotzdem funktioniert 🙂

      Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. LinkedIn erlaubt nun die ReIndexierung von Webseiten nach Updates - […] Bisher war es ja so, dass man bei LinkedIn nur mit einem kleinen Trick die ReIndexierung von Webseiten durchführen…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress

Allgemein

Technik

Design

Konzept

WordPress Plugins

Interessantes

Vermarktung