Zuerst muss ich mal eines klarstellen – wirkliche Sicherheit im Internet und im Leben gibt es nicht! Die einzige Sicherheit die ihr habt ist euer Gefühl, darum ist die 1 und wichtigste Regel überhaupt:

Wenn ihr bei einer Webseite ein schlechtes Gefühl habt, dann verlasst sie sofort…

Sicherheitsmerkmal
Jeder Online Shop sollte mit einer SSL Verschlüsselung gesichert sein. SSL erkennt man daran, dass beim Browser ein grünes Schloss aufleuchtet und die URL nicht http://www anfängt sondern mit https://www. Leider haben noch nicht alle Online Shop diese Sicherheit eingebaut und darum muss man hier in nächster Zeit das umsetzen. Aber spätestens beim Bezahlvorgang MUSS diese Sicherheit dabei sein.

Ich kenne ein paar Shop die sind ohne SSL unterwegs – dafür läuft ihr gesamter Bezahlvorgang zum Beispiel bei Postfinance durch. Damit hat der Onlineshop die Sicherheit dieser „Bank“ und hat weder Kreditkartendaten noch sonst was gespeichert. Das ist also auch eine Lösung wenn man noch nicht in der Lage ist auf SSL umzustellen… (Aber es ist nur eine Notlösung und muss in den nächsten Monaten korrigiert werden)

Rabattversprechen
Seid misstrauisch wenn da Markenprodukte mit ungewöhnlich hohen Rabatten angeboten werden. Entschuldigung aber es wird nichts mit Porsche für 1 CHF / €. Jetzt aber nicht bei jedem Rabatt ausflippen – das würde eurem Herzen nicht gut tun…

Glaubwürdiger Auftritt
Ok das ist der Punkt der wohl am meisten Probleme macht. Schaut euch den Webshop an, passt der Name, das Logo und auch die URL zusammen und habt ihr dabei ein gutes oder schlechtes Gefühl?

Wenn ihr also ein schlechtes Gefühl habt, dann geht lieber weg.

Leider gibt es heute ja auch noch viele Online Shops die veraltet aber doch echt sind. Darum muss man hier besonders aufpassen.

Am liebsten würde ich ja jetzt sagen, wenn ein Online Shop kein responsives Design hat – ist das dass sichere Zeichen einer Betrugswebseite – aber so einfach ist es leider nicht.

Checkt die Domain
Wenn ihr euch nicht sicher seid, dann checkt die Url des Online Shops im Web Archiv – da seht ihr ob die Domain früher schon aktiv war. Denn die meisten dieser betrügerischen Online Shops werden mit einer URL gemacht die früher mal eine legitime Webseite drauf hatte. Denn so profitieren sie bereits von der Bekanntheit der Domain und auch einem höheren Google-Ranking als Neulinge….

Impressum
Wir haben in der Schweiz eine Impressumspflicht. Wer also auf einer Webseite eine Ware oder eine Leistung anbietet, muss mit echtem Name und Kontaktadresse seine Identität offenlegen und zwar im Impressum. Ihr könnt ja auch bei www.search.ch nachschauen ob die Adresse echt ist und dann seht ihr auch ob wirklich nur 1 Person dahinter steckt oder eine Briefkastenfirma…

Mit diesen Tricks könnt ihr also relativ einfach schauen, ob eine Webseite und ein Online Shop gut sind oder ob dahinter böse Verbrecher sich verstecken.







Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

1 Kommentar

  • Hey!
    Danke für wertvolle Tipps! Obwohl Online kaufen schon keine Neuheit ist, und wir alle täglich viele Transaktionen machen, bleibt die Frage der Sicherheit bis jetzt ganz aktuell.
    Deswegen bin ich für diese Anleitung sehr dankbar. Manche aus diesen Ratschlägen sind ganz neu für mich, ich werde aber auf sie achten.
    Viel Glück!
    Anke Egger

Hinterlass einen Kommentar