Danke fürs teilen 🙂

Es gibt in meinem Messekalender genau 2 Messe auf die ich mich immer wieder freue und zwar einmal die SOM im Frühling und einmal die EMEX im Herbst. Heute war es wieder soweit und ich war an der Suisse EMEX 2017. In diesem Jahr hatte die Messe folgendes Motto ausgewählt: „Was wirklich wirkt“

Ich habe mich wirklich darauf gefreut, dass hier mal was gezeigt wird, was innovativ, neu und mutig ist. Und mit dieser Freude bin ich dann nach Zürich gepilgert. Auch wenn ich je länger je weniger gerne reisen tu – mit einem guten Frühstück im Zug fährt es sich wirklich einfacher 🙂

Nach einer guten Stunde Zugfahrt mit Höllenqualen (ausgestiegene Lüftung) bin ich also gekocht in Zürich angekommen (Ja ich weiss die SBB ist vom warmen Wetter überrascht worden – hier in der Schweiz ist es ja sonst nie wärmer als 10° – halt so typisches Alp-Wetter).

Egal jede Reise hat mal ein Ende und so stand ich dann vor der Messehalle.

In diesem Jahr habe ich mir ein neues Experiment vorgenommen – und zwar habe ich dank meiner neuen geilen Simkarte vorgenommen ein wenig aus der Messe via Instagram Stories zu erzählen. Und das habe ich natürlich auch umgesetzt – mehr dazu weiter unten.

Als ich die Messe betreten habe ist mir sofort was aufgefallen und zwar sie war wirklich leer. Nur einzelne Besucher waren anwesend. Im Laufe des Tages wurde dieses Bild dann auch nicht besser – ich kann sogar soweit gehen und behaupten – es hat doppelt soviele Messestandbetreuer gehabt als Besucher.

Früher war es so, ich konnte 10m laufen und hatte danach sicher ein längeres Gespräch mit Gästen, Aussteller oder Freunden. In diesem Jahr aber bin ich in nicht einmal 1h Stunde auf allen Etagen gewesen und habe alle Ecken besucht.

So hatte ich auch Zeit ein paar Vorträge besuchen zu können. Manche waren gut – wie der unten – und andere waren nur Vorträge mit Slides die schon x Jahren gebraucht wurden.

Auch neues hatte ich wenig zu bestaunen – es gab zb so ein Tablettroboter der vor 8 Jahren oder so NEU war.

Da ja noch eine neue Veranstaltung mit der EMEX gekoppelt war – nämlich die Digital Summit for KMU und ich Ticket geschenkt bekommen habe – konnte ich diesen Event auch gleich besuchen. Hier waren die Vorträge bedeutend besser und es waren auch viel mehr Leute anwesend. Wenn ich mir das ganze so überlege, dann glaube ich diese #digitalKMU hat der EMEX alle Besucher geklaut.

Nach so 2 Stunden konnte ich bereits ein erstes Fazit ziehen und wie ihr an diesem Bild sehen könnt – war ich wirklich begeistert von der Messe (Ironie off)

Etwas was ich aber noch besonders erwähnen möchte ist, dass ich es immer wieder genial finde wie kleine Start-Up flügge werden und eine gute Idee – trotz allen Hindernissen – weiterverfolgen und dann von Erfolg gekrönt werden.

2 von diesen Erfolgsgeschichten möchte ich hier erwähnen und zwar ist das Erste die Leute von Würzmeister. Eine kleine Manufaktur die Gewürze selbst herstellen / mischen und übers Internet verkaufen. Vor wenigen Jahren waren sie total unbekannt und heute war ihr Stand immer voller Leute.

Die andere sind die Ausbildungsbroker von CVCube. Wenn du also deine Weiterbildung in Angriff nehmen willst, aber keine Ahnung hast wohin es gehen soll – melde dich bei den Leuten von CVCube. Das spannende ist – sie zeigen dir welche Ausbildung / Weiterbildung zu dir passen

Und bevor hier jemand ausflippt wegen PaidPost 🙂 Nein ich wurde von niemand bezahlt – ich musste meine ganze Reise und selbst der staubtrockene Burger, den ich zum Zmittag hatte, selber bezahlen. Aber ihr dürft mich nächstes Mal gerne dafür bezahlen 🙂 Ihr wisst WIE ihr mich erreichen könnt.

Die Erica Kessler – ich nenn sie die LinkedIn Queen der Schweiz – hat mir dann auch noch gesteckt, dass ich bei Ihrem Vortag als Slide auftauche. Ich bin begeistert, dass ich als gutes Beispiel für ein LinkedIn Profil herhalten durfte. Immerhin habe ich die Ideen von der LinkedIn Queen schön umgesetzt und probiere immer weiter aus. So sieht übrigens mein LinkedIn Profil aus 🙂 Ich find das noch geil wenn ich direkt bei der Prof. Martina Dalla Vecchia (Update: Evtl habt ihrs gemerkt – ich habe mich auf dem Bild verlesen – es war nicht Martina sondern Martin Dalla Vecchia der im Slide abgebildet ist – egal und äxgüsi 🙂 ) und der Twitter-Queen der Schweiz Sonja Keller stehe.

Wo wir natürlich auch gleich beim nächsten Thema sind – die @dialogine hat mich natürlich auch aufgelauert und mich abgeschossen 🙂

Da ich dann noch ein paar Ostschweizer getroffen habe – konnte ich dann mit den Leuten nach Hause fahren und so bin ich knapp 15:30 gegangen.

Fazit

Während der gesamten Messe habe ich mit Leuten geredet und sie gefragt was sie denn so von der Messe erwartet haben und was sie bekommen haben. Aus diesem Grund habe ich mich dann zuhause in mein Freiluftbüro gesetzt und ein Facebook Live Video gemacht. Ich habe dann erst viel später gemerkt, dass dieses kleine Live Video mehr als 18 Minuten gedauert hat. Damit diese Videos nicht im Nirvana verschwinden habe ich beide – das Instagram Stories Video und das Facebook Live Video auf Youtube hochgeladen und hier sind beide

Instagram Story über EMEX 2017

Ich habe direkt aus der Messe gestreamt und ein paar Dinge gezeigt die mir da so aufgefallen sind.

Facebook Live Video

Hier noch der Link zum Video auf Facebook und der daraus entstandenen Diskussionen.

Naja ich bin gespannt wie sich die Messe so weiter entwickelt – 2018 werde ich eine Pause machen und 2019 – wird man wohl die neue Erfindung genannt BTX Box oder Fax vorstellen – ob ich dann dorthin gehe weiss ich noch nicht.

So das war mein kleiner Rückblick inkls Videos – ich freue mich jetzt auf eure Meinung – habe ich recht oder habe ich komplett den Verstand verloren? Danke für eure Kommentare

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

1 Kommentar

Hinterlass einen Kommentar