Heute habe ich eine spannende News für euch – gut weniger für die iPhone Besitzer dafür mehr für die Androidaner. Keine Sorge auch die iPhone Fraktion kann davon profitieren 🙂

Und zwar kennt ihr sicher Google Fotos – das gute alte Fotoarchiv das jeder besitzt der ein Google Konto hat. Wenn jemand ein Android Gerät besitzt, werden oft alle Fotos direkt mit diesem Konto geteilt und hochgeladen. Eigentlich eine sehr nützliche Sache.

Nun heute hat WordPress.com News veröffentlicht und zwar kann man ab sofort Google Photos mit WordPress verbinden und dann hat man direkt – intern – Zugriff auf die Photos via Mediathek. Wenn einer mit einem selbstgehostetem WordPress auch diese Funktion haben möchte, dann muss er sich Jetpack installieren.

Die Gefahren

Ich persönlich bin ja kein Fan von Jetpack – früher war das Plugin eine gute Sache aber heute ist es ein zu grosses Monster das die WordPress Installationen einfach nur noch bremst und mit Unsinn füllt.

Nun die Idee, dass man Google Fotos direkt mit WordPress verbinden kann und man dann direkt aus dem persönlichen Fotoarchiv ein Bild nehmen kann und es in WordPress einbinden kann, diese Idee tönt auf den ersten Blick genial. Aber es gibt ein grosses Problem. Da sind die Bilder oft in einem sehr grossen Format vorhanden und dann bindet man also ein Bild das 5000×2000 Pixel gross ist ein um dann ein Bild von 100×35 anzuzeigen? Also muss das Bild zuerst komplett geladen und dann runtergerechnet werden – und dann wird WordPress auf einmal sehr langsam und alle wundern sich, wie sowas sein kann. Das wird dann öfters passieren und sowas darf nicht sein. Wie ich immer sage – bearbeitet die Bilder lokal auf eurem Computer, schneidet sie entsprechend zu und lädt sie erst danach in euer WordPress hoch – denn so bleibt WordPress schnell.

Dieses Plugin also dass eine gute Sache sein sollte, wird also vorallem Anfänger voll in die Falle locken.

Mein Fazit ist da einfach – Finger weg 🙂







Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

Hinterlass einen Kommentar