So ich habe es mal wieder getan und zwar habe ich ein neues Plugin geschrieben.

Ihr wisst ja vielleicht, betreibe ich in der Zwischenzeit 4 Shops mit mehr oder weniger Produkte. Bei einem davon überlege ich mir schon länger, wie ich WhatsApp einbauen könnte. Bei jedem Beitrag hier in diesem Blog, taucht ja bereits ein Whatsapp Button auf, aber der funktioniert nur wenn man mit dem Handy hier rumsurft. Darum war diese Lösung für meinen Online Shop nicht wirklich geeignet.

Ich habe mir dann überlegt, dass ich bei jedem Blogbeitrag und bei jedem Produkt ein Button haben möchte, der am Computer und auf dem Handy funktioniert.

Und so habe ich heute Abend mir die Zeit genommen und was geschrieben.

Quick WhatsApp

Dieses Plugin ist schnell installiert, man muss einfach noch seine eigene Handynummer eingeben – sonst empfängt man ja keine WhatsApp Msg – und hat man das gemacht ist das Plugin fertig installiert.

Jetzt erscheint unter jedem Beitrag und Produkt ein Button.

Ist man auf dem Handy und klickt auf den Button, dann öffnet sich die WhatsApp App und man kann gleich schreiben.

Ist man aber am Computer, wird man direkt auf die Webversion von Whatsapp geleitet und dann kann man dort seine Msg abschicken.

So oder so, mit diesem kleinen Plugin kann der Leser / Kunde jederzeit eine WhatsApp Nachricht abschicken.

In der Zwischenzeit habe ich das Plugin nochmal ausgebaut – es hat neue Standard-Buttons erhalten.
Man kann nun den Share-Button ein und ausschalten & man kann beide Buttons mit eigenen Buttons ersetzen.

So sieht die Administration des Plugins jetzt aus.

Auf WordPress.org erhältlich

Dieses Plugin ist übrigens im offiziellen WordPress Plugin Archiv bereits eingetragen. Man kann es da in jede WordPress installation einbinden.

Downloadlink: Quick WhatsApp

Ich hoffe ihr habt soviel Spass an dem Plugin wie ich.

Wenn ihr noch Fragen oder Probleme mit diesem Plugin habt, dann schreibt es unten ins Kommentarfeld hinein.







Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

13 Kommentare

  • Hallo Eric-Oliver,

    ich habe dein Plugin zunächst auf WordPress gefunden, da ich schon ewig und immer wieder genau sowas suche. Gibt es vielleicht auch die Möglichkeit das Plugin in dieser Art für nicht-wordpress Seiten zu bekommen?

    LG,
    Marco

  • Gute Idee. Aber: In Firefox geht es nicht weil wohl alles vor whatsapp in der Adresszeile weggenommen wird wenn man Sende Nachricht klickt.
    In Edge kommt erst eine Meldung passen App suchen, findet aber keine. Wenn mann dann auf den Hintergrund klickt geht alles gut.
    Und wenn auf dem PC schon eine WhatsApp.exe ist wie bei mir, wird gefragt ob du immer die exe benutzen willst. Wenn ja passiert nix, Bei abbrechen auch nicht.
    Da musst du wohl noch mal ran 🙂

    Gruß Wolfgang

    • Hoi Wolfgang – danke für dein Wertvolles Feedback.
      Leider kann ich den Fehler gerade nicht nachvollziehen.
      Naja du musst auf den Natel die App haben – damit es geht. weil sonst wird der Brwoser geöffnet und du kannst da den Teil sharen – aber ein Konto muss existieren.
      Wenn du am Computer bist und nichts passiert, da kann ich nichts dafür – dann evtl mal dein WhatsApp WebTool neu installieren. Denn https://prnt.sc/hwxviv wie man hier sehen kann, läufts eigentlich ganz gut.

      Aber dank für dein Feedback – ich hoffe andere melden sich ebenfalls sollte noch ein Problem auftauhen das ich wirklich lösen kann.

      LG Eric

  • Hallo,
    eine super Idee!
    Hab ich gleich auf meine Homepage unter das Kontaktformular übernommen.
    Mit dem Smartphone funktioniert es tadellos und mit Microsoft Edge auch.
    Mit Firefox habe ich allerdings Probleme – hier kommt es zu folgender Fehlermeldung:
    „Adresse nicht erkannt.
    Firefox weiß nicht, wie diese Adresse geöffnet werden soll, da eines der folgenden (whatsapp) kein registriertes Protokoll oder in diesem Kontext nicht erlaubt ist.
    Eventuell müssen Sie andere Software installieren, um diese Adresse aufrufen zu können.“

    Offenbar wird hierfür ein Plugin benötigt, das ich aber nirgends finde …

    • Hoi Jürgen, ich habe mir die Freiheit genommen und dich angemailt 🙂 du darfst die neue (noch unveröffentlichte) Version testen und gib mir dann bitte Bescheid obs jetzt klappt – danke schön

Hinterlass einen Kommentar