Es gibt immer wieder Situationen wo man als Shopbetreiber einem Kunde ein kleines Geschenk in den Warenkorb legen möchte oder einfach den neuesten Katalog.

Ich habe vor einiger Zeit ein Beitrag hier veröffentlicht mit einem Snippet. Wenn man dieses Snippet in die functions.php Datei von WordPress einbaut, dann wird automatisch ein Produkt in den Warenkorb hinzugefügt. WooCommerce Snippet – Automatisch ein Produkt in den Warenkorb hinzufügen.
Diese Lösung hat einen kleinen Schönheitsfehler, das Produkt kann man nicht mehr entfernen. Ich habe dank Kommentare zu diesem Beitrag mitbekommen, dass es Leute gibt die das nicht wollen.

Heute möchte ich euch einen anderen Weg vorstellen, wie man einem Kunde ein Produkt hin den Warenkorb legt, und der Kunde kann dann dieses Produkt selbständig wieder entfernen. Das Beste an dieser neuen Lösung ist, man muss kein Snippet einbauen und kein Plugin installieren.

Die Lösung ist ganz einfach.

  1. Produkt suchen
    Ihr sucht in eurem Shop das Produkt aus, welches ihr dem Kunde in den Warenkorb legen wollt, dann sucht ihr die ID des Produkt heraus.
  2. Direktlink generieren
    Nun könnt ihr einfach einen Direktlink generieren in eurem Shop. Als Beispiel nehm ich mein Haarprodukte Shop. Das Produkt hat die ID 102 und die URL ist ja www.meine-haare.ch
    https://www.meine-haare.ch/?add-to-cart=102

    Wenn ihr nun diesen Link nehmt, dann wird dem Kunde direkt ein genialer Haargel in den Warenkorb gelegt.

    Wenn das dem Kunde nicht passt, dann kann er das Produkt einfach wieder entfernen.

  3. Link tarnen
    Wenn ihr natürlich wollt, dass der Kunde von so einem Geschenk nicht wirklich was mitbekommt, dann könnt ihr den Link auch tarnen. Und zwar könnt ihr ja dann den Link via .htaccess und dem Redirect-Befehl „tarnen“. Gebt einfach in eurem .htaccess File den Befehl Redirect #kurzurl #langeurl ein.

    In meinem Fall wäre es:

    Redirect /geschenk https://www.meine-haare.ch/?add-to-cart=102

    Nun kann ich also den Link https://www.meine-haare.ch/geschenk teilen und der Kunde hat das Produkt also im Warenkorb drin.

  4. Gratis Produkt anlegen
    Natürlich macht es keinen Sinn einem Kunde ein Produkt in den Warenkorb zu schmuggeln, den er dann noch extra bezahlen müsste. Ihr müsst jetzt natürlich schon noch ein Produkt anlegen und es auf 0 CHF / € einstellen und dieses Produkt dann als ID auswählen.

    So verärgert ihr dann natürlich auch keine Kunden.

    Dieser Direktlink ist aber ganz praktisch, wenn man via WhatsApp Chat eine Kundenberatung durchführt und der Kunde kann danach direkt über den normalen Checkout bezahlen. Ich setze diese Lösung sehr gerne ein um Leuten eine Freude zu machen, oder dass sie das Produkt gleich bezahlen können.

Fazit

Wie ihr sehen könnt, mit diesem einfachen kleinen Trick, kann man den Kunde im Online Shop unterstützen. Der Kunde muss nicht mehr mühsam nach einem Produkt suchen, ihr könnt ihm diesen direkt in den Warenkorb legen und er kann dann gleich bezahlen gehen.







Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

2 Kommentare

    • Hi Ina, was ist hier jetzt die Frage – wenn du so ein Link machst, dann kannst du damit machen was DU willst. Verteilst es deinen Bloglesern als Geschenk, wenn dein ShopkundeIn was sucht kannst du ihr das Produkt so direkt in den Warenkorb legen usw… Aber eben ich verstehe gerade deine Frage oder Aufgabenstellung nicht.

Hinterlass einen Kommentar