Ich besitze ja ein altes iPhone 6 Plus welches mir seit Jahren treue Dienste leistet, leider wird es immer langsamer (JA als nächstes lass ich dann meine Batterie austauschen). Also habe ich mich vor ein paar Monate auf die Suche nach einem Ersatzgerät gemacht – da ich aber nicht bereit für ein einfaches iPhone soviel zu bezahlen wie für ein Laptop (ist ja nur ein Telefon), war für mich klar, dass es wohl kein iPhone wird, sondern was anderes.

Vor gut 2 Jahren habe ich ja bei einem Bloggerevent die Wiko kennengelernt (Wiko & #WikoBlogFest und Wer ist das überhaupt), da ich ja dann später auch so ein Wiko Feel U gewonnen habe, kannte ich das Gerät ja schon. Die haben mich ja damals schon ein wenig positiv überrascht.

Ich habe dann vom neuen Wiko Modell Wiko WIM gehört und dachte mir: „solange es besser als das iFön Gerät ist, das ich besitze, und das Wiko ja eine Doppelkamera/Linse hat, wäre es ne geile Idee“. Leider wusste ich damals nicht, dass es eine richtige Odyssee wird, bis ich mein Gerät in den Finger halte. Ich musste 6 Online Shops ausprobieren die das Gerät verkaufen (überall stand so Wartezeit 2 Tage – und dann nach 5 Tage habe ich den Auftrag gelöscht) und im Total habe ich fast 6 Wochen warten müssen. Das war wirklich doof von Wiko – dass sie anscheinend die gleichen Verkaufstrickli wie Apple anwendet – das hat mich verärgert….

Aber egal – heute habe ich dann das Wiko endlich abholen können und natürlich gleich getestet.

Wichtig für mich ist ja, dass es gute Fotos für Social Media / eCommerce / Events schiesst. Leider ist ja Wiko ein Android Gerät – und ich bin schon da nicht wirklich glücklich darüber – aber man kann es nicht ändern. Bei meinem alten Wiko Feel U – war das Display träge, wenn man was tippen wollte muss man fast das Glas eindrücken und die Fotos waren schlimm… Ich habe schnell gemerkt, dass dieses Wiko WIM viel besser ist. Die Grösse ist etwa die Gleiche und das Gewicht auch – und auch der Bildschirm reagiert bei beiden etwa gleich sensibel.

Ich habe dann als erstes ein Instagram Live Video gemacht (eric_maechler). Keine Ahnung was da schief ging, aber das Live Video war unbrauchbar. Ton und Bild haben nicht übereingestimmt – war schrecklich. Da hatte ich schon ein wenig Angst.

Als Nächstes habe ich mal die Selfikamera getestet

Alle Fotos kann man übrigens anklicken und grösser anschauen

Hier sieht man schon einen schönen Unterschied. Die Konturen sind klarer und das obwohl das Model das gleiche ist 🙂

Danach ging ich raus an die frische Luft und habe das Hotel Einstein in St.Gallen abgeschossen

Danach ging ich auf den Klosterplatz und habe die Kathedrale von St.Gallen abgeschossen

Also ich denke man sieht schon eine Verbesserung der Fotoqualität zwischen meinem alten iPhone 6 Plus und dem Wiko WIM. Auch ist mir aufgefallen, dass die Bilder halt irgendwie alle viel heller auf dem Wiko sind als beim iPhone – aber daran muss ich mich wohl einfach gewöhnen und evtl jedes Bild von Hand verbessern. Da hat mir das Originalbild vom iPhone immer besser gefallen und weniger arbeit gemacht. Evtl find ich ja da mal eine gute Android App oder jemand erklärt mir wie ich bessere Fotos machen kann.

Den Ton beim Wiko habe ich natürlich auch getestet und dafür die App von FM1Today heruntergeladen und installiert (Unglaublich FM1Today hats tatsächlich getan und eine App rausgegeben)

Wie immer werden alle Bilder auf einem Android dann gleich auf Google Photo übertragen und da habe ich dann ein Foto gefunden, das irgendwie bearbeitet worden ist. Ich habe keine Ahnung welchen Knopf ich im WIKO WIM gedrückt habe um dieses Foto zu bekommen – aber es hat mich umgehauen. Solche Bilder sind einfach geil.

Fazit

Also wenn ich davon absehe, dass es ein Android Gerät ist, dann bin ich sicher, dass dieses Wiko WIM ab sofort mein Büro Handy wird. Ich bin gespannt wann der Wechsel durchgeführt wird, wo ich nur noch das Wiko verwende und nicht mehr das iFön. Das kann ich natürlich nicht beeinflussen – ich weiss dass dieser Schritt das Wiko Feel U nie geschafft hat – dieses Gerät hat mich nach 3 Tage in den Wahnsinn getrieben und dann habe ich es nur noch als Tethering Gerät verwendet um auf Reisen mit Lapi ins Internet zu gehen.

Nun bin ich auch gespannt, wie alltagstauglich das Gerät ist und ob ich mich daran gewöhnen kann. Immerhin habe ich das iPhone 1 gehabt, dann das iPhone 3 und eben das iPhone 6 Plus – also fast 10 Jahre nur mit iFön Geräte gearbeitet…

P.S Das ist kein PaidPost – ich habe das Gerät 100% selbst finanziert – möchte ich nur klarstellen bevor hier jemand motzt und sagt das sei ein Werbepost. Aber wenn ich ein anderes Gerät testen soll, dann könnt ihr euch gerne bei mir melden (Kontaktformular) Ich bin gerne bereit Gadgets / Geräte auf die Bloggertauglichkeit zu testen – einfach melden – wir werden uns schon einig.





Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

Hinterlass einen Kommentar