WordPress 5 ist ja vor wenigen Tagen veröffentlicht worden und somit wurde Gutenberg nun fix im WordPress Core eingebaut und hat den klassischen Editor ersetzt. Viele WordPress User möchten aber lieber den klassischen Editor behalten, möchten aber nicht auf Classic Press (WordPress Fork) umsteigen. Aus diesem Grund möchte ich euch 2 Plugins vorstellen mit dem ihr das Gutenberg Problem fürs erste aufschieben könnt.

Classic Editor

Das Team um Gutenberg hat vor einiger Zeit auch ein offizielles Plugin für WordPress programmiert, mit dem man den Gutenberg Editor deaktivieren kann und den Classischen Editor wieder installieren kann. Dieses Plugin genannt Classic Editor wird bis ca 2022 unterstützt und weiter gepflegt.

Disable Gutenberg

Ein anderes Plugin von Jeff Star heisst Disable Gutenberg. Auch mit diesem WordPress Plugin kann man den Gutenberg Editor deaktivieren und mit dem klassischen Editor ersetzen.





3 Kommentare
  1. Siegfried
    Siegfried sagte:

    Danke für die Tipps. Irgendwo habe ich, so glaube ich, gelesen zu haben, dass das Classic-Editor-Plugin den Editor nicht mehr unterdrückt. Bin mir nicht sicher. Testen werde ich es nicht, das Risiko ist mir zu hoch für meine Sites. Das Disable-Gutenberg-Plugin von Jeff Starr, der auch noch einige andere interessante Plugins hat, funktioniert tadellos. Ich habe es VOR dem Update von WP 5.0 installiert.
    Das mit dem Gutenberg ist schon so ein Ding. 80% der Infos, die ich aus verschiedenen Quellen bekomme sind negativ. Aber lassen wir dem Gutenberg eine Chance. Wir kommen ja nicht drumrum. 😉

    Antworten
    • Eric-Oliver Mächler
      Eric-Oliver Mächler sagte:

      also bei mir läuft der classic editor ohne probleme.

      Naja gutenberg ist wie ich schon mehrmals sagte, eine gute idee – nur ist die einführung komplett überstürzt. matt erinnert mich gerade an firmenchefs die ihre bücher noch kurz aufblähen um für einen verkauf „attraktiver“ zu werden… und das macht mir ein wenig sorgen. vorallem wenn ich mir jetzt die roadmap von gutenberg anschaue – da ist bis 2022 alles verplant mit bugfix – als ob sie noch 3 jahre brauchen um ihren mist zu flicken… aber ich beobachte das ganze natürlich weiterhin und berichte hier 🙂

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.