Geofencing wird in nächster Zeit uns wohl immer mehr beschäftigen, vorallem der Einzelhandel und andere POS (Point of Sales) können hier profitieren. Ein gutes Beispiel hat nun Burger King abgeliefert.

Sie haben im Dezember eine Kampagne “Whopper Detour” gemacht, dazu haben sie die Fastfoodkunden aufgefordert sich in die Nähe des Konkurrenten Mc Donalds zu stellen, die App zu öffnen und dort einen Whopper für 1 Cent zu bestellen.

Die App checkt also ob man in der Nähe (innerhalb von 600 feet ca 180m) eines Mc Donalds ist und dann wird ein Aktionsprodukt freigeschalten und man kann einen Whopper für 1 Cent kaufen. Bezahlen kann man ihn dann gleich via App und man muss den Burger dann halt im nächsten Burger King abholen (nicht McDonalds). Die App zeigt dann den Kunden sogar den Weg zum Burger.

Den Anfang machte ein Tweet des offiziellen Burger King Accounts: „brb going to McDonald’s“. Während viele User offensichtlich verwirrt waren und manche gar einen Hack vermuteten, enthüllte das Schnellrestaurant wenig später, was dahintersteckte:

burger king app whopper detour 2 - Burger King geile Werbung dank Geofencing

Die Aktion machte die Burger King App zur meist downgeloadeten App im iStore. Für eine Zeit lang überholte sie damit sogar YouTube, Instagram, Facebook & Co.

burger king app whopper detour 1 - Burger King geile Werbung dank Geofencing

Auch ein YouTube-Video mit Instruktionen war Teil der Kampagne und konnte über 370.000 Views generieren:

https://www.youtube.com/watch?v=Pg5EmtaSCL4

Burger Kings CMO Fernando Machad verkündete in einem Interview mit CNN, dass die App in den ersten 36 Stunden nach dem Launch der Kampagne über eine Million Mal heruntergeladen wurde:

It’s actually going better than my most optimistic dream.

Machad weist darüber hinaus darauf hin, dass im Zuge der Whopper Detour das Mobile Ordering Payment implementiert wurde, das als Grundlage für die Aktion galt.

Die Bilanz kann sich sehen lassen: Sämtliche US-Medien griffen den Stunt auf, auch international sorgte er für Aufsehen. Auf vielen TV-Stationen wurde über die Whopper Detour berichtet. Das Hashtag #WhopperDetour glühte in den sozialen Netzwerken. Von sechs Millionen Downloads der App konnten eine Million direkt auf die Aktion zurückgeführt werden.

Eine wirklich coole Kampagne wo man schön sehen kann, wie man Geofencing einsetzen kann. Da gibts noch so viele Möglichkeiten wie man davon profitieren kann – ich hoffe die POS haben aufgepasst.