malen zeichnen designen - WordPress Theme kaufen oder entwickeln lassen? Was ist besser?

Bald feiere ich das 10 Jahre Twitter und Facebook Jubiläum und in dieser Zeit habe ich viele Diskussionen rund um Social Media, WordPress, E-Commerce mitbekommen. Heute möchte ich mal der Frage nachgehen welches Theme / Design man für sein WordPress Projekt einsetzen sollte und zwar ob man eine Agentur ein voll selbst entwickeltes Theme programmieren lassen sollte, oder ein gekauftes Theme einsetzen sollte.

Nun es gibt bei WordPress 3922 freie Themes zum herunterladen und zum verwenden und wenn man die Tante Google nach „WordPress Themes“ fragt spuckt sie 1,33 Milliarden Webseiten aus.

Es gibt also viele viele Themes im Internet.

Agentur WordPress Theme

Eine Agentur beauftragen kostet viel Geld und man bekommt dafür genau das was man braucht. Eine gute Agentur wird die Bedürfnisse des Kunden erfassen, analysieren und euch ein geniales Theme entwickeln. Ihr müsst also nicht wirklich noch Zeit ausgeben für zusätzliche Funktionen oder Schnickschnack – die Agentur macht das alles für euch. Ihr bekommt also kurz gesagt ein fix-fertiges WordPress Projekt geliefert.

Gekauftes WordPress Theme

Wenn ich ein gekauftes WordPress Theme einsetze, dann habe ich ein einfaches Raster – ich muss dann selbst herausfinden wie das Theme zu installieren und zu konfigurieren ist. Ich muss selbst herausfinden wo und wie die Funktionen funktionieren und wie ich sie verwenden kann. Wenn mir Teile im Design nicht gefallen, dann muss ich selbst einen Weg finden um das Design via CSS anzupassen und wenn ich eine zusätzliche Funktion haben möchte, muss ich diese auch selbst einbauen.

Man hat bei einem gekauften Theme auch keine Ahnung was sich unter der Haube befindet, wie es programmiert ist und wie man es erweitern oder umbauen kann. Ebenfalls hat man keine Ahnung welche Malware versteckt ist oder wie es um die SEO Kompatibilität bestellt ist.

Einer der grössten Vorteile ist, je nach gekauftem Theme werden diese Designs viele tausend mal verwendet und haben also eine grosse Community. Die Entwickler werden aus diesem Grund sehr schnell von der Community auf Bugs und Probleme aufmerksam gemacht und können sich auf das Debuggen konzentrieren und das machen sie dann auch sehr schnell.

Geld und Zeit entscheidet

Wenn man sich diese beiden Entwicklungen von WordPress Themes anschaut, dann sieht man sehr schnell, dass Geld ein entscheidender Faktor ist wie auch der Zeitfaktor. Wenn ich eine Agentur beauftrage, dann habe ich ein massgeschneidertes 100% einzigartiges Design – die Agentur braucht 4-12 Monate um es umzusetzen aber am Schluss habt ihr eine fertige Webseite / Online Shop.

Wenn man ein Theme selbst kauft, muss man Geld für Plugins ein planen und auch den Zeitfaktor den man braucht um sich in dieses Theme einzuarbeiten und es aufzubauen. Ich habe schon öfters Kunden gehabt, die sich ein gekauftes Theme besorgt haben und dann nach 12-18 Monate entnervt aufgegeben haben weil ihre Webseite immer noch nicht fertig war.

Ist also ein Agentur Theme die bessere Wahl?

Tjo jetzt wollen wir mal diese Frage beantworten. Wenn man die Punkte von oben anschaut, dann hat die Agentur einen klaren Vorsprung. Vor allem wenn man keinen eigenen Entwickler an der Hand hat der sich mit dem WordPress Codex auskennt und PHP, CSS und HTML fliessend spricht, ist der Sieger klar eine Agentur.

Nun gibts aber ein kleines Problem bei einer Agentur Theme.

Wenn man eine Agentur beauftragt, dann muss man wissen, dass man als Business eine Art EHE mit der Agentur eingeht, man bindet sich also auf längere Zeit, denn eine Agentur entwickelt nicht nur kurz das Theme sondern sollte es auch langfristig betreuen. Ebenfalls gibt es in regelmässigen Abstände sogenannte Updates von WordPress. Mal ist so ein Update nur ein Sicherheitsupdate und hat keine Auswirkungen auf das Theme oder die Funktionen und mal gibts grössere Updates, wo Funktionen Hooks usw ersetzt werden und dann funktionieren die Plugins und im dümmsten Fall das Theme auch nicht mehr so wie man es gewohnt ist. Und dann muss die Agentur das Design debuggen und flicken.

Aus diesem Grund ist es also nicht wirklich super, wenn WordPress regelmässig sich weiter entwickelt. Als Kunde sollte man nicht auf ein Update von WordPress und den Plugins verzichten, sondern man muss es regelmässig machen. Und auch das geht dann schnell ins Geld.

Was ist jetzt die beste Lösung? Theme kaufen oder von einer Agentur machen lassen?

Kurz gesagt, hängt es von eurem Budget ab.

  • Wenn ihr als Firma ein grosses Budget habt, dann geht zu einer Agentur.
  • Wenn ihr extreme Sonderwünsche habt was die Features und das Aussehen betrifft, dann geht zu einer Agentur.
  • Wenn ihr keine Ahnung von CSS, PHP usw habt, dann geht zu einer Agentur.
  • Seid ihr privat Personen, dann habt ihr zwar kein Geld aber dafür Zeit und dann kauft euch lieber ein Theme.
  • Wenn ihr ein gekauftes Theme verwendet, dann müsst ihr einfach wissen, dass man gewisse Dinge dann nicht damit anstellen kann

Wie arbeitet der Chefblogger

Wenn ein Unternehmen / Kunde zu mir kommt, der extrem grosse Sonderwünsche hat – dann schreibe ich ihm ein 100% eigenes Theme – dass ich auf seine Sonderwünsche zuschneide.

Wenn ein Kunde zu mir kommt, dann analysiere ich seine Wünsche und meistens sind es eben keine wirklichen Sonderwünsche sondern mit normalen Mitteln umsetzbar. Da lohnt es sich dann auch nicht wirklich ein Theme selbst zu schreiben. Ich habe aus diesem Grund ein paar grössere gekaufte WordPress Theme – ich nenne sie meine Framework WordPress Designs. Ich kenne da jede Codezeile und ich pass dass dann diese Theme den Wünschen des Kunden an. Da sie auch viele tausend mal verwendet werden, weiss ich die Community ist gross und Bugs werden schnell weiterentwickelt und so halten sich die Grundkosten im Rahmen. Sollte dann trotzdem noch was schief gehen, dann kenne ich die Themes in und Auswendig und kann so relativ schnell auf Probleme reagieren.

Ich verwende also eigentlich eine Art Backform und bau dann den Kuchen äh die Webseite zusammen. Ich bestimme was der Inhalt und die Funktionen sind, ich optimiere das Theme so, dass die Ladezeit nicht Tage dauert sondern weniger :).

Sollte aber ein Kunde dann im laufe der Zeit doch noch Sonderwünsche einfallen, dann weiss ich wie ich diese Themes so erweitern kann, dass man diese Sonderwünsche auch erfüllen kann.

Kurz gesagt:
Ich bin wirklich Fan von diesen Framework WordPress Designs – ich habe schon die wildesten Webseiten und Online Shops entwickelt – nur die Grundstruktur aka Framework die verwende ich von den Framework WordPress Themes.

Ja ich weiss ich sollte das nicht sagen, aber genau mit diesem kleinen Trick den ich verwende, kostet eine Webseite bei mir nicht wie bei einer Agentur schnell mal 20’000 CHF sondern weniger als die Hälfte. Der Kunde ist glücklich und ich bin glücklich – ein Win-Win also.





0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.