Ich selbst bin ein Fan von Skype und das seit vielen Jahren. Ich liebe es den Leuten ins Gesicht zu schauen, während ich mit ihnen rede – telefonieren wie man es früher tat, mag ich gar nicht.

Heute habe ich gelesen, dass ab sofort die Anzahl der maximalen Teilnehmer in einem Videocall erhöht worden ist. Bisher war es so, dass maximal 25 Leute teilnehmen konnten und ab sofort sinds sogar bis zu 50 Teilnehmer.

Damit ändert sich aber zeitgleich auch etwas an der Art und Weise, wie sich Teilnehmer zu einem Gruppenanruf einladen lassen. Statt des bisherigen Klingelzeichens soll bei den eingeladenen Personen nun nämlich erst einmal nur eine unaufdringliche Benachrichtigung erscheinen, die sie annehmen oder ablehnen können. Sollte dies nicht ausreichen, lassen sich einzelne Teilnehmer dennoch weiterhin per Klingelzeichen auf die Einladung aufmerksam machen. Besteht die Gruppe, wie eben zuvor gewohnt, aus weniger als 25 Teilnehmern, so lässt sich auf Wunsch auch unverändert die gesamte Gruppe gleichzeitig anklingeln.

Ich persönlich finde das genial, denn jetzt könnte man sogar Webinare über Skype abhalten – was genial wäre. Immerhin ist ja Screensharing bereits möglich, also könnte man auch Präsentationen oder Browserinhalte live zeigen. Mehr braucht man ja für ein Webinar nicht mehr wirklich. Jetzt müssen die kleinen Webinardienstleister nachziehen oder sie verlieren viele Kunden zum gratis Skype.

Als nächstes muss Skype nur noch das Problem lösen, dass viele Gespräche von Skype for Business aufs normale Skype oft nicht möglich sind – diese Mauer muss noch weg.

Wer Skype übrigens noch nicht kennt: https://www.skype.com/de/





-