Ich habe es regelmässig mit kleinen bis grossen Agenturen aus der DACH Region zu tun, und bin immer wieder überrascht mit was für veraltetem Wissen diese Leute arbeiten. So höre ich nicht selten, dass man ein Keywort zwischen 5-10 mal im ersten Abschnitt eines Textes erwähnen sollte, damit man gut gerankt wird. Diese Art von Keywortoptimierung hat man kurz um die 00er Jahre gemacht. Damals kamen die SEO auf die Idee, ein Keywort mit der gleichen Schriftfarbe wie der Hintergrund zu schreiben und sie somit zu verstecken und tatsächlich hat das eine Weile wirklich gut funktioniert. Ich erinnere mich an Webseiten, wo am Ende der Seite noch 10’000x das gleiche Keywort hingeschrieben worden ist…

Es ist also bekannt, dass SEO eigentlich ein Dauerkampf zwischen der Suchmaschine ist und den SEO Leuten.

Vor etwa 5 Jahren ist dann ein neuer Begriff in der SEO Welt (Suchmaschinenoptimierung) aufgetaucht und alle sind darauf abgefahren. Und zwar wurde damals TF*IDF oder auch WDF*IDF bekannt. Eigentlich ist diese Technik nichts neues, das erste Mal wurde es in einem Wissenschaftlichen Papier im Jahr 1972 erwähnt und bedeutet eigentlich nichts anderes als:

Dabei steht „TF“ für Termfrequenz und „IDF“ für Inverse Document Frequency. Umso häufiger ein Term in einem Dokument vorkommt, also umso höher der Wert für TF ist, und umso seltener der Term in der Gesamtheit aller Dokumente erscheint (ausgedrückt durch den Wert für IDF), desto größer ist der Wert für TF*IDF und umso relevanter gilt das betreffende Dokument für den entsprechenden Term.

Ja ich seh schon, jetzt seid ihr nicht schlauer als vor dem Abschnitt also ich übersetze es kurz, es ist nichts anderes als das Verhältnis zwischen Anzahl Keywort in einem Text zum gesamten Text… oder so gesagt

Für die Formel WDF*IDF wird die Häufigkeit eines Wortes (i) in einem Text (j) mit der Häufigkeit des gleichen Wortes in einem relevanten Dokumentenkorpus multipliziert. Daraus ergibt sich die Gewichtung w dieses Terms (i) im Dokument (j):

Also auch wenn man sagen kann dass das Internet alles reines Performance Marketing ist welches man messen kann, so gibts bei dieser Sache nur ein Problem. 1. ist SEO eigentlich ne Art Try und Error Sache und 2. es gibt keine wirkliche Formel dafür. Man tut was auf einer Webseite und entweder man steigt im Ranking oder nicht oder fällt sogar und dann macht man was neues. Aber viele Leute glauben an so Wuntertools wie den Xovi / Sistrixwert und beten es an wie man Götter anbetet.

In einem der regelmässigen Google Webmaster Hangouts wurde der Herr Müller gefragt, „ob und wie Google denn TF*IDF nutze“ und die Antwort ist sehr schön.

Er sagte nämlich, dass man diese IDF Tools gar nicht benützen kann, weil dann die Anzahl aller Dokumente im Index kennen müsste und die veröffentlicht ja Google nie und auch andere Daten fehlen. Herr Müller sagt ebenfalls, dass man sich nicht zu sehr auf solche Tools verlassen sollte.

Es ist immer wieder schön, wenn man bestätigt bekomm, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Wer also wirklich SEO Optimierung betreiben möchte, der sollte schauen ob sein Text wirklich gut geschrieben ist, so dass die User alles lesen und zufrieden sind resp. alle Antworten haben, die sie gesucht haben.

Ich erlebe es immer wieder, dass Firmen / Leute glauben, dass Google die Gedanken lesen kann. So werde ich dann gefragt, warum man mit Keywort XY nicht gefunden wird und wenn ich dann die Webseite scanne stellt sich heraus, dass in dieser Webseite das Wort XY gar nie erwähnt worden ist. Meine Erfahrung ist, was nicht aufgeschrieben worden ist, kann nicht gefunden werden – auch wenn Google sicher irgendwann Synonyme erkennt, wirds noch lange dauern, dass er diese auch korrekt sinnvoll einsetzen kann.

Naja jetzt sollte auch der hinterletzte Mensch wissen, dass TF*IDF oder auch WDF*IDF nicht der Heilsbringer ist, wie von vielen angekündigt…

Aber vermutlich mach ich mir zu viele Hoffnung, der Müller sagte schon 2008 das der Metatag Keywort Tag nicht mehr von Google gelesen wird, und trotzdem wird er immer noch fleissig von SEO Experten eingepflegt… Aber egal – ihr meine lieben Leser wisst nun was TF*IDF oder auch WDF*IDF ist und wie wirkungsvoll oder nicht es doch ist…






Notice: Undefined index: HTTP_REFERER in /home/sterntal/public_html/chefblogger_v2/wp-content/plugins/wpstatistix/tracking.php on line 30