Wir alle sehen und erleben das täglich und regen uns dann total darüber auf und zwar rede ich hier von Error 404 Seiten. Da ist man fröhlich am Surfen im Internet und dann will man einem Link folgen und zack heissts „Seite nicht gefunden“… Das nervt dann nicht nur die Besucher, sondern ist auch nicht sehr gut für die SEO. Aus diesem Grund sollte man alle toten Seiten, auf die mal verlinkt worden ist, eine Weiterleitung zu einer anderen Seite einrichten.

Wenn wir also Links haben auf fremde Webseiten, dann können wir Plugins einsetzen wie Broken Link Checker und können dann entscheiden was wir mit toten fremden Links anstellen.

Wenn wir aber einen toten Link auf der eigenen Seite haben, dann müssen wir anders vorgehen. Wenn ihr zum Beispiel eine Seite löscht dann gibts sicher noch Webseiten die auf diese jetzt gelöschte Seite verlinken. Damit wir hier die Leute nicht aufregen, kann man eine Weiterleitung einrichten.

Dafür geht ihr zuerst in euer FTP rein und holt euch im Root Verzeichnis (Hauptverzeichnis) das .htaccess File.
Danach öffnet ihr das File und setzt den folgenden Code rein:

1
2
RewriteEngine On
Redirect 301 /youtube https://www.youtube.com/channel/UC_uYCcEGRoJXOHzi0dWxO3A

Die 1. sagt nur, dass das Weiterleitungsprotokoll aktiviert werden sollte – das muss immer so aussehen.
Und die 2. Zeile ist nichts weiteres als ≪Redirect 301 alteUrl neueURL
Passt also euren Code entsprechend an.

Wenn ihr das gemacht habt, müsst ihr natürlich das htaccess File wieder via FTP Hochladen 🙂 und zack ab dann läuft eure Weiterleitung.

Man kann sowas natürlich nur mit gelöschten Seiten machen sondern auch zb wie ich in meinem Beispiel mit Seiten die es gar nie gab.
Wenn ihr also https://www.chefblogger.me/youtube, dann kommt hier mein Youtube Kanal.

htaccess Weiterleitung in WordPress einrichten

Ich hoffe euch gefällt das Video und ich würde mich mega freuen, wenn ihr meinen Kanal abonnieren würdet 🙂 Damit ich ein grosser Youtuber werden kann.






Notice: Undefined index: HTTP_REFERER in /home/sterntal/public_html/chefblogger_v2/wp-content/plugins/wpstatistix/tracking.php on line 30