Seit so Samstag höre ich immer mehr Leute die Panik haben weil Google angeblich alles sieht. So hat am Wochenende ein US Sender darüber berichtet, dass Google anscheinend alle Einkäufe die ihr übers Internet gemacht habt aufzeichnet und auswertet.

«Auf der Liste sehe ich viele, wenn auch nicht alle Dinge, die ich gekauft habe. Die Einträge gehen bis ins Jahr 2012 zurück», heisst es im Bericht von CNBC. Zu sehen sind neben Online-Einkäufen auch Dinge, die man in Läden gekauft hat. Bedingung ist hier, dass die Quittung per Mail verschickt wurde. Etwas, das vor allem in den USA verbreitet ist.

Und seit gestern Abend sind auch unsere Europäischen Medien auf diesen Panikzug aufgesprungen.

Natürlich musste ich zuerst mal selbst schauen (klickt auf den Link und ihr seht eure eigene Einkaufsliste), ob hier wirklich alles aufgezeichnet wird, das ich so im Internet kaufe. Immerhin kaufe ich immer mehr Dinge via Internet und lass sie mir bequem per Post zuschicken oder ich hole sie direkt ab.

google einkaeufe - Google sieht was du eingekauft hast

Es ist doch immer wieder überraschend wie naiv bis blöd die Menschen doch sind. Da spricht man seit Jahren von der Datenkrake Google und jetzt tut man so, als ob man nicht weiss, dass Google Daten sammelt. Wir haben jetzt das Jahr 2019 und jeder sollte heute wirklich wissen, dass alles was man im Web so treibt von irgendwem aufgezeichnet und sogar miteinander verknüpft wird – Thema Big Data (Nein damit mein man nicht fette Daten wie Fette Menschen)…

Wie man hier sehen kann, bei mir sind keine Daten aufgezeichnet worden – nun fragt ihr euch sicher warum? Nun ich verwende kein Google Gmail (nur für Spammails) und dank ghostery und Adblocker verhindere ich, dass man mich aufzeichnet. Ebenfalls mach ich nicht alles über die gleiche eMail Adresse oder gleiche Domains. Ja man sieht man kann sich eigentlch sehr einfach selbst schützen wenn man will. Und wenn man es nicht will, darf man nicht jammern wenn Google über die Schuhgrösse bis Kondomumfang alles von dir weiss.