Wie ihr regelmässigen Leser ja wisst, bin ich jedes Jahr immer wieder auf Barcamp unterwegs oder mach andere sogenannte InfluencerReislis – gut ich bin kein Reiseblogger aber langweilig wirds mir nicht.

Zwischen dem 29. Juni 2019 und dem 30. Juni 2019 fand in Friedrichshafen an der Uni Zeppelin das Bodensee Barcamp 2019 statt und das hier ist mein kleiner Rückblick.

In diesem Jahr fand ja das Barcamp auf der anderen Seite des Bodensee und darum war meine Reisedauer pro Weg fast 2h und das war mir zu lange um am Samstag und am Sonntag hin und her zu fahren. Aus diesem Grund habe ich mich schon früh entschlossen, dass ich mir ein Hotelzimmer da im Deutschen nehme und ich habe dann im Frühling mir ein Plätzchen in einem kleinen und feinen Hotel gefunden – etwa so 500m vom Barcamp Verstanstaltungsort entfernt.

Also habe ich am Freitag Mittag meine Sachen gepackt und bin mit Rucksack und Lapitasche von zu Hause losgezogen.

Ich fuhr nach Romanshorn und dann mit dem Schiff über den Tümpel

Wie man sehen kann, das Wetter war traumhaft warm und schön.

Ich habe mich dann zuerst ins Hotel Waldhorn eingecheckt

Das Zimmer angeschaut und meine Sachen deponiert

Und bin dann zur Zeppelin Uni gewandert, wo ich die Orga traf und wir haben dann alle bereits Anwesenden geholfen alles für die nächsten 2 Tage vorzubereiten. Ja genau, bei einem Barcamp da hilft man mit – es ist halt keine fixfertige Konferenz.

Nachher haben wir den Abend bei Pizza, gelächter und viel spassigen Gespräche beendet und ich bin so kurz vor Mitternacht ins Hotelzimmer zurück gekehrt.

Da ich ja bereits in der Nähe des Barcamps war, konnte ich in Ruhe ausschlafen und Frühstücken. Man war das herrlich!!

Nach und nach sind die Leute dann eingetrudelt und dann gabs da nochmal Frühstück und viel Kafi und dann ging bereits die obligatorische Vorstellungsrunde los.

Nach der Vorstellungsrunde ging dann gleich die Sessionsplanung los und das ist dabei herausgekommen.

Nachher gingen die ersten Sessions los

Zum Zmittag gabs das hier – ich glaub es sollte Gulasch sein mit Spätzli und Matschzwiebeln – aber es war ganz fein (und das ist das Wichtigste)

Da es während des gesamten Barcamps so gefühlte 40° warm war in der Universität und wir direkt am See waren, konnten wir immer wieder uns im Bodensee abkühlen und reingumpen 🙂

Am Abend haben wir dann noch Werwolf gespielt und ich denke jeder der bereits mal ein Barcamp besucht hat, kennt das Spiel und weiss wie lustig das ist. Bei uns ging es bis kurz vor Mitternacht und war sehr laut, spassig und brutal 😛

Am anderen Tag, nach dem Frühstück gings dann wieder los und das hier war der Sessionplan des 2. Tages.

Auch da besuchte ich wieder viele Sessions und hatte meinen Spass

Am Sonntag zum Mittagessen kam ein Caterer aus Konstanz und der hat voll hammer geile Burger gemacht. Gut es war schon fast zu warm an der Sonne – aber wer bereits wie ich im Hochsommer bei 24° Fondue in Zürich gefuttert hat – der killt auch einen Burger bei 29° am Bodensee 🙂 Wie ihr sehen könnt, nicht nur ich machte fleissig Bilder sondern auch andere und hier läuft gerade die Raubtierfütterung auf Instagram.

Das war ein echt geiler Burger – und ich muss den Caterer (wo ich doch leider seinen Name vergessen habe) mal in Konstanz in seinem Restaurant besuchen gehen und dort einen Burger essen gehen 🙂

Wie ich ja schon sagte, überall hatte es Leute die einem abgeschossen haben – selbst mich wie ich ein Tsunami im Bodensee ausgelöst habe (nein ich bin nicht abgesoffen)

Am späten Nachmittag war dann dieses genial schöne Barcamp zu ende und ich pilgerte langsam nach Hause. Zuerst gabs noch eine kleine Glace zur abkühlung

und dann ging es mit dem Schiff zurück über den Bodensee.

Also mein Fazit ist ganz einfach – es war ein geniales Barcamp und ich freute mich riesig, dass ich alte Freunde wieder getroffen habe, spannende neue Leute kennen lernen durfte und ich freue mich jetzt schon auf die nächste Ausgabe des Bodensee Barcamps 2020 – das wird nämlich am 25-26 April 2020 stattfinden und zwar wieder in Konstanz und ich bin garantiert wieder dabei

Herzlichen Dank an alle Sponsoren

Jetzt hätte ich doch fast die Sponsoren vergessen – herzlichen dank für euer Sponsoring – bis nächstes Jahr wieder 😛

Sharing is Caring – Links zu anderen Blogbeiträge

Jens‘ Videocast:
https://www.youtube.com/watch?v=bIuds49uJEg

Michaelas Blogpost
http://www.michaela-bodensee.de/2019/07/das-barcamp-bodensee-2019.html

Michaelas Vlog
https://www.youtube.com/watch?v=GXG2Sq0vOUs