Habt ihr die Schnauze voll von diesen immer gleichen Stockfoto Portrait Fotos? Dann habe ich hier eine News die euch interessieren dürfte.

Generated Photos startet mit der Veröffentlichung eines Kataloges von immerhin 100.000 KI-generierten Porträts, die gegen einen Backlink bei nicht-kommerzieller Nutzung frei verwendbar sind.

Keines der gezeigten Fotos zeigt eine real existierende Person. Das hat für die Kreativwirtschaft insofern Vorteile, als dass keine Persönlichkeitsrechte verletzt werden können und keine Model-Releases benötigt werden, wenn es etwa nur um die Entwicklung von Designs oder App-Prototypen geht.

Ihr Ziel

Generated Photos veröffentlicht den Fotokatalog nach eigenen Angaben als eine Art Meilenstein auf dem Weg zu ihrem Ziel. Das nämlich soll darin bestehen, dass Kunden ihre benötigten Porträts über ein spezialisiertes Tool mit externer API selbst konfigurieren können sollen.

So könnten etwa, abhängig vom Einsatzzweck, Bilder von männlichen Weißen über 60 mit Vollbart und Brille ebenso generiert werden, wie jene von weiblichen Farbigen um die 30 mit Kurzhaarschnitt oder jede andere gewünschte Mischung verschiedener Merkmale.

Die Bilder auf Generated Photos sind in ihrer Mehrzahl überaus realistisch und können teils nicht als Computersimulation erkannt werden. Die Machart entspricht dabei jener auf der Website „This Person Does Not Exist“ (TPDNE), die Anfang des Jahres von sich reden machte.

Fazit

Ich finde das eine geniale Idee. Denkt einfach daran wenn ihr diese Bilder einsetzt, es muss ein Backlink auf die Webseite hinterlegt werden UND man kann es noch nicht für Business verwenden. Aber für einfache Blogger usw dürfte das kein Problem sein.

Man kann die Bilder einzeln oder als Paket auf ihrem Google Drive herunterladen.

Download: https://generated.photos