Die kostenlose Zertifizierungsstelle Let‘s Encrypt hat sich seit ihrem Start 2015 zum Platzhirsch im Bereich SSL-/TLS-Zertifikate gemausert. Aktuell meldet Netmarketshare für Let‘s Encrypt rund 116 Millionen aktive Zertifikate – das bedeutet einen Marktanteil von über 50 Prozent. Jetzt gibt es allerdings ein Problem mit einem kleinen Teil dieser Zertifikate. Let‘s Encrypt muss mehr als drei Millionen von ihnen zurückziehen.

Und zwar wird man in wenigen Stunden beginnen, diese Zertifikate für ungültig zu markieren. Wenn ihr also ab morgen auf einmal eine Webseite habt, wo eine Fehlermeldung kommt, dann solltet ihr sofort handeln.

Let‘s Encrypt hat bereits die betreffenen User per eMail darüber informiert. Leider ist es aber so, dass viele User gar keine eMail Adresse hinterlegt haben, weil ihr Hoster oder sonst ein automatisches System das SSL Zertifikat eingerichtet haben. Aus diesem Grund, und auch weil die Warnung erst in den letzten 24h verbreitet worden ist, wird es ein paar Firmen wohl kalt erwischen.

Aber keine Panik – wer morgen noch reagiert, der hat keine Probleme – denke da an SEO oder so.

Ihr könnt übrigens bereits heute checken, ob eure SSL Zertifikat von Let‘s Encrypt betroffen ist. Gebt einfach ins Check-Tool eure URL ein und er sagt es euch.

Check-Tool: https://checkhost.unboundtest.com/

Also keine Panik