Bloggen, Social Media, Livestream! Warum tust du das überhaupt?

von | Apr 23, 2020 | Mein Youtube Kanal, Podcast | 1 Kommentar

Es gibt fast keine Plattform auf der ich nicht anwesend bin und nicht noch aktiv bin. Egal ob von Twitter über Instagram zu LinkedIn – ich bin überall da wo es potentielle Kunden gibt.

Darum werde ich oft gefragt, warum ich denn einen täglichen Corona Livestream mache, warum ich regelmässig blogge oder leidenschaftlich twittere usw. Viele Leute verstehen das nicht, denn laut ihnen, bringt es nicht zu Twittern oder aktiv auf Social Media zu sein, nur sofort Geld bringt was und das ist ja genau das Gegenteil vom Internet.

Im heutigen Livestream sage ich euch, wie ich meine viele Aktivitäten koordiniere und wie ich meinen Tag so plane, damit ich auch mit meinen 24h Stunden die so ein Tag lang ist, auch durchkomme mit meinen Aktivitäten und Ideen.

Video

Podcast





1 Kommentar

  1. Henning Uhle

    Hallo Eric,

    ich mag deine Art, wie du in diesem Internetz arbeitest. Ja, es ist Arbeit. Und viele, viele Menschen denken nach wie vor: „Was soll das für eine Arbeit sein?“

    Ich habe oftmals genickt während des Videos. Jetzt brauche ich eine Nackenmassage. Die Geschichte mit dem Stundenplan ist goldrichtig. Allerdings habe ich für mich noch nicht so die richtige Einteilung gefunden. Man nimmt für sowas ja gern Dinge aus dem Projektmanagement her. Irgendwer fuchtelt immer mit Trello herum. Aber diese Aufteilung habe ich dennoch noch nicht hinbekommen.

    Was deine Arbeit betrifft, so denke ich schon, dass es gut ist, das immer mal zu beleuchten. Wer weiß, mancher denkt vielleicht: „Ach, der Eric, die alte Labertasche!“ – Aber ganz so ist es ja nicht. Du hast so eine ganz eigene Art. Dennoch weißt du, wovon du da sprichst. Und wenn du sagst, dass die Umsätze bei Online-Arbeitern eben nicht über Nacht kommen, dann kann man dir das sicherlich glauben. Wer weiß es besser? Du oder ich? Eben.

    Ich glaube, du lieferst auf deine eigene Art einen wichtigen Beitrag. Deshalb verfolge ich auch, was du so tust, wenn ich es halt mitbekomme. Und oftmals hatte ich schon so den einen oder anderen Aha-Moment. Dass du daraus dann Aufträge bastelst, ist doch gut und richtig. Und da das funktioniert, bist du erfolgreich. Also alles richtig gemacht.

    Ach, ich habe schon wieder viel zu viel kommentiert. Wie schreibst du da immer? „Exgüse“ oder so… Ich bin halt kein Schweizer. 🙂

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert