In dieser Woche ist und war der Digital Marketing Summit 2020 – organisiert von Roger Ruckstuhl – einem Online Marketing und Social Media Experte aus der Ostschweiz.

Ich und andere wurden ja angefragt ob ich / wir ein Referat halten würden und ich habe da natürlich zugesagt. Die Eventreihe habe ich hier ja bereits beschrieben: Digital Marketing Summit für Selbständige, Einzelunternehmer Dienstleister & Serviceanbieter.

Heute Morgen war es dann Punkt 11 Uhr soweit und ich durfte mein Online-Referat halten. Und zwar ging es um dieses „komische“ E-Commerce – also Webshops. Ich erzählte so auf was man wirklich achten muss und wo man sich eine Strategie gut überlegen musste.

Meine 3 Tipps waren, sind:

  1. Tipp Nr. 1: Sauberer Aufbau der Webseite
    Wenn man einen Online Shop machen möchte, dann ist es wichtig dass man genau weiss was man verkaufen möchte. Man sollte ebenfalls schauen, dass die Webseite sauber aufgebaut ist und angepasst an Ihre Kunden. Es gibt 1000e von Online Shops heute und die Konkurrenz ist nur 1 Klick entfernt. Verwirre keine Kunden!
  2. Tipp Nr. 2: Sei aktiv wo deine Kunden aktiv sind
    Wenn man E-Commerce betreibt also etwas verkaufen möchte im Internet, dann hat man viel vor. Die Webseite zu erstellen macht nur ca 20% davon – Werbung zu machen gehört zu den 80% der restlichen Arbeit. Aus diesem Grund sollte man genau wissen, wo die Kunden aktiv sind und sich darauf konzentrieren. Eine Verzettelung der Aktivitäten können sich nur Firmen leisten, die viele Mitarbeiter haben.
  3. Tipp Nr. 3: Daten sammeln und auswerten
    Im Internet wird und kann alles getrackt und erfasst werden. Jeder Klick, jede Mausbewegung kann aufgezeichnet werden und mit diesen Daten kann man dann genau erfassen, wie Erfolgreich eine Aktion im Internet ist. Zeit ist Geld und darum investieren Sie nur. Zeit in etwas, wenn es sich wirklich lohnt.

Und natürlich habe ich das Referat selbst aufgezeichnet und hier ist es nun. Viel Spass bei diesen 56min Unterhaltung zum Thema Online Shop.

Referat: E-Commerce (mit WooCommerce)