Heute bin ich über einen Link und ein paar Artikel gestolpert die euch interessieren könnte. Ja man könnte jetzt sagen ich klau einem Anwalt seine Texte 😛

Ihr wisst ja, in Deutschland gibts ein sehr grosses Business wo man Leute gezielt wegen Kleinigkeiten abmahnt. Unbrauchbare Anwälte – die in einer Kanzlei zu nichts bringen – haben sich darauf spezialisiert und mahnen alles ab was nur irgendwie geht – selbst wenn so eine Abmahnung scheitert, hat das 0 Auswirkung auf ihr Business.

Vor ein paar Jahren haben diese Abmahnanwälte angefangen auch in der Schweiz abzumahnen und kommen sogar immer wieder durch – weil Urteile aus Deutschland ohne Nachzuprüfen umgesetzt werden. Ich persönlich würde es ja toll finden, dass jedes fremde Urteil von einem schweizer Gericht geprüft werden muss…

Nun gibt es einen Herr Marco Verch, der auf Flickr Bilder hochlädt und mit der CC BY 2.0 (generisch)-Lizenz versieht. Und da viele User bei solchen Bildern denken, dass sie gar nichts hinschreiben müssen wie (Link, Name des Urheber usw) können diese User dann abgemahnt werden.

Nun hat Marco Verch es auch mal wieder in der Schweiz versucht und jemand abgemahnt. Ich weiss zwar nicht wer abgemahnt worden ist, aber es sieht nach einem Verlag / Medienhaus aus. Es ging um die Verwendung von 10 Bilder und geforderte Gebühren von € 6’127.40.

Mit Urteil HG180107-O stellte das Handelsgericht des Kantons Zürich am 6. Mai 2020 fest, dass die Forderung nicht besteht. Das Schweizer Gericht sagt also Njet – hier gibts nichts zu verdienen. Wenn ihr oben auf den Link klickt, findet ihr das Urteil – ich hab das bei mir auch noch abgelegt und hoffe ich werde nicht verklagt 😛

Hier noch der Linktipp zum Martin Steiger – Weltbekannter Schweizer IT Anwalt:

Urteil mit Leitcharakter zu Abmahnung gemäss deutschem Urheberrecht

Martin hat schon mal über den Marco Verch gebloggt: Flickr-Abmahnungen von Marco Verch: Wie reagieren?

Ein weiterer spannender Beitrag von ihm zum Titel: Vorsicht, Urheberrecht: Bilder im Internet rechtssicher verwenden findet man da.

Fazit

Ich bin gespannt wie diese Geschichte weitergeht.

Ich habe ja schon öfters über Abmahnungen geschrieben und werde das ganze weiterhin abdecken. Mein kleiner Tipp an euch, verwendet nur selbst gemachte Bilder oder dann verwendet freie Bilderarchive wie Unsplash oder Pexels – von da hol ich meine Bilder und ich hoffe, dass sie noch lange existieren.

Danke Martin für die spannenden Links.