Ich habe 2009 angefangen regelmässig Webinare zu geben und auch heute – 11 Jahre später – mach ich pro Woche mindestens 1 Webinar. Ich liebe diese Art von Schulung, Leadgenerierung und auch Auftragsgenerierung. Ich mach selten Ads Kampagnen für mich selbst, meine Blogs, Social Media Aktivitäten und Webinare sind Werbung genug.

In diesen Jahren habe ich auch viele Firmen auf den Geschmack von eigenen Webinare gebracht und manche sind da echt Vollprofis geworden – ich liebe es wenn Ideen von mir von Firmen übernommen und in ihre eigene FirmenDNA eingebaut werden.

Vor ein paar Tage bin ich nun beim surfen in den weiten des Internet auf einen Artikel gestossen und konnte kaum glauben was ich da gelesen habe… Heute möchte ich euch davon erzählen.

Wenn ich bei Google nach Webinar suche dann finde ich 148’000’000 Ergebnisse – es ist also kein unbekanntes Wort.

Nun habe ich gelesen, dass das Wort Webinar in Deutschland eigentlich geschützt ist!!

Genau, theoretisch könnte jeder teuer abgemahnt werden, der das Wort Webinar verwendet und in Deutschland lebt.

Am 26. März 2003 wurde der Begriff Webinar zur Eintragung als Wortmarke angemeldet; die Eintragung selbst erfolgte am 2. Juli 2003. Da eingetragene Marken immer nur Schutz für die Dauer von 10 Jahren genießen, wurde die Schutzdauer am 1. April 2013 verlängert. Somit ist der Begriff Webinar – vorbehaltlich einer weiteren Verlängerung – derzeit bis zum 31. März 2023 markenrechtlich geschützt.

Quelle: Digiz-OW

Verurteilungen?

Ich bin der Sache nachgegangen und habe ein paar Markenanwälte gefragt, ob es deswegen bereits Verurteilungen gab. Bis heute sind keine Abmahnungen oder Urteil wegen dem Wort Webinar bekannt geworden.

Deutschland

Ich habe mal bei der DPMA in Deutschland nachgeschaut, was denn da noch so geschützt ist und es ist spannend.

marke webinar 2 - Darf man das Wort Webinar noch verwenden? Oder verstösst es gegen den Markenschutz?

Anscheinend gibt es mehrere Firmen die Webinar in Verbindung mit einer Bildmarke schützen wollen.

Schweiz

Da ja immer mehr blöde Ideen aus Deutschland auch hier in der Schweiz eingeführt werden, habe ich natürlich gleich mal nachgeschaut, ob den Webinar in der Schweiz auch geschützt ist.

marke webinar 1 - Darf man das Wort Webinar noch verwenden? Oder verstösst es gegen den Markenschutz?

Aber wie man sehen kann, wir haben bisher Glück – das Wort Webinar ist nicht geschützt – nur das Kantonsspital Aarau hat sich eine Bildmarke mit dem Wort Webinar gesichert. Fragt mich jetzt aber nicht, warum ein Spital (für die Deutschen LeserInnen ein Krankenhaus) sich extra eine Bildmarke also ein Logo für Webinare schützen lässt.

EU

Nachdem ich dann noch mal die Suche auf die ganze EU ausgeweitet habe, sah ich folgendes:

marke webinar 3 - Darf man das Wort Webinar noch verwenden? Oder verstösst es gegen den Markenschutz?

Fazit

Wie man sehen kann, ist das Wort Webinar in Deutschland geschützt (bei denen lässt sich eh alles Schützen und ausbeuten – ich glaub ich werde den Buchstabe E mal da schützen lassen und jeder der dieser Buchstabe verwendet muss mir 1 cent zahlen (bin grosszügig).

In den anderen Länder wird in Verbindung mit dem Wort Webinar nur Firmennamen geschützt – was ja auch OK ist und Bildlogos geschützt – was auch ok ist.

Kann man denn das Wort Webinar nun noch verwenden?
Nun in Deutschland ist das Wort Webinar seit 2003 geschützt aber bisher wurden keine Abmahnungen oder Urteile deswegen bekannt. Der Markeninhaber der in Kuala Lumpur wohnt – hat also bisher seinen Anwälte noch kein Angriffsbefehl gegeben. Man könnte also davon ausgehen, dass hier nichts passiert. Aber ich bin ja auch kein Anwalt und kann euch hier keinen wirklichen Rat geben. Wenn ihr weiterhin mit Webinar rumarbeitet – könnte es Ärger geben oder eben nicht 🙂

Man kann das Wort Webinar natürlich auch ersetzen und so auf die sichere Seite sein – aber ich weiss nicht ob das wirklich nötig ist. Webinar ist wie Apfel ein Begriff der geläufig ist und das Wort Webinar steht sogar im Duden https://www.duden.de/suchen/dudenonline/webinar.

Mich persönlich erinnert diese Geschichte an den Schutz des Wortes „Black Friday“ (Der deutsche “Black Friday” Krieg läuft immer noch). Der Krieg um diese Marke dauert nun schon bald 4 Jahre und eine Lösung ist nicht in Sicht.

Verrückte Leute!