Google Analytics 4 – Aktualisieren und Einrichten

von | Nov 11, 2020 | Allgemein, Technik | 4 Kommentare

Nun ist also Google Analytics 4 Wirklichkeit geworden. Seit ein paar Wochen kann man sein Google Analytics Konto in ein Google Analytics 4 umwandeln und in diesem Artikel zeige ich euch Schritt für Schritt wie man das macht.

Es ist gar nicht so schwer und ist mit wenigen Klicks erledigt.

Achtung: Das Google Analytics 4 ist nicht mit dem alten System kompatibel – man hat also ein neues „Konto“ auch Property genannt. Ob die Daten je vom alten System ins neue rüberkopiert werden kann, bezweifle ich – evtl gibts dann ein Hack im Data Studio von Google.

Also es gibt eigentlich 3 Möglichkeiten jetzt für euch.
1. Ihr lasst alles so wie es ist und ignoriert Google Analytics 4 für die nächsten Monate evtl Jahre und irgendwann dreht euch Google den Saft ab und ihr müsst sofort wechseln.

2. Ihr wechselt jetzt und verliert alle Daten resp. ihr startet „neu“ und habt somit die nächste Zeit viele Möglichkeiten euch hier reinzuknien. Ihr entfernt also den alten Code und ersetzt ihn mit dem neuen Code und könnt dann sofort loslegen und zwar ohne Altlasten.

Ich persönlich bin Anhänger der 3. Möglichkeit – ich erstelle mir ein neues Google Analytics 4 Property und dann lege ich beide Codes in die Webseite hinein. So habe ich nämlich immer noch die Daten des alten System (das auch aktualisiert wird) und gleichzeitig kann ich mich langsam ans neue System reintasten und mich da einleben.

Video Anleitung

Login ins Google Analytics

Um die Umstellung zu starten, müsst ihr einfach in euer altes Google Analytics Konto reingehen und öffnet da den Bereich die zu eurer Webseite gehört.

google analytics 4 aktualisieren 1 - Google Analytics 4 - Aktualisieren und Einrichten

Verwaltung öffnen

Jetzt klickt ihr Links-Unten aufs Verwaltungssystem (Zahnradsymbol) und dann öffnet sich die Konfigurationsseite von Google Analytics.

Nun seht ihr in der mittleren Zeile einen neuen Menupunkt mit der Bezeichnung: ≪Upgrade auf Google Analytics 4≫. Klickt da drauf

google analytics 4 aktualisieren 2 - Google Analytics 4 - Aktualisieren und Einrichten

Upgrade starten

Nun klickt auf den mittleren Button und ihr übernehmt also die Einstellungen vom alten System. Wenn ihr unten klickt, dann verbindet ihr ein neues Google Analytics 4 (das ihr vorhin selbst erstellt habt) und verknüpft es mit dem Upgrade.

google analytics 4 aktualisieren 3 - Google Analytics 4 - Aktualisieren und Einrichten

Textfeld lesen

Nun bekommt ihr ein paar Informationen geliefert die ihr euch durchlesen könnt.

google analytics 4 aktualisieren 4 - Google Analytics 4 - Aktualisieren und Einrichten

Setup

Jetzt habt ihr eigentlich das Konto bereits eingerichtet und jetzt müsst ihr den neuen Google Analytics 4 Code suchen, damit ihr es später in eure Webseite einbauen könnt.

Ihr findet dazu in den Tabs unten einen Bereich wo es heisst Tag-Installation. Klickt da drauf

google analytics 4 aktualisieren 5 - Google Analytics 4 - Aktualisieren und Einrichten

Datenstream

Nun werdet ihr gefragt ob diese Datenstreams korrekt sind. Kontrolliert nochmal ob die Url stimmt die ihr tracken wollt. und klickt dann auf die Pfeilspitze.

google analytics 4 aktualisieren 6 - Google Analytics 4 - Aktualisieren und Einrichten

Code auslesen

Nun findet ihr den Code unter Tagging-Anleitung – geht da auf ≪Allgemeines Website-Tag≫ und kopiert euch den ganzen Code. So sieht er dann in etwa aus.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
<!-- Global site tag (gtag.js) - Google Analytics -->
<script async src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=G-CT4T000000"></script>
<script>
  window.dataLayer = window.dataLayer || [];
  function gtag(){dataLayer.push(arguments);}
  gtag('js', new Date());
 
  gtag('config', 'G-CT4T000000');
</script>

Wie man schön sehen kann, ist der Google Analytics Code ganz neu – früher hiess er irgendetwas mit GA-00000 und jetzt ists ein G-0000.

Wenn ihr diesen Code habt, dann müsst ihr ihn jetzt nur noch in eure Webseite einbauen. Entweder macht ihr es von Hand oder mit einem Plugin (passt auf dass euer Google Analytics Plugin die neuen Codes auch ausführen kann!

Und denkt daran, der neue Google Analytics 4 Code kommt direkt nach dem

und nicht nach Body oder so.

Wie gesagt ich würde den alten Code und den neuen Code beide drin behalten und so habt ihr ein doppeltes Tracking der Webseite. Aber da diese Codes unterschiedlich sind, gibts auch keine Vermischung der Daten.

google analytics 4 aktualisieren 7 - Google Analytics 4 - Aktualisieren und Einrichten

Neues Google Analytics 4 geniessen

Wenn ihr dann wieder zurück auf die Startseite geht, werdet ihr sehen, dass euer Google Analytics nun anders aussieht als früher. Viele Menupunkte sind verschwunden oder verstecken sich woanders.

Ja es geht auch mir so, auch ich muss mich wieder in dieses System einarbeiten und neues lernen – so geht es uns allen.
google analytics 4 aktualisieren 8 - Google Analytics 4 - Aktualisieren und Einrichten

Fazit

Wie ihr sehen könnt, ist es nicht so schwer das System auf Google Analytics 4 umzustellen. Man muss nur darauf achten, dass man den neuen Code korrekt in die Webseite einbaut und das man kein durcheinander im Kopf bekommt 🙂

P.S Ich habe mein Google Analytics Plugin für WordPress soeben auch aktualisiert und nun kann man auch Google Analytics 4 verwenden oder beides oder nur das alte 🙂

Download: Quick Google Analytics

4 Kommentare

  1. reto

    Du schreibst: „Wie gesagt ich würde den alten Code und den neuen Code beide drin behalten“. Das ist vermutlich falsch?
    Falls Universal Analytics bereits mit Hilfe von QTag eingebunden war, werden die Daten korrekt eingelesen weil die Properties über den GA4-Set-Up-Manager (aufgerufen über GA4 Setup Assistant aus dem zu migrierenden Property) automatisch verknüpft sind. Dazu braucht es den zweiten Code nicht.
    Ich hatte lediglich eine Seite, da musste ich von GA4 die QTAG-ID ermitteln und im alten Google Analytics Property die Tags unter Tracking Code „Connected Site Tags“ manuell konnektieren. Sehr tricky. Geht aber.
    Deine Lösung: kontrollier einmal nach, ob nicht doppelt getrackt wird. Und interessant ist halt auch die Frage, ob das doppelte Einbinden zu leichten Performance-Verlusten führt.
    Ich habe bereits getestet ob Daten sowohl mit dem neuen QTAG- als auch mit dem alten QTAG-Code auf beide Properties auflaufen. Ja funktioniert problemlos. Konnektieren ist bidrektional. Eventuell testet Du das mal in Ruhe durch und ergänzst/korrigierst die problematischen Passagen.

    Antworten
    • Eric-Oliver Mächler

      da der alte universal tracking code und der neue ga4 code 2 unterschiedliche systeme sind – wird nicht doppelt getrackt. da es bisher aber nicht danach ausschieht als ob man die Universal daten ins neue ga4 transferieren kann – lass ich beides laufen.
      so kann ich mit den alten universal daten arbeiten und habe noch die neuen ga4 daten und kann da lernen wie das neue system funktioniert mit der KI Sys dahinter….

      Antworten
  2. reto

    Ich nehme das mit dem „Bidirektional“ zurück. Ich kann lediglich die neue QTAG-ID aus dem GA4 ermitteln und mit dem QTAG des Universal Properties konnektieren… Auf die schnelle… Wenigstens funktioniert das.
    Aber offen gesagt: GA4 ist mir gerade suspekt.

    Antworten
    • Eric-Oliver Mächler

      ja ga4 ist ne baustelle und ändert sich fast wöchentlich. darum lass ich beide systeme laufen – eines mit dem ich arbeite und eines wo ich „rumspielen“ und lernen kann.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.