Ich bin immer wieder überrascht wieviel Zeit und Energie die Leute in ihr Instagram Profil investieren. Das schlimme dabei ist ja, dass sie nie ein Backup davon machen. Da man nie sicher sein kann, dass Instagram wirklich für immer da ist, find ich sowas sehr fahrlässig. Man kann eines Morgens aufwachen und Instagram ist tot oder der Account gesperrt – und schon kommt man nicht mehr an seine Bilder…

Ich für meinen Teil finde das ja ziemlich komisch – aber was weiss ich – ich bin ja kein superduper bekannter Instagramer und poste eh nur meine Food-Experimente in meinem Account

Natürlich könnt ihr die Daten von Instagram euch zuschicken lassen, geht einfach in eure Instagram App und folgt diesem Pfad: ≪Einstellung≫ – ≪Sicherheit≫ – ≪Daten herunterladen≫ Und dann schickt euch Instagram einen Downloadlink und ihr könnt dann eure Daten herunterladen. Aber das kann bis zu 48h dauern und für sowas habe ich keine Geduld.

Video

Anleitung

Ich habe nun eine Python-Bibliothek gefunden mit der man einfach ein Backup von seinem Instagram Account machen muss. Ich habe dafür meinen Raspberry Pi wieder ausgepackt – natürlich könnt ihr Python auch auf euren Computer installieren – und es gleich mal ausprobiert.

1
pip3 install instaloader

Nachdem ihr den Instaloader installiert habt, könnt ihr gleich das Backup machen

1
instaloader eric_maechler

eingeben und dann zack läufts und wird heruntergeladen.

Nachdem das Script durchgelaufen ist, hat man einen Ordner mit allen Bilder darin und zu jedem Bild gibts eine Text. Datei die auch die Bildbeschreibung des entsprechenden Bild enthält. Eine sehr schöne Sache.

Wenn ihr danach noch ein wenig mit PHP rumspielt, könnt ihr ein Script schreiben, dass euch ein „internes Instagram“ gibt – wie zum Beispiel das hier bei mir: https://www.chefblogger.me/instagram/