WooCommerce: Einen Mindestbestellwert definieren

von | Feb 4, 2021 | Allgemein | 2 Kommentare

Schlagwörter: functions.php - WooCommerce

Ihr habt es sicher schon in anderen Online Shops gesehen, aber es gibt welche mit einem Mindestbestellwert.

Ich weiss zwar nicht warum man das machen sollte – denn der Kunde bezahlt doch das Porto – aber hier ist noch das Snippet um diese Funktion in WooCommerce einzubauen.

Ihr müsst einfach diesen Snippet nehmen – passt ihn an!! Und dann fügt ihr das Snippet in eure functions.php Datei hinein. Dann sollte es schon laufen

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
/* 
 * WooCommerce - Mindestbestellwert
 */
add_action( 'woocommerce_checkout_process', 'wc_minimum_order_amount' );
add_action( 'woocommerce_before_cart' , 'wc_minimum_order_amount' );
 
function wc_minimum_order_amount() {
 
    $minimum = 50;     // Hier bitte den Mindestbestellwert eingeben
 
    if ( WC()->cart->total < $minimum ) {
 
        if( is_cart() ) {
 
            wc_print_notice( 
                sprintf( 'Der Mindestbestellwert beträgt %s pro Bestellung. Der aktuelle Bestellwert beträgt %s.' , // Text anpassen Warenkorb
                    wc_price( $minimum ), 
                    wc_price( WC()->cart->total )
                ), 'error' 
            );
 
        } else {
 
            wc_add_notice( 
                sprintf( 'Der Mindestbestellwert beträgt %s pro Bestellung. Der aktuelle Bestellwert beträgt %s.' , // Text anpassen Kasse
                    wc_price( $minimum ), 
                    wc_price( WC()->cart->total )
                ), 'error' 
            );
 
        }
    }
 
}




2 Kommentare

  1. Bernhard

    Welchen Code müsste ich hinzufügen, um die Bestellung von virtuellem Produkt, das NULL Euro kostet trotzdem zu erlauben?

    Antworten
    • Eric-Oliver Mächler

      denke da solltest dir direkt ein entsprechendes plugin mit conditional logik suchen. weil sonst wirds kompliziert.
      Sonst musst du damit mal anfangen

      if ($product->is_downloadable(‚yes‘)) {
      // Your Logic.
      }else{
      // Your Logic.
      }
      zu checken ob das produkt was ist zum downloaden. aber sobald du dann noch verschiedene produktarten mixt – also digitale und nicht digitale – dann könnte das sehr schnell kaputt gehen.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress

Allgemein

Technik

Design

Konzept

WordPress Plugins

Interessantes

Vermarktung